Aufrufe
vor 5 Jahren

Das Stadtgespräch September 2016

  • Text
  • September
  • Rheda
  • Termin
  • Stadt
  • Kreis
  • Kinder
  • Menschen
  • Zeit
  • Haus
  • Altstadtfest

64 GESCHÄFTLICHES

64 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen KREISSPARKASSE WIEDENBRÜCK Start für die Ausbildung ist freigegeben Neun neue Auszubildende starten in diesem Jahr ihre Ausbildung bei der Kreissparkasse Wiedenbrück. Bereits zum fünften Mal schafft das heimische Kreditinstitut dabei auch einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen. Somit bildet die Kreissparkasse nunmehr 34 Auszubildende aus. Mit etwa 340 Mitarbeitern ist die Kreissparkasse Wiedenbrück ein bedeutender Arbeitgeber in ihrem Geschäftsgebiet. Die aktuellen Einstellungen zeigen den hohen Stellenwert einer fundierten Ausbildung. So stellt die Kreissparkasse Personalbesetzungen aus den eigenen Reihen mit gut ausgebildeten Mitarbeitern sicher. Dazu sagt Sparkassendirektor Werner Twent im Rahmen der Begrüßung: »Ich freue mich, dass wir so vielen jungen Menschen aus der Region eine berufliche Perspektive bieten können und die hohe Ausbildungsquote von über zehn Prozent beibehalten. Unser Ausbildungskonzept bildet für den beruflichen Werdegang die solide Basis. Denn nur eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung sind die Garanten für ein weiterhin erfolgreiches Operieren der Kreissparkasse am Markt«. Im Rahmen einer Einführungswoche werden Janine Gödecke- Südhaus, Marvin Grundmeier, Pia Haßmann, Joana Heitmann, Jennifer Hoffmann, Valerie Holz, Sabrina Ossenbrink, Janek Reimann und Tim Stadtmann theoretisch und praktisch an die Tätigkeiten in der Kreissparkasse Sparkassendirektor Werner Twent (3.v.r.) begrüßte gemeinsam mit dem Leiter des Vorstandssekretariats Jens Ahlert (8.v.l.) und der Personalreferentin Janina Struchholz (4.v.l.) den Ausbildungsjahrgang 2016 der Kreissparkasse Wiedenbrück mit ihren Eltern. herangeführt. »Ergänzt wird die berufliche Praxis durch theoretische Grundlagen, die im Berufsschulunterricht vermittelt werden sowie kunden- und beratungsorientierte Trainings. Durch die Übernahme verschiedener anspruchsvoller Projektarbeiten werden Theorie und Praxis zusätzlich verknüpft«, stellte Personalreferentin Janina Struchholz weiter fest. Auch für das Jahr 2017 stellt die Kreissparkasse Wiedenbrück wieder ähnlich viele Ausbildungsplätze bereit. Informationen rund um die Bewerbung sind auf der Internetseite der Kreissparkasse Wiedenbrück unter www.kskwd. de zu finden. TÖNNIES UNTERNEHMENSGRUPPE Ausbildung wird weiter ausgebaut Mit strahlenden Gesichtern bekamen die Auszubildenden bei Tönnies ihre Zeugnisse von Clemens und Margit Tönnies überreicht. Die Azubis für die Fachkraft Lebensmitteltechnik und Lagerlogistik sowie Kraftfahrer und Industriekaufleute wurden nach Abschluss der Ausbildung geehrt und erhielten ihre Abschlusszeugnisse. Besonders erfreulich ist, dass 13 der 16 Auszubildenden von Tönnies übernommen wurden und dem Unternehmen treu bleiben. »Ich freue mich über jeden Einzelnen, der eine erfolgreiche Ausbildung bei uns absolviert. Umso mehr wenn die jungen Leute anschließend auch bei uns im Haus bleiben«, sagte Clemens Tönnies. Das Unternehmen legt in der Ausbildung besonderes Augenmerk auf die gute Ausbildung im Betrieb, Clemens und Margit Tönnies gratulierten den Absolventen. aber auch in der Berufsschule. So wird beispielsweise, wenn es notwendig ist, Nachhilfe organisiert oder Themen nochmals aufgearbeitet. Zur Stärkung der Teamarbeit unter den Azubis finden mehrfach im Jahr Social Events statt, bei denen alle Auszubildenden eingeladen werden gemeinsam etwas zu unternehmen. So wurde beispielsweise in den vergangenen Jahren gemeinsam Bowling und Lasertech gespielt und ein Schalke-Heimspiel in der Arena Auf Schalke besucht. Zum neuen Ausbildungsjahr erhöht Tönnies wiederrum seine Plätze und wird 64 neue Azubis einstellen. Insgesamt befinden sich dann 157 junge Menschen in der Ausbildung bei der Tönnies Unternehmensgruppe.

GESCHÄFTLICHES 65 anzeigen TAG DER OFFENEN TÜR AM 3. SEPTEMBER 2016 Weight Watchers Tag der offenen Tür im Weight Watchers Center Rheda, Portlandstraße 97, am Samstag, den 03. September von 9.00 bis 19.00 Uhr. Jeder ist herzlich eingeladen, der an dem Konzept interessiert ist. Wer kennt das nicht? Die Hose kneift, wieder ein, zwei Kilo zuviel auf der Waage. Abnehmen und das Gewicht halten wäre jetzt der richtige Weg – Ihrer auch? Dann nutzen Sie diesen Tag um Ihren Einstieg in ein schlankeres Leben zu starten. Weight Watchers ist eine Ernährungsumstellung, mit der man Gewicht verlieren und dann dauerhaft halten kann. Jeder bekommt sein individuelles Tagesbudget an Punkten, welches man für Lebensmittel und Getränke seiner Wahl verwendet. In der Gruppe mit Gleichgesinnten fällt das Abnehmen leichter, egal ob Sie berufstätig, Rentner, alleinstehend oder Familienmensch sind. Was erwartet Sie nun genau am Samstag? 10 Uhr – Schnuppertreffen Jeder ist herzlich willkommen, der sich ein Treffen einfach mal unverbindlich anschauen möchte. Ab 11 Uhr – »Große Größen- Trödelmarkt« ab Konfektionsgröße 44 14.00 Uhr – beginnt der neue »8-WOCHEN-STARTERKURS« idealerweise mit Voranmeldung Um einen perfekten Einstieg zu bekommen, bietet Ihnen Susanne Schacht, Coach im Weight Watchers Center Rheda, jetzt exklusiv den Starterkurs an. Ein abgeschlossener Kurs um dem Wunschgewicht näher zu kommen. Und wichtig: Gehungert wird nicht! In den insgesamt 8 Treffeinheiten lernen Sie mit Ihrem Coach das WW- System von Grund auf kennen. Egal ob Ihnen Weight Watchers geläufig ist oder Sie zurzeit als Teilnehmer nur online aktiv sind. Vielleicht haben Sie aber auch noch nie etwas von WW gehört. In diesem Kurs sitzen alle in einem Boot und es wird in lockerer Atmosphäre vermittelt, wie man das neue SmartPoints-Programm in sein Leben integrieren kann. Im speziellen Kursangebot für 69.90 € sind Startermaterial inkl. Punkteübersicht, wöchentliche Broschü- Susanne Schacht re, eine App fürs Handy und der @ssistent im Internet, inkl. Lebensmitteldatenbank enthalten. Neugierig geworden? Noch Fragen? Melden Sie sich einfach bei Ihrem persönlichen Coach Susanne Schacht 0176/63321921 oder susanne-schacht@email.de Samstag keine Zeit? Sie sind auch jederzeit in einem der 5 »Offenen Treffen« willkommen. Montag 19.30 Uhr; Dienstag 8.00 Uhr & 10.00 Uhr & 17.15 Uhr; Samstag 10.00 Uhr FRÜCHTE-QUELLE ÖKSÜZ FRÜCHTE-QUELLE ÖKSÜZ Lebensmittelgeschäft mit erweitertem Sortiment wieder eröffnet »Gott sei Dank. Endlich können wir wieder im Quartier einkaufen«. So mancher Kunde sprach mit diesem Satz allen »Wegböhnern« aus dem Herzen. Der seit 35 Jahren bestehende Lebensmittelladen an der Frankensteiner Str. 19 hatte seine Tore am 17. August 2016 wieder eröffnet. Auf Grund von Straßenbauarbeiten konnten die Kunden das Geschäft ein viertel Jahr lang nicht erreichen. Inhaber Amanyil Öksüz und seine Frau Atiya konnten sich über vielfältige Komplimente freuen. Die Kunden äußerten sich begeistert über die pünktlich zur Wiedereröffnung getroffene Umgestaltung der Geschäftsräume. Alles ist jetzt heller und freundlicher. Im vorderen Bereich befindet sich nun neu ein Brotshop mit täglich frischem Brot, Brötchen und Gebäck von der Bäckerei Nordgerling. Ebenso frisch ist das in einer besonderen Abteilung angebotene Obst und Gemüse. Die von dem Inhaber selber von einem Großmarkt abgeholten Früchte zeichnen sich in bewährter Weise durch eine top Qualität zu top Preisen aus. Ebenfalls Geflügel gibt es jeden Tag frisch. Ab September ist an jedem Freitag »Fischtag«. Die Kunden können dann zwischen 10 und 12 Sorten an der Fischtheke wählen. Die frische Ware gibt es als Filet oder als ganzen Fisch. Gern erfüllt das Geschäft in diesem Metier auch spezielle Kundenwünsche. Das sprichwörtlich große Lebensmittel-Sortiment mit Produkten aus aller Welt rundet das Programm der Früchte-Quelle ab. »Wir freuen uns riesig, dass wir mit unserem Geschäft für unsere Kunden wieder am bekannten Standort da sein können«, berichtet das Ehepaar Öksüz. Während Amanyil und Atiya Öksüz freuen sich, ihre Kunden wieder am bekannten Standort an der Frankensteiner Str. 19 begrüßen zu können. der dreimonatigen Pause hatte ihr das Unternehmen Tönnies beim Werksverkauf die Möglichkeit zur Weiterführung der Früchte-Quelle gegeben. Vielleicht ergibt sich daraus eine dauerhafte Kooperation, erfuhren wir. Das Geschäft erwarb sich ebenfalls einen guten Ruf als Lieferant für Kindergärten und Hotels sowie Pizzerien und Imbiss-Läden. Die Lieferungen sind in diesem Segment stets genau auf den Bedarf abgestimmt. Amanyil Öksüz und seine Frau Atiya führen das Geschäft seit 12 Jahren. Sie haben es in zweiter Generation von den Eltern übernommen. Die Öffnungszeiten: Mo – Sa 7.30–18 Uhr. Telefonische Kontakte: 05242-938963, 01797138914, Fax 05242-5788827, E-Mail: fruechtequelle@web.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz