Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Stadtgespräch Oktober 2019

  • Text
  • Rheda
  • Ebenfalls
  • Theo
  • Oktober
  • Menschen
  • Stadt
  • Zeit
  • Familie
  • Herbstkirmes
  • Augen
Das Stadtgespräch Oktober 2019 Mein Rheda-Wiedenbrück

8 Das

8 Das Stadtgespräch Hbstkirmes . . Wiedenbruck VERKAUFSOFFENER SONNTAG 6. OKTOBER VON 13 - 18 UHR Mit uns immer gut verbunden... Wir beraten dich gerne! Ihr Vodafone Partner vor Ort .in der Halle 4 .rheda-wiedenbrück .fon: (05242) 5790757 Pirates Adventure Nach der Wiedenbrück-Premiere 2006 macht das Laufgeschäft Pirates Adventure des Lippstädters Michael Schneider in diesem Jahr abermals Station auf dem Bü- ab 22:00 Uhr Business Premium Store Glasneck.com | Thomas Glasneck GmbH Kirmes Party Freitag 04.10.19 Samstag 05.10.19 Kirmesmontag Party ab 12 Uhr DJ Lou legt für euch auf! Freitag & samstag Happy Hour 22:00 bis 24:00 Uhr Bier 0,25l 2 € Berliner Luft 2cl 1 € Ihr Fachbetrieb für Fenster und Haustüren Fenster & Haustüren für Neu- / Altbauten NEU: ift-zertifizierte Montage Sicherheit Nach- und Umrüstung Rollläden | Wartung | Reparatur Insektenschutz aus eigener Herstellung ZERTIFIZIERT Wir sind Mitglied im Netzwerk »Zuhause sicher«. Am Woestekamp 6 · Rheda-Wiedenbrück · 0 52 42 / 4 66 12 · www.fechtelkord-fenstertechnik.de das Karussell komplett abgebaut. Bio-Öl ist selbstverständlich. Die diesjährige Premieren-Tour des Jetlags wurde zu einer Erfolgstour. Nun wird der Jetlag auch auf der Herbstkirmes wirbeln. Wer tanzt mit den Hexen? Ganz schön heftig wird es ebenfalls, wenn man auf der Herbstkirmes mit den Hexen tanzen möchte. Der Bonner Schaustellerbetrieb Markmann & Söhne lädt zu diesem Vergnügen auf dem Kirchplatz mit dem Rundfahrbetrieb »Hexentanz« ein. »Habe bisher auf wenigen Kirmesattraktionen so einen Spaß gehabt wie beim tollen Ritt auf dem Hexentanz«, schreibt ein Follower in Facebook über das Kult- Fahrgeschäft. Auf den ersten Blick sieht das Rundfahrgeschäft fast harmlos aus. Aber das täuscht: Um eine riesige, 16 Meter hohe flammende Mittelsäule drehen sich rasend schnell die tanzenden, aufsteigenden 12 Trägerarme – vorwärts oder rückwärts. Ein Highlight sind die an ihren Enden befestigten »Propeller«. Sie sorgen während der Fahrt für zusätzliche spannende Drehmomente der beiden an ihnen befestigten Zweier-Fahrgast-Gondeln. Kurzum: Der Hexentanz ist eine richtige Adrenalin-Maschine für die ganze Familie. In diesem Jahr rockt das Unikat erstmals in Wiedenbrück. Es fällt ebenfalls durch seine aufwendige Hexenbemalung und LED-Beleuchtung auf. Das sieht einfach Hammer aus. Keine Angst vor Nessy Nach der gelungenen Wiedenbrück- Premiere in 2013 stößt die Riesenschaukel »The Real Nessy XXL« nun abermals auf der Herbstkirmes in den Himmel vor – heuer auf dem Marktplatz. Dort erweckt sie den Mythos von Loch Ness zum Leben. Sie vermittelt ein Kirmeserlebnis, das man sich sonst allenfalls nur in Verbindung mit dem Reiten auf dem sagenumwobenen schottischen Ungeheuer Nessi vorstellen mag. Ebenfalls mit moderner LED-Technik ausgestattet, sowie Animationen und Geräuschen des schottischen Ungeheuers Nessy nebst Wasserspielen trifft dieser Kirmes-Betrieb mit Sicherheit den Geschmack von Jung und Alt. Ein britischer Nessy-Fan twitterte: »I was on it and I have to say it‘s great. I do it again!« Die Schaukel ist bereits über 100 Jahre alt. An ihrer magischen Anziehungskraft hat sie trotz der modernen High Tech-Fahrgeschäfte kein bisschen eingebüßt. Einen Ritt auf Nessy will sich eben keiner entgehen lassen. Die Markmänner Die Schaustellerfamilie Markmann als Nessy-Inhaberin ist damit zweimal auf der Herbstkirmes vertreten. Das florierende Familienunternehmen ist bereits in siebter Generation auf den Kirmesplätzen unterwegs. Die achte Generation ist schon mit dabei. Eine aus dem 19. Jahrhundert stammende Fotografie zeigt Ur-Ur-Urgroßvater Marcellus Paul Milker. Dieser reiste damals mit einer Athletenshow umher. Als »stärkster Mann der Welt« stemmte er Pferde und sprengte Polizeiketten mit dem Oberarm. Was vorher war ist nicht bekannt. Aber wie es weiterging. Irgendwann folgte das erste Karussell: ein Hängekarussell, dass noch von Menschenhand angetrieben wurde. Ab 1910 kam dann eine Schiffschaukel hinzu – die bis heute in Familienbesitz ist. Darüber hinaus betreibt die Schaustellerfamilie weitere Fahr- und Kirmesgeschäfte, wie: Octopussy, die Laufbetriebe Super Marci World sowie das Aqua-Labyrinth. Und einmal im Jahr die Restaurationsbude Pützchens Markt Treff auf dem Heimat-Jahrmarkt in Bonn. Die ganze Familie ist in dem Kirmesbetrieb involviert. Eine wahre Schausteller- Dynastie.

9 Um eine 18 m hohe Mittelsäule kreist hammerstark der Hexentanz. schers Platz. Es ist ein sehr aufwendiger, cooler Betrieb, in seiner Art europaweit einmalig, mit sehr viel Herzblut gefertigt. Auffällig ist schon von weitem der acht Meter lange Hai vor dem 16 Meter hohen Betrieb. Die klassische Pinselbemalung passt optimal zum Thema. Ohne Ende gibt es Details: Jutesäcke, Netze, Kanonen, Piraten und Papageien als Eyecatcher, und, und, und. Die Besucher des Laufgeschäfts erleben in fünf Räumen simulierte Geschichten. Eine Elektroinstallation sorgt dafür, dass die Figuren und Inszenierungen sich bewegen, sprechen, Geräusche machen oder singen. Jede Darstellung hat hier eine eigene Endstufe. Es funkelt, glitzert und schillert. Die Türen fallen hinter den Besuchern zu. Ein Schiffsuntergang steht am Anfang des spaßigen Parcours. Das Schiff taumelt im Sturm. Die Gäste müssen sich an Seilen festhalten. Es ist definitiv schlechtes Wetter. Von der Decke herunter nieselt es. »Aufpassen!« ruft der Papagei in einer Wassergrotte. Der Sumpf blubbert. Die Gäste gehen über Stein im grün fluoreszierenden Wasser. Aus ei- in Wiedenbrück

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz