Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Oktober 2016

  • Text
  • Oktober
  • Stadt
  • Rheda
  • Kinder
  • Menschen
  • Haus
  • Herbstkirmes
  • Zeit
  • Eltern
  • Beiden

50 Das

50 Das Stadtgespräch Schwedenrätsel himmelblaue Farbe bunte Unterhaltungsdarbietung Wahlübung im Sport europäischer Strom plastisches Brustbild enges, kurzes Jäckchen Fluss zur Seine Lichtspieltheater besitzanzeigendes Fürwort 8 Räumlichkeiten eines Arztes zugemessene Arzneimenge englisches Bier 10 Zola 7 tiefes Bedauern das Unsterbliche nordamerik. Grasebene Flugzeugführerin Atommeiler 11 Lösung: oberster Teil des Getreidehalms nordische sinn-, Währungseinheit zwecklos Roman von Émile Stadt in NRW, am Hellweg römischer Kaiser Staat in Nahost, Persien beinahe Aufgeld sauber, unbeschmutzt 4 Organ des Harnsystems Anzeichen von Müdigkeit griechischer Buchstabe lieber, wahrscheinlicher 3 langschwänziger Papagei gedanklicher Einschnitt Leingewächs frühere engl. Anrede: junger Herr Gerücht, Nachrede (lat.) 9 saloppe Umgangssprache; Jargon Behauptung, Leitsatz Europ. ältester Weltraum- nachweisbareorganisation (Abk.) Vorfahr Gestalt aus „1001 Nacht“ Sinnesorgan Kleidungsstück Berührungsverbot Körnerfrucht norweg. Polarforscher (Fridtjof) Seeräuber Teilgebiet des Bauwesens germanisches Volk kleines Krebstier doppeltkohlensaures Natrium Drama von Ibsen chem. Zeichen für Beryllium Nadelbaum, Taxus Durchsichtsbild (Kzw.) 1 niederl. Fürstengeschlecht Laubbaum Körperorgan Baumteil Nationalitätszeichen Schweiz unverfälscht spöttisch, boshaft Titel arabischer Fürsten 6 2 5 dt. TV-, Radiosender (Abk.) Statut, Vereinsregel Abschiedsgruß knabbern 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Unser Lösungswort vom letzten Mal: Fachwerk Sudoku Tragen Sie in die leeren Felder die Ziffern 1 bis 9 so ein, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem 3-x-3-Gebiet jede der Ziffern 1 bis 9 genau einmal vorkommt. leicht 6 1 4 5 2 3 5 8 6 4 5 3 2 9 4 5 6 1 9 4 7 6 2 2 9 3 7 4 5 mittel 8 1 2 6 4 5 7 4 3 2 4 8 6 3 9 6 2 7 1 6 8 8 1 6 4 7 1 5

51 Der Reißverschluss des Künstlers Sjef Sales in Oldenzaal Kunstwerke mit Symbolgehalt Am 25. September 2015 wurde das Betonkunstwerk des Künstlers Christian Odzuck eingeweiht, das auf halbem Wege am Rad- und Fußweg liegt, der den Nordring mit der Skater-Anlage in der Emsaue verbindet. Es gab damals viel Kritik. Manche Bürger machten sich sogar lustig über die neue Attraktion in Rheda-Wiedenbrück. Ein Jahr ist nun vergangen und inzwischen fahren die meisten Radfahrer achtlos daran vorbei. Wenn man sich aber das Kunstwerk genauer ansieht, so überlegt man, warum dort wohl Betonwände und eine Bank stehen, aber das Dach fehlt. Ist es nicht ein Symbol für die vielen Obdachlosen? Es gibt allein in NRW ’zigtausend Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben. Hinzu kommen all die Flüchtlinge, deren Häuser zerstört wurden. Man gebraucht dafür aber nicht das Wort Ruine, sondern Trümmer. Ruinen, besonders Burgruinen, sind etwas Geheimnisvolles und Romantisches. Kriege aber hinterlassen Trümmer. Die Menschen der Nachkriegszeiten in Deutschland – besonders die Frauen – klopfen die Speisreste von den Ziegelsteinen ab, um sie wiederverwenden zu können. Sie wurden Trümmerfrauen genannt. Die Stadt Rheda-Wiedenbrück bemüht sich redlich, den (Ob-)Dachlosen ein Heim zu bieten. Das Holzgebäude im Ortsteil St. Vit neben der Feuerwehrschule und das neue langgestreckte Haus am Lümernweg sind Beispiele dafür. Eine noch größere Aufgabe, als den Dachlosen ein Zuhause zu geben, ist die Integration der Flüchtlinge aus dem Nahen Osten. Dafür findet man in Oldenzaal, der niederländischen Partnerstadt von Rheda-Wiedenbrück, ein passendes Kunstwerk. Es ist ein Reißverschluss des Künstlers Sjef Sales in der Vondellaan im Ortsteil De Thij. So wie die Häkchen ineinandergreifen, so muss sich jeder in die Gesellschaft einfügen. Das ist schwerer, als man denkt. Viele Flüchtlinge und deren Nachkommen, die bei der Unabhängigkeit der früheren französischen Kolonien Marokko und Algerien nach Frankreich kamen, leben teilweise immer noch in Ghettos – und das nach zwei Generationen. Jugendliche aus Nordafrika sind eher arbeitslos als Einheimische. Dabei hatten die damaligen Flüchtlinge schon Französischkenntnisse. Unsere Flüchtlinge aber müssen die schwere deutsche Sprache in Kursen von 60 bis 100 Unterrichtsstunden lernen. Jürgen Sudhölter Wir suchen ein neues Zuhause! Einzelstück Einzelstück Einzelstück Geschirrspüler – Waschmaschinen – Trockner Kaffeevollautomaten – Herde – Dampfgarer BÖRGER Elektrotechnik GmbH Present Store Abholpreis Abholpreis 899,- 499,- 699,- Viele weitere Angebote bei uns im Geschäft! Gütersloher Str. 18 33378 Rheda-Wiedenbrück Fon 0 52 42 - 94 56-0 verkauf@elektro-boerger.de www.facebook.com/elektroboerger

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz