Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Stadtgespräch Oktober 2019

  • Text
  • Rheda
  • Ebenfalls
  • Theo
  • Oktober
  • Menschen
  • Stadt
  • Zeit
  • Familie
  • Herbstkirmes
  • Augen
Das Stadtgespräch Oktober 2019 Mein Rheda-Wiedenbrück

10 Das

10 Das Stadtgespräch Ihr Partner in Sachen Medientechnik! • TV-Geräte • Heimkinosysteme • Netzwerk • Audiosysteme • Küchenradios • Satellitentechnik • Dockingstaons • Internetradios • Mulroomsysteme • Alarmsysteme / Sicherheitstechnik • Planung auch vor Ort bei Ihnen zu Hause. Starke Marken - Starke Lösungen - Starker Partner Inhaber Peter Linnemann Klingelbrink 18 33378 Rheda Wiedenbrück Tel: 05242-90440 nem Haikopf stößt Wasserdampf. Da kommt auch schon ein Alligator aus dem Wasser geschossen. Kein Grund zur Panik! Ein Kerker fesselt mit Schreckmomenten. Da ging schon mancher Besucher erschrocken zu Boden. Wahrlich: Das Leben der Piraten ist nicht einfach. Das bestätigen auch die Piratengruft und eine einstürzende Decke in einem Weinkeller. Das Team des Schaustellers benötigt bis zu drei Tage für den Aufbau. Bei Vollgas geht es auch an einem langen Tag. Alle Wagen sind in dem seit 2000 geführten Geschäft verbaut. Vorher ging das in sechster Generation geführte Familienunternehmen 17 Jahre lang mit einer Geisterbahn auf Reise. Formel Eins Schon längst zum Inventar gehört André Schneiders 4-Säulen-Autoscooter »Formel Eins« auf dem Büschers Platz. Der in Brackwede beheimatete Fahrbetrieb ist der Treffpunkt der Jugend. Die Autos des Publikumsmagneten sind zudem mit kindgerechten Sitzschalen für die kleinen Fahrgäste ausgestattet. Und das Fahrgeschäft fasziniert mit der neuesten LED-Beleuchtung sowie einer Lasershow, die den Scooter nachts in eine magische Lichterwelt tauchen. Dazu bezaubern eine aufwendig bemalte Front, eine beleuchtete Edelstahl-Fahrbahn, Nebel- und andere Effekte. Dafür stehen André mit seiner Frau und ihrem Team. Disco Jet Der Klassiker Disco Jet von Arno und Nicole Heitmann aus Münster ist nicht vom Marktplatz wegzudenken. Bei dem Power-Betrieb geht es wieder mit rasanten Vor- und Rückwärts-Fahrten über Berg und Tal. Der Lieblingsbetrieb des Publikums hat eine aufwendige Bemalung und eine einzigartige Effektbeleuchtung. Der Treffpunkt für Jung und Alt verwandelt sich abends in eine mobile Diskothek, wo die neuesten Charts gespielt werden. New World 3000 Wirklich krass ist der Simulator von Paul Welte. Die außergewöhnliche Elektronik dieser Filmmaschine entführt die Gäste mit ungewöhnlichen Illusionen in eine virtuelle Welt spannender Abenteuer. Kirmesvergnügen für die Jüngsten Große Kirmesbegeisterung erleben die kleinen Kirmesfans auf dem Kirchplatz bei Dölfi Hirschs Truck Stop, Dirk Stippichs Kinderflieger und Claudia Reilings Pony-Reitbahn. Zu den von ihnen angesteuerten Zielen gehören ebenfalls Aladins Wunderland von Familie Lönne und auf dem Marktplatz Petra Webers Kinderrundfahrtgeschäft. Glücks- und Souvenirjäger Lustige und spannende Unterhaltung bieten Axel Werdermann (Pfeilwerfen), Dirk Stippich (Fadenziehen), Michael Zahn-Kleuser (Enten-Angeln) und Maria Clausen (Automatenausspielung), Rita Scheffer (Froschspiel), sowie die Großverlosung »China Town« von Ramon Lambertz. Wer gerne für seine Liebste ein Souvenir von der Herbstkirmes schießt, wird bei Carsten Lönne und Simon Balshüsemann, sowie Carlo Eickenberg fündig. Keiner muss verhungern Die Imbissbetriebe bieten alles für den kleinen und großen Hunger: Ob Hot Dogs von Harry Sindermann oder Familie Becker, Hüseyin Ergis Döner, sowie Willi Kaisers gebackenes Gemüse und riesige gefüllte Kartoffeln von Ellena Schneider oder Crêpes von Willi Perl, Kevin Preher und Iolanda Tränkler, sowie Brezeln aus selber hergestelltem Teig und nach Wunsch belegt aus Andreas Grimmers Laugen-Bretzelbäckerei oder die Riesenchampignons von Udo Osthold, Pizza von Guiseppe Maltese und Michael Derleh, Pommes Special von Toni Wimmer, sowie Bethel Thelens Riesenbratwurst (½

11 O’zapft is mit Markus Korfmacher und Bürgermeister Theo Mettenborg. Meter). Dabei sind ebenfalls wieder Glöckles Imbiss sowie Maike Strothenke-Kelchs mit der ungarischen Spezialität Langos. Für den süßen Zahn Es verführen zum Naschen: Waffeln aus dem »Wiener Café Häuschen« von Dieter Maus, Dirk und Wilfried Oberschelps Lebkuchen, frische Mandeln von Christa Brand, Hans Dreyer, Klaus Jelitte, Rudolf Osthold, Inge Schweinefuß-Scorziello und Seonie sowie Ralf Blasik und Kevin Preher mit Eisspezialitäten nebst Stefan Kaiser mit Zuckerwatte und Fredi Kohlwes mit Slush Eis. Kirmestheken Wer möchte am ersten Oktober- Wochenende seinen Stammtisch auf die Herbstkirmes verlegen? Hier seinen Geburtstag feiern? Oder einfach nur dem Kirmestreiben bei einem Glas Bier entspannt zuschauen? Kein Problem: Dafür gibt es die Kirmestheken. Auf dem Büschers Platz lädt Gloria Fischer mit ihrem Team im »Biertreff« ein, auf dem Kirchplatz Heinrich Heitmann mit der »Altdeutschen Bierstube« und Cocktailbar. Die Ausschankwagen von der Familie Wöste-Bader und Carsten Lönne stehen auf dem Marktplatz für die durstigen Seelen bereit. Gelungene Mischung Wie in jedem Jahr haben sich viel mehr Schausteller mit ihren Karussells für die Herbstkirmes beworben als Stellplätze möglich sind. Es hat sich herumgesprochen, dass es sich lohnt auf dem Wiedenbrücker Jahrmarkt dabei zu sein. »Auf Wiedenbrück kannst du fahren«, heißt es bei den Schaustellern. Denn die Wiedenbrücker lieben ihre Kirmes. Sie machen daraus ein wahres Familienfest. Mit den vier Premieren und Comebacks ist es dem Marktmeister und seinem Mitstreiter gelungen eine schöne Mischung aus bewährten und neuen Kirmesbetrieben zu bieten. Die Schausteller schließen ihre Aufbauarbeiten am Tag vor dem Beginn der Herbstkirmes ab. Sie freuen sich auf viele Besucher und gute Geschäfte und vor allem auf eine friedliche Kirmes ohne besondere Vorkommnisse. Am Mittwoch vor der Schaustellerversammlung im Ratskeller findet die Abschlussrunde der Marktverantwortlichen in Beisein von Polizei und Rettungskräften statt. Sicher werden alle Beteiligten sich mit dem Aufbau des Jahrmarktes zufrieden zeigen. Das war jedenfalls in den letzten Jahren schon immer so. Da wird es Zeit, den Weg in die Wiedenbrücker Innenstadt anzutreten, um dort auf der Herbstkirmes entweder lecker Essen und Trinken zu gehen oder sich eine Portion Adrenalin zu verpassen. Formel Eins fasziniert mit einer Licht-und Lasershow Mit Pauken und Trompeten Am Donnerstag, dem 3. Oktober (Feiertag), startet die Herbstkirmes um 15 Uhr mit der offiziellen Eröffnung vor der Nessy auf dem Marktplatz, sowie der tollen Verlosung und einer viertel Stunde Freifahrten ab ca. 15:15 Uhr. Der traditionelle Fassanstich leitet den Kirmesrundgang der geladenen Gäste zu den Klängen des »Modern Wind Orchestras« ein. Ein weiterer Höhepunkt folgt am Freitag, dem 4. 10. 2019, um 20 Uhr, am Emssee mit der Illuminations-Show nach Noten. Am Montag, dem Abschlusstag, locken über 150 Händler die Besucher aus nah und fern auf den Krammarkt auf der Langen Straße. Verkaufsoffener Sonntag Am Kirmessonntag lädt der Einzelhandel ab 13 Uhr zum Herbsteinkauf ein. Öffnungszeiten Freitags und samstags von 14 bis 24 Uhr, am Donnerstag (Tag der Deutschen Einheit) und Sonntag von 14 bis 22 Uhr, montags von 11 bis 22 Uhr (Krammarkt von 8 bis 15 Uhr). Kirmes-Samstag 05|10 ab 19 Uhr PARTY IN DER DJ Hannes Analoger DJ mit Vinyl und CD Clapperton s Speisekammer | Lange Straße 26 | 33378 Rheda-Wiedenbrück | Tel. 9760888 | www.clappertonspeisekammer.de Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 17-23 Uhr

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz