Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch September 2018

  • Text
  • Rheda
  • Kinder
  • Menschen
  • Eltern
  • September
  • Beiden
  • Christian
  • Schulen
  • Zeit
  • Haus
  • Rhwd.de

34 Das

34 Das Stadtgespräch Enge, spitzwinklige Kurven stellen eine besondere Herausforderung an Fahrer und Wagen. 37. ADAC »DIE THIEL GRUPPE« RECKENBERG-RALLYE Helden auf vier Rädern sind voll des Lobes über Rallye-Zentrum (Kem) So muss eine Rallye sein: Traumhafte Strecken, abwechslungsreiche Wertungsprüfungen, begeisterte Fans entlang der Prüfungen, perfekte Organisation und beste Verpflegung sowie ein Rallye-Zentrum mit sehr viel Platz in einem wunderschönen Autohaus. »So was, wie hier in der Autozentrale Thiel wird einem woanders kaum geboten«, schwärmten viele Teilnehmer der ADAC »die thiel gruppe« Reckenberg-Rallye im vergangenen Jahr.« Ebenfalls in diesem Jahr plant, konzipiert und organisiert der Motorsportclub Wiedenbrück (MSC) für Samstag, dem 15. September, eine Rallye, die einfach Spaß macht und für bleibende Erinnerungen sorgen wird. Dank der optimalen Gegebenheiten im Autohaus des Hauptsponsors der Thiel Gruppe ist es dem MSC möglich wieder alles an einem Platz stattfinden zu lassen: Start, Ziel, Regrouping, Siegerehrung, Wohnmobilstellplatz, Trailer, Catering, technische Abnahme und Dokumentenabnahme. Die drei unterschiedlichen Wertungsprüfungen werden zwei Mal durchfahren, so dass die Rallye-Teams insgesamt sechs Wertungsprüfungen absolvieren. Sie befinden sich auf Rheda-Wiedenbrücker, Herzebrock-Clarholzer und Rietberger Stadtgebiet. Die Prüfungen sind bis zum Tag der Rallye für alle Teilnehmer und Zuschauer geheim. Sie werden ausschließlich im Programmheft bekannt gegeben. Sie sind kom- Das Rallye-Team der Auto Zentrale Thiel mit dem rallyefertigen Golf IV plett mit Starterliste und Infos rund um den Rallyesport von den Teilnehmern und Zuschauern am Rallyetag im Rallyezentrum für einen Unkostenbeitrag zu erwerben. Damit erfahren die Fahrer und ihre Co-Piloten, wo sie ihre Wertungsprüfungen absolvieren und die Zuschauer, wo man zuschauen kann. Schon am vorhergehenden Freitag sind die Zuschauer in das Rallye- Zentrum an der Karl-Thiel-Straße in Rheda-Wiedenbrück eingeladen, um mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Und sicherlich besteht auch die eine oder andere Gelegenheit für einen Plausch mit den Rallye-Teams. Für sie heißt es am Freitag Dokumentenabnahme und technische Abnahme. Am Samstag heißt es dann »Benzin liegt in der Luft«, die Rallye auf Bestzeit startet 11.31 Uhr. Der Start der Retro-Rallye auf Sollzeit folgt um zirka 12.31 Uhr. Ab 14 Uhr sind die Fahrzeuge nach und nach zur kurzen Pause wieder am Rallyezentrum und werden schließlich zu zirka 16.30 Uhr zum Ziel der Rallye wieder in der Auto-Zentrale Thiel eintreffen. Die Fans sind natürlich gespannt, ob das 2017er- Siegerteam Martin Schütte und Kerstin David an den Vorjahreserfolg anknüpfen kann. Das Auto Zentrale Thiel Rallye-Team Das Team der Auto Zentrale Thiel geht in diesem Jahr zum zweiten Mal mit seinem VW Golf IV GTI an den Start. Neben den Auszubildenden Steven Ahlenkamp, Sebastian Mootz, Jan-Josef Biermann René Bülck, Julian Fecke sowie Thomas Janzen, Cemal Ünal, Moritz Braun, Sarah Bachmann und Neriman Önder sind neu dabei Valentin Frerick, Blerton Ramadani, Ibrahim Akbulut, Mathias Wagner sowie Vivien Kosfeld und Celina Hübner. Sie bilden eine coole Truppe, die mit Begeisterung alle anfallenden Aufgaben rund um die Rallye im Rahmen eines Projekts nach Feierabend absolviert und aus ihren Reihen wiederum den Fahrer und Beifahrer für die Teilnahme an der Rallye in der Fahrzeug-Gruppe G (seriennahe Rallye-Fahrzeuge) stellt. Ihre Begleiter, Verkaufsleiter Thomas Klemm und Serviceberater Christoph Callies zu dem Ziel des Rallye-Teams: »Wir wollen dabei sein, nicht auf Platz Eins fahren. Das hat unser Team im letzten Jahr geschafft. Was sie dabei geleistet haben war stark. Das bestätigten uns die langjährigen Profis. Höher sind unsere Ansprüche auch nicht in diesem Jahr. Letztendlich ist es nicht selbstverständlich, dass die thiel-gruppe dieses Projekt auch finanziell mitunterstützt. Für uns ist es jedoch eine Investition in die Zukunft, unsere Azubis haben hier die sicher einmalige Möglichkeit neben ihrer normalen Berufsausbildung in Eigenverantwortung dieses Projekt weiter auszubauen, Sponsoren zu generieren und die Fahrzeugtechnik hautnah zu erleben«, betont Thomas Klemm. Christoph Callies fügt hinzu: »Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Noch schnell dem Auto den nötigen Feinschloff geben und die Rallye kann beginnen«. Wer in diesem Jahr als Pilot und Beifahrer im Golf GTI sitzen wird, ist aktuell noch geheim, wird aber rechtzeitig über die sozialen Medien im Netz veröffentlicht.

35

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz