Aufrufe
vor 5 Jahren

Das Stadtgespräch September 2016

  • Text
  • September
  • Rheda
  • Termin
  • Stadt
  • Kreis
  • Kinder
  • Menschen
  • Zeit
  • Haus
  • Altstadtfest

50 RÄTSELSEITE

50 RÄTSELSEITE Das Stadtgespräch Schwedenrätsel Großraumwohnung (engl.) ein Haus errichten ungebunden Speisenzubereiter Aufsehen, Skandal unrichtig student. Organisation (Abk.) von gewaltiger Größe irischer Schriftsteller keinesfalls, nie und nimmer Stadt in Mittelitalien, am Arno tragbarer Stab mit offener Flamme Nachlassempfängerin altägyptischer Gott 3 Opfertisch weibliches Pferd 6 Person) (Oscar) 5 2 eine Zahl engl. Adelstitel: Graf flink, schnell in einer Reihe warten Hauptstadt der Steiermark Würde, Ansehen vollendete Entwicklung dt. Komponist (Max) alleinig, ausschließlich Grill; Kamin- 8 gitter u. Asien 7 Schwermetall italienischer Tenor (Enrico) annähernd, ungefähr jemandem selbst gehörend heiße Quelle Lösung: persönl. Fürwort (zweite Stromspeicher (Kurzwort) Segelbefehl Himmelsrichtung Lungentätigkeit Muse der Geschichte vorspringender Mauerstreifen Zuckerrohrbranntwein 4mittel Holzblasinstrument Sitzmöbelstück Stadtteil von Berlin ein Wacholderbranntwein landwirtschaftliches Gerät große Tür, Einfahrt Vorsilbe: unterhalb (lat.) Triumph, Erfolg im Wettkampf zerbrochen höchster Teil der Karpaten Gebirge zwischen Europa Senke vulkanischen Ursprungs früherer türkischer Titel Fluss zur Donau 1 Mut, Schneid (ugs.) Türsummer; Küchengerät englische Schulstadt Fechthieb in Geldscheinen oder Münzen Ausruf des Erstaunens Korridor, Gang chemisches Zeichen für Selen aus tiefstem Herzen sehr kalt Gastspielreise Bindewort Kindertagesstätte Raumfahrtbehörde der USA Verbundenheit, Vertrautheit Sportfischer 1 2 3 4 5 6 7 8 Unser Lösungswort vom letzten Mal: Schlemmen Sudoku Tragen Sie in die leeren Felder die Ziffern 1 bis 9 so ein, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem 3-x-3-Gebiet jede der Ziffern 1 bis 9 genau einmal vorkommt. leicht 4 6 3 5 5 7 8 2 9 4 8 3 2 7 3 1 7 8 1 9 6 2 9 7 6 1 1 2 6 7 4 8 6 5 4 9 6 4 1 4 1 1 3 9 6 4 4 5 2 1 9 8 1 5 7 3 2 7 4 9

51 BÜRGER FÜR RHEDA-WIEDENBRÜCK Ortseingangs schilder erneuert und neue Bänke gebaut (Kem) Für Josef Pollmeier und Paul Billen sowie Georg Berger und Gerhard Wissel ist es eine Ehrensache, sich für die Stadt einzusetzen. Ständige Mitarbeiter sind sie seit vielen Jahren in der ehrenamtlichen fünfzehnköpfigen Grünpflegetruppe der Flora Westfalica. Kürzlich stellten sie zwei von ihnen selber erstellte Bänke in der Höhe der neuen Skateranlage auf. Eine dritte Bank fand Platz auf dem Rodelhügel. Das Material für die drei Bänke sponserte die Kreissparkasse und die Familie Alfons aus Rhe- da. Die Hohenfelder Brauerei ließ die Vier bei den Arbeiten mit einer 24er-Kiste Gerstensaft nicht verdursten. Jüngst erneuerte Josef Pollmeier mit Unterstützung seiner Freunde die vier historischen Ortseingangsschilder »Wiedenbrück die 1000-jährige Stadt«. Die Schilder wurden anlässlich der Feier im Jahre 1952 aufgestellt. Sie befanden sich in einem sehr schlechten Zustand. Der CDU-Ortsverband Wiedenbrück wurde darauf im Rahmen ihrer regelmäßigen Bürgergespräche aufmerksam gemacht. (V.l.) Josef Pollmeier, Paul Billen, Georg Berger, Gerhard Wissel Er nahm sich der Sache an und bat Bürgermeister Theo Mettenborg um die Instandsetzung der Schilder. Dieser übertrug die Aufgabe dem städtischen Bauhof. Er fand Unterstützung bei Josef Pollmeier. Dieser hat schon ein weiteres Projekt auf der Agenda: Er renoviert ein viele Jahre lang verschollen gewesenes Kruzifix für ein Gehöft in Pavenstädt. RHEDA-WIEDENBRÜCKER ENERGIEGENOSSENSCHAFT Warnung vor dem neuen Energiegesetz (Kem) Auf der ersten Generalversammlung nach der Errichtung der beiden genossenschaftlich betriebenen Windkraftanlagen wurde mehrfach die Freude darüber ausgedrückt, was man gemeinsam auf die Beine gestellt hat und die Dankbarkeit darüber, dass so viele ihre Fachkompetenz ehrenamtlich in das Projekt eingebracht haben. Einstimmig schlossen sich die 80 anwesenden Genossen einem Appell gegen die Novelle des Erneuerbaren Energiegesetzes (EEG) an. In der Resolution heißt es u. a.: Sollte der vorlie- gende »Entwurf so beschlossen werden, droht er die Energiewende auszubremsen. Mit dem Entwurf wird der Anteil Erneuerbarer Energien am Strommix in Deutschland auf 40 – 45 % noch im Jahre 2025 festgeschrieben. Dabei müsste Deutschland nach Expertenmeinung dann schon einen Anteil von mindestens 60 % aufweisen, um nur die verpflichtenden Ziele des Weltklimaabkommens von Paris zu erfüllen. Bereits jetzt haben wir einen Anteil von rund 35 %. Der vorliegende Gesetzentwurf ist nicht akzeptabel!«. (V. l.) Hubert Leiwes, Rainer Wennemar und Peter Rentrup mit der Resolution gegen die Novelle des EEG

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz