Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch September 2017

  • Text
  • Rheda
  • September
  • Kinder
  • Zeit
  • Menschen
  • Stadt
  • Altstadtfest
  • Thiel
  • Arbeit
  • Haus

2 Das

2 Das Stadtgespräch Ford Transit Lädt viel, braucht wenig. € FORD TRANSIT KASTENWAGEN LKW BASIS Bordcomputer, Beifahrer-Doppelsitz, 4-fach verstellbarer Fahrersitz, Fensterheber vorn elektrisch, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Trennwand zum Laderaum, Trittstufe hinten Günstig mit der monatl. Leasingrate von 139,00 netto 1,2,3 Full-Service bei Leasing inklusive! Das Full-Service-Angebot umfasst jegliche Wartung, Inspektion, Beseitigung verschleißbedingter Schäden. Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Bielefelder Str. 68 33378 Rheda-Wiedenbrück | Telefon (05242) 92 02 0 www.fordlueckenotto.de | www.facebook.com/fordlueckenotto 1 Leasingrate auf Basis eines Kaufpreises von € 29.900,- netto (€ 35.581,00 brutto). 2 Ein Gewerbekundenangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, Josef-Lammerting-Allee 24-34, 50933 Köln. Angebot gilt bei Vertragsabschluss bis 30.09.2017 und nur für Gewerbekunden (ausgeschlossen sind Großkunden mit Ford Rahmenabkommen sowie gewerbliche Sonderabnehmer wie z.B. Taxi, Fahrschulen, Behörden). 3 Gilt für einen Ford Transit Kastenwagen LKW Basis 350 L2 Frontantrieb 2,0-l-TDCi Ford EcoBlue 77 kW (105 PS), € 139,00 netto (€ 165,72 brutto) monatliche Leasingrate, € 0,- netto (€ 0,00 brutto) Leasing-Sonderzahlung, bei 36 Monaten Laufzeit und 30000 km Gesamtlaufleistung.

3 Das Stadtgespräch im September KLEIDUNG Herbst- und Wintermode in der Stadt Seite 10 Foto: Lucky Business – shutterstock.com Gitarrist, Sänger und Songschreiber Roberto Morbioli, Frontman von Morblus, reißt das Publikum mit explosiven Blues mit. RECKENBERG-FESTIVAL AM ERSTEN SEPTEMBERWOCHENENDE Bühne frei für internationale Blues-Show TRADITION Drei Tage feiern beim Altstadtfest Rheda Seite 14 (Kem) Beim Reckenberg-Festival werden am Freitag, dem 1. und Samstag, dem 2. September abermals Top-Formationen das Publikum mit einer ungebündelten Energie und Kreativität bei unvergesslichen Momenten für sich gewinnen – machtvoll, stimmstark und mit großer Performance. »Bluesman« Filippo Speranza ist es nun bereits zum dreizehnten Mal gelungen, durch die Verpflichtung der italienischen Formation Morblus und der Band Soulfood charismatische Lichtpunkte aus der internationalen Blues-Szene zu setzen, die den Reckenberg an zwei Tagen wieder zur Pilgerstätte für diese Musik machen. Dessen Spirit und Seele den Gästen zu vermitteln ist die Botschaft des Cheforganisators. Mit diesem Konzept machte er das Reckenberg Open Air zu einem starken Synonym für mitreißenden Blues, Soul, Bluesrock und Rhythm & Blues. Kein Wunder: Er verpflichtet immer Bands, die mit ihrer Kraft und ihrem Groove die Zuhörer begeistern, so wie passionierte Blues-Fans es von allen großen Blues-Bühnen Europas und Amerikas her schätzen. Wie immer: Eintritt frei. Start an beiden Tagen um 18.00 Uhr. The HickUps The HickUps als Support erwiesen sich beim Reckenberg-Festival 2016 als Gig. Kein Wunder, dass Filippo das Quintett auch in diesem Jahr wieder verpflichtet hat. Am Freitag eröffnet es das Festival abermals, diesmal als Vorgruppe von Morblus. Hick- Ups sorgt mit leichtem Rock à la Brian Adams und Queen für eine »waaahnsinns«-Stimmung. Morblus Hauptact auf der Reckenberg- Bühne ist am Freitag Morblus. Diese Band um den Gitarristen, Sänger und Songschreiber Roberto Morbioli, steht seit über 25 Jahren für den explosivsten Blues- Export Italiens. Gefühlvoller Blues, melodiöser Soul und energiegeladener Bluesrock sind der Sound, für den Morblus steht und mit der die Band internationale Erfolge feiert. Und es ist der unverkennbare Stil, der dem charismatischen Bandleader, Roberto Morbioli mehrere gelungene Touren durch die USA ermöglicht hat. Dort, in der Wiege des Blues, gibt er regelmäßig Konzerte mit amerikanischen Größen der Szene und schafft es auch dort, das Publikum mitzureißen. Durch die langjährige Erfahrung auf der Bühne, getrieben von Talent und Leidenschaft, hat Morbioli seinen ganz eigenen Stil gefunden. Somit schafft er den Brückenschlag zwischen eigenen Songs und Cover-Versionen bekannter Bluesklassiker und setzt diesen seinen unverkennbaren Stempel auf. Niemals langweilig oder vorhersehbar, damit mit umso mehr Soul und einem Händchen für die Interpretation. Mittlerweile sind sieben Alben, hauptsächlich mit eigenen Songs erschienen. Auch eine Live-DVD zählt zu den Produkten einer langen Bandgeschichte und dem engen familären Verhältnis der einzelnen Musiker. GESCHICHTE Foto-Schaufenster- Aktion-Rheda Seite 17 VERKEHR Radfahrer contra Fußgänger im Bahnhof Seite 21 UMWELT Streicht Landesregierung Dichtheitsprüfung? Seite 40

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch Ausgabe Dezember 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Oktober 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe September 2020
Das Stadtgespräch August 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Juli 2020
Das Stadtgespräch Juni 2020
Das Stadtgespräch für Rheda-Wiedenbrück Ausgabe März 2020
Das Stadtgespräch Rheda-Wiedenbrück Ausgabe Februar 2020
Das Stadtgespräch Dezember 2019
Das Stadtgespräch November 2019
Das Stadtgespräch Oktober 2019
Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz