Aufrufe
vor 1 Jahr

Das Stadtgespräch September 2019

  • Text
  • September
  • Rheda
  • Zeit
  • Menschen
  • Altstadt
  • Altstadtfest
  • August
  • Angebot
  • Ford
  • Kinder
Das Stadtgespräch Rheda-Wiedenbrück. Mein Rheda-Wiedenbrück.

22 Das

22 Das Stadtgespräch UNSER THERAPIE-ANGEBOT (V. l.) Über den Gutschein für eine Jahreskarte 2020 freuen sich Mattis mit seinen Eltern Sandra und Andreas Lux. Andreas Rommel und Doris Fischer vom Förderverein Freibad Wiedenbrück begrüßten die Familie als 600. Mitglied. NEUES AUS DEM FREIBAD WIEDENBRÜCK Förderverein begrüßt 600. Mitglied (Kem) Mit einer Jahreskarte für die Saison 2020 begrüßten der Vorsitzende Andreas Rommel und die Geschäftsführerin Doris Fischer die Familie Andreas und Sandra Lux mit Sohn Mattis als 600. Mitglied im Förderverein Freibad Wiedenbrück. Die Freude beim Förderverein über das Erreichen dieser Marge ist groß: »Je mehr Mitglieder wir haben, desto stärker ist unser Verein und desto mehr können wir für den Erhalt und die Steigerung der Attraktivität unseres Freibades tun«, sagte der Vorsitzende bei der Begrüßung. Kiosk mit Lounge-Garten So blau wie das Wasser im Schwimmbecken erblüht der Lounge-Garten beim Kiosk: Ein Blütenmix in Blau aus Kugeldisteln, Fette Henne sowie Salbei, Astern, Thymian und Grasnelken sorgt für diese Anmutung. Wogende Gräser spiegeln die bewegte Wasseroberfläche wider. Michaela Riedel vom Blumenhaus Wagner mit den Mitarbeiterinnen Sarah Remken und Thelma Ebeling, die gerade die beste Gesellenprüfung in OWL absolvierte, haben dieses ansprechende Arrangement rund um die Lounge-Zone des Kiosks geschaffen. Das Tolle: Die Pflanzarbeiten erhielt der Förderverein gratis, das Pflanzgut für einen günstigen Kurs. Konflikt um ein Sonnensegel Hans Schalück ist fest davon überzeugt, dass die vor 15 Jahren in Beton eingegossenen Pfähle aus Robinienholz das große Sonnensegel über dem Kleinkinder- Bereich auch weiterhin selbst bei starken Stürmen tragen. Robinienholz ist haltbarer als Eichenholz. So wie bisher schließt er auch die Gefahr aus, dass starke Böen das Segel abreißen und dabei etwa die Karabinerhaken jemand verletzen könnten. Kurzentschlossen hängte er darum Anfang August das große Sonnensegel auf. Die Halterungen setzte er prophylaktisch unterhalb der größeren Längsrisse der Pfähle an. Hans Schalück ist Spezialist in Sachen Segeltüchern und Segelmasten. Das Freibad Wiedenbrück liegt dem heimatverbundenen Mann am Herzen. Sämtliche Sonnensegel für das Bad hat er gesponsert. Stadtverwaltung Wie aber kam es zu der unter-

23 lassenen Anbringung des Segels über dem Kleinkinderbereich? Die Städtische Pressestelle teilte uns dazu mit: »Im Zuge der Aufrüstzeit für die diesjährige Freibad- Saison wurde festgestellt, dass die Holzpfosten, an denen das große Sonnensegel beim Kleinkinder-Bereich befestigt wurde, mittlerweile sehr marode sind. Dies betrifft den Kopf der Pfähle, an dem die Ösen des Segels befestigt wurden, und auch den Bereich, der im Boden verankert ist.Seit ihrer Aufstellung vor 15 Jahren haben sich auf der Oberfläche der Holzstämme eine Vielzahl von größeren Längsrissen gebildet. Im Bereich über der Fundament-Einspannung ist mindestens die obere Holzschicht aufgeweicht und kann leicht entfernt werden. Insbesondere aufgrund dieser Feuchtigkeitsschäden (Fäulnis, Pilzbefall) haben die Pfähle deutlich an Tragfähigkeit verloren«. Bedenken »Über das große Sonnensegel werden verhältnismäßig große Horizontalkräfte (aus Eigengewicht und Windlasten) in die Pfahlköpfe eingeleitet. Die daraus resultierenden Biegezugkräfte im Fußteil der Pfähle können wegen der genannten Schwächung nicht mehr sicher aufgenommen werden. Es ist daher erforderlich, die Holzpfähle durch neue Querschnitte zu ersetzen. Die Gefahr, dass bei stärkeren Windböen das Segel abgerissen und jemand verletzt wird, war eindeutig zu groß. Um die Sicherheit der Badegäste gewährleisten zu können, wurde vereinbart: 1. die Pfosten auszutauschen, diesmal in witterungs-unempfindlicheres Material (Stahlpfosten verzinkt), 2. Die Dimensionierung analog der Längen und Durchmesser der bestehenden Pfosten; umgerechnet auf Rundprofile Stahl, 3. Aufteilung des großen Segels in 2 Segel, daher 2 Pfosten mehr. Strahlende Gesichter über das gelungene Arrangement des neuen Lounge-Gartens: (v. l.) Thelma Ebeling, Sarah Remken, Michaela Riedel mit Roland Wagner nebst Andreas Rommel und Doris Fischer Realisierung Da es mit großem Aufwand verbunden wäre, während der Saison die Ausschachtungsarbeiten vorzunehmen (Gefahrenquelle, gerade im Kleinkinderbereich, Lärmbelästigung etc. durch Bagger usw.) und zur Zeit auch keine Facharbeiter vom Bereich Tiefbau zur Verfügung stehen, werden die Arbeiten direkt nach Ende der Saison (ab Mitte September) ausgeführt. Des Weiteren kann niemand genau sagen, wie die jetzigen Pfosten einbetoniert wurden. Der Statiker kann die entstehenden Sogkräfte und die notwendigen Abmessungen nach jetzigem Stand nicht abschätzen. Daher wird dies ebenfalls Mitte September genauer untersucht. Durch die Bäderverwaltung wurden Sonnenschirme angeschafft. automobile Leidenschaft seit 1929. Die VW Caddy Finanzierungswochen. VW Caddydy Trendline 5-Sitzer 1.0 l TSI EU BlueMotion Technology, 63 kW (84 PS), 5-Gang Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts: 6,6 / außerorts: 4,9 / kombiniert: 5,6 / CO₂-Emissionen kombiniert g/km: 126 / Effizienzklasse: B Deep Black Perleffekt, Plus-Paket, Berganfahrassistent, Servotronic, Mittelkonsole mit Mittelarmlehne u. 3 Becherhaltern (2 vo. u. 1 hi.), el. Fensterheber, Fahrer- u. Beifahrer-Airbag mit Seiten- u. Kopfairbags, Kopfairbags auf den äußeren Sitzplätzen in der 2.Sitzreihe, Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion, el. Außenspiegel, Geschwindigkeitsregelanlage inkl. Geschwindigkeitsbegrenzer u.v.m. 0,00% effektiver Jahreszins¹ Finanzierungsbeispiel Fahrzeugpreis inkl. Überführung & Zulassung: 21.152,00 € Sonderzahlung: 3.600 € Nettodarlehensbetrag (Anschaffungspreis): 17.552,00 € Sollzinssatz (gebunden) p.a.: 0,00 % Effektiver Jahreszins: 0,00 % Zinsen: 0,00 € jährl. Laufleistung: 10.000 km Laufzeit: 48 Monate Schlussrate: 8.000,00 € Gesamtbetrag: 17.552,00 € monatl. Rate: 199,00 €¹ Abbildung zeigt Sonderausstattungen gegen Mehrpreis. Irrtum, Änderungen, Zwischenverkauf vorbehalten. ¹Ein Angebot der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für die Finanzierung nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Das Angebot gilt für Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer mit Ausnahme von Sonderkunden für ausgewählte Modelle. Bonität vorausgesetzt. Gültig für Laufzeiten von 12 bis 48 Monaten und bis zum 31.12.2019. Es besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher. Angebot nur gültig bei Inzahlungnahme eines Altfahrzeugs vonVolkswagen Nutzfahrzeuge, Volkswagen PKW, alle Fremdfabrikate mit LKW- oder PKW-Zulassung. Ausgenommen sind die Konzernmarken der Volkswagen AG: Audi, Bentley, Bugatti, Ducati, Lamborghini, MAN, Porsche, Scania, Seat, Skoda. Das Altfahrzeug muss mindestens 6 Monate auf den Fahrzeugkäufer zugelassen sein. Gültig bis zum 31.12.2019 Ihr Volkswagen Partner: Auto-Zentrale Karl Thiel GmbH & Co. KG, Karl-Thiel-Str. 1, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Tel. +49 5242 5905-666 www.thiel-gruppe.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz