Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Stadtgespräch Oktober 2018

  • Text
  • Stadt
  • Menschen
  • Rheda
  • Zeit
  • Ebenfalls
  • Dirk
  • Haus
  • Oktober
  • Beiden
  • Zudem
  • Rhwd.de

ätsel 44

ätsel 44 Das Stadtgespräch Schwedenrätsel Affe, Weißhandgibbon Klosterzelle; Schlucht dehnbares Hohlorgan gutgläubig, unschuldig Musenross der griech. Sage Sudoku leicht Sache, Gegenstand geharzter griechischer Arbeitsentgelt Weißwein zahlen Haupthafen von Nigeria Baldriangewächs Firmenzeichen, Signet narr 8 7 Miterfinder des Telefons Gewinn, Ausbeute Querstange am Mast Gebetsschlusswort Brustknochen Unterkunft, Wohnung 6 Menschenaffe Stromspeicher (Kurzwort) unverheiratet Wickelgewand der Inderin Vertrag; Bündnis Freund (spanisch) Revolver gälischer Name Irlands Halbaffe Madagaskars Fechthieb Weinstock 5 direkt, original (englisch) Fluss zur Aller (Oberharz) Stadt u. Provinz in Norditalien Milchprodukt bevor Gebirge zwischen Europa u. Asien Untugend Tragen Sie in die leeren Felder die Ziffern 1 bis 9 so ein, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem 3-x-3-Gebiet jede der Ziffern 1 bis 9 genau einmal vorkommt. 9 Stutzer, Mode- Lösung: 3 9 5 7 9 1 4 8 9 5 8 4 7 1 3 2 4 1 6 9 8 1 5 7 3 9 5 8 6 2 Name zweier Flüsse z. Rhein altrömische Monatstage gesellschaftlicher Verkehr Früchte einbringen mittel Zweifel, Bedenken Papstname Stillstand franz. Komponist (Georges) Handlanger von Wasser umgebenes Land schwierig, gefährlich russische Halb- 1 insel der USA 2 Raumfahrtbehörde anregen, in Schwung bringen Eurasier, Osmane landwirtschaftliches Gerät Schluss TV-, Radiosender (Abk.) prahlen, protzen Körperglied slaw. Herrschertitel chemisches Zeichen für Titan Spion, Spitzel 3 Kartenspiel weibliches Lasttier 4 Seemannsruf englischer Adelstitel Abendkleid französisches Adelsprädikat kleiner Karpfenfisch, Pfrille kontra, anti 1 2 3 4 5 6 7 8 9 4 6 9 5 8 2 9 5 3 5 6 2 7 2 8 7 3 1 5 5 6 2 7 9 1 8 2 3 Unser Lösungswort vom letzten Mal: Mühlenräder

45 GmbH & Co. KG Haustüren | Fenster | Rollladen | Vordächer | Überdachungen Ihr Partner, wenn es um Ihre Renovierung geht. (V. l.) Barbara und Prof. Dr. Imre Györy, Arthur Avetisyan (Armenien), Ashwag Yousif (Bagdad), Roya Alamyar (Kabul), Aminat Dzhambulatova (Grosny/Tschetchenien), Manat Ali und Mohammad Issa (Nordsyrisches Kurdengebiet), Brigitte Witt WILLKOMMENSKULTUR Barbara Györy setzt sich für Integration ein (Kem) Jesidischen Frauen aus dem von der IS belagerten Sindschar- Gebirge gehören zu den Teilnehmern des vierten Deutsch-Kurses für Flüchtlinge im Gemeindehaus von St. Aegidius. Barbara Györy musste den Unterricht mit einem Alphabetisierungskurs beginnen. Die Teilnehmerinnen hatten im Irak noch keine Schulbildung erhalten. Zwischenzeitlich haben die Teilnehmerinnen schon sehr viel gelernt. Barbara Györy erteilt den Sprachkurs mit Unterstützung des Generalvikariats Paderborn und in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung Bielefeld. Der Kurs geht über die Sprachvermittlung weit hinaus: Die Begleitung beim Arztbesuch und Behördengängen sind einige Beispiele dafür. Der frühere Pfarrdechant Meinolf Mika hatte sich für die Einrichtung der 2015 gestarteten Kurse stark gemacht. Das Bistum wollte mit dem Angebot den Flüchtlingen helfen, die aufgrund ihres Status keinen Anspruch auf staatlich geförderte Kurse haben. Anfangs standen die Flüchtlinge Schlange, um daran teilnehmen zu können. Seit der Schließung der Balkanroute ist die Zahl der Interessenten stark rückläufig. Die Teilnehmer erreichen das Kurs-Ziel nach rund 200 Sprachstunden. Nach dem Bestehen einer abschließenden Prüfung erhalten sie ein Zertifikat. Neben einer mündlichen Prüfung besteht der Deutschtest für Zuwanderer aus einer schriftlichen Prüfung mit den Komponenten Hören, Lesen, Schreiben. Das Zeugnis bescheinigt ihnen deutsche Sprachkenntnisse zur selbständigen Bewältigung von Alltagssituationen in Deutschland (B1-Niveau). Die Fluktuation ist in den Kursen groß. Kein Wunder: Der Status der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist ambivalent. Sie leben von Aufenthaltsverlängerung zu Aufenthaltsverlängerung. Sie hoffen natürlich, dass sie in Deutschland bleiben und hier arbeiten können. Den letzten Kurs schlossen erfolgreich ab: Ashwag Yousif aus Bagdad, die aus Kabul zu Fuß mit ihrer Familie geflüchtete Roya Alamyar sowie Aminat Dzhambulatova, die aus Grosny (Tschetschenien) flüchtete, als dort ihr Mann auf offener Straße erschossen wurde, ferner Manat Ali und Mohammad Issa (Nordsyrisches Kurdengebiet) nebst dem Armenier Arthur Avetisyan. Der Lehrerin und Testerin standen bei der Prüfung ihr Mann Prof. Dr. Imre Györy sowie Brigitte Witt zur Seite. BRUNNENBAU WASSERAUFBEREITUNG ERDWÄRMESONDEN Lindenstraße 55a 33378 Rheda-Wiedenbrück Telefon: 0 52 42 – 40 68 45 0 Öffnungszeiten: nach telefonischer Terminvereinbarung www.korfmacher-fenster.de info@korfmacher-fenster.de GELDMACHER & KOTTENSTEDE 33378 Rheda-Wiedenbrück Röntgenstraße 1 www.geko-online.de WASSERHALTUNG VERBAUARBEITEN PFAHLGRÜNDUNG Telefon 0 52 42 / 40 06 02 • Fax 0 52 42 / 40 06 03 Zum Geisterholz 5 59302 Oelde Telefon: 02522-96 14 50 Telefax: 02522-8 16 01 E-Mail: info@air-team.de Internet: www.air-team.de Drucklufttechnik Schläuche Schrauben Armaturen Schweißtechnik Antriebselemente Werkzeuge Hydraulik Arbeitsschutz Schmierstoffe GmbH Besonderes Highlight zum 25.Jubiläum Volldampf gibt die Dampfwalze „Breda“ aus dem Jahr 1925

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz