Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch Oktober 2017

  • Text
  • Haus
  • Oktober
  • Ebenfalls
  • Kinder
  • Beiden
  • Stadt
  • Menschen
  • Rheda
  • Angebot
  • Herbstkirmes
  • Rhwd.de

52 Das

52 Das Stadtgespräch Standesamtliche Nachrichten Vom 16.08.2017 – 15.09.2017 Standesamtsberzirk Rheda-Wiedenbrück Eheschließungen: Claudia Christina Schulze und Wolfgang Kröner, Am Rondell 7; Sandra Kellner und Stephan Weishaupt, Schwenkelstraße 10; Julia Kreker und Jakob Weber, Friedrichsdorfer Str. 67, Gütersloh; Lena Katharina Krause und Mesut Ceylan, Tannenweg 13; Nadine Pollklas und Benedikt Pohlmann, Schäferstraße 67; Natascha Olbert und Oliver Westernströer, Burgweg 107 Breite Straße 9 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel 05242 902000 www.michels-bestattungshaus.de Sterbefälle: Ingrid Barembruch geb. Wiggert, Am Rondell 14; Erich Wichert, Sebastianstraße 12; Anna Milchers geb. Sellhorst, Sieboldstraße 2; Helga Renate Diebel geb. Gutschmann, Parkstraße 1; Maria Körner geb. Cihlarsch, Am Rondell 14; Rita Schulz geb. Löwenstein, Im Wieksfeld 5; Barbara Brökelmann geb. Klopries, Königsberger Straße 1; Gertrud Margarete Bücker geb. Schnieder, Mallinckrodtstraße 11; Margarete Anna Kuhlmeier, Drostenweg 15; Elisabeth Sudbrock geb. Großerohde, Tecklenborgstraße 2; Magdalene Anna Hüser geb. Schulte, Auf der Warte 17; Hans Wellnitz, Biberstraße 65 Schalten Sie Familienanzeigen, wie zur Geburt, rundem Geburtstag, Einschulung und Co. im Stadtgespräch. Rufen Sie uns an: 40810! Lösung von Dr. Hugos Kinderseite (S.48) Lösungswort: Kastanie

53 Brandschutz kommt vor Sicherheit Petra Andrews Die Haustür nachts zu verschließen, gehört in vielen Mietobjekten zur Routine. Geprägt ist dieses Vorgehen von der Angst vor Einbrechern. Was dabei leider nicht beachtet wird: Sollte ein Feuer ausbrechen, ist die verschlossene Tür ein Hindernis. Erst nach dem Schlüssel zu suchen oder ihn sogar aus der Wohnung holen zu müssen, sorgt zusätzlich für Panik. Aus diesem Grund hat das Landgericht Frankfurt am Main jetzt den entsprechenden Passus einer Hausordnung außer Kraft gesetzt (Aktenzeichen: 2-13 S 127/12). Das Urteil nimmt Bezug auf einen Beschluss einer Eigentümerversammlung, woraus sich ergibt, dass die Haustür über Nacht verschlossen bleiben muss. Hiergegen hatte einer der Eigentü- mer geklagt, da die verriegelte Tür die Fluchtmöglichkeiten im Fall eines Brandes erheblich einschränken würde. Die Richter schlossen sich dieser Ansicht an. Sie hoben hervor, dass ein Feuer schnell zur tödlichen Gefahr werden könne. Der Beschluss der Eigentümerversammlung widerspreche daher einer ordnungsgemäßen und dem Interesse der Gesamtheit der Wohnungseigentümer entsprechenden Verwaltung. Kurzum: Nach Meinung des Landgerichts Frankfurt am Main tritt das Sicherungsinteresse hinter den Brandschutz zurück. Das bedeutet nicht, dass ein Mietobjekt über Nacht ungesichert bleiben muss, damit Einbrecher leichtes Spiel haben. Es gibt die Option, eine Tür zu verschließen und sie im Notfall – auch ohne Schlüssel – von innen zu öffnen. Dazu müssen sogenannte Panikschlösser montiert werden. Die Tür kann von innen und von außen verschlossen werden. Um sie dann von innen aufzumachen, genügt es, die Türklinke zu betätigen. Simpel und wirkungsvoll. Vor allem aber werden die Schlösser allen Ansprüchen gerecht: denen nach Sicherheit und denen des Brandschutzes. Petra Andrews Rechtsanwältin für Familienrecht in der Kanzlei Swienty · Granas · Döring & Collegen, Rheda-Wiedenbrück IMPRESSUM: Verlag/Herausgeber: Druck: Bonifatius GmbH, Karl-Schurz-Str. 26, M.E. Verlag GmbH & Co. KG 33100 Paderborn Anschrift für Redaktion und Verlag: Verteilung: durch Boten Hauptstraße 21, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Verbreitete Auflage: 2250 . 0 an die Haushalte Tel. 05242 / 40810, Fax 05242 / 408150 in Rheda-Wiedenbrück (einschl. der Ortsteile), info@meverlag.de · www.das-stadtgespraech.de kostenlos Mitarbeiter an dieser Ausgabe: Druckauflage: 22. 750 Exemplare Birgit Ebeling, Eva Lange, Annika Ehlert, Thomas Beller, Sarina Schiller Erscheinungsweise: monatlich Chefredakteur: Michael Ebeling Es gilt die Preisliste 02/2017 Anzeigenleitung: Birgit Ebeling & Sarina Schiller Preise unverändert seit 07/2011 Titelbild: Jiri Hera – .fotolia.com Das Stadtgespräch wird als Monatsmagazin mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche müssen abgelehnt werden. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers überein. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvorlagen wird keine Haftung übernommen. Die Veröffentlichung und Kürzung derselben behalten wir uns vor. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für Anzeigen. Für eventuelle Schäden durch fehlerhafte oder nicht geschaltete Anzeigen oder Beilagen wird Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigen- bzw. Beilagenpreises übernommen. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-Rom.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz