Aufrufe
vor 5 Jahren

Das Stadtgespräch Oktober 2015

  • Text
  • Oktober
  • Stadt
  • Termin
  • Menschen
  • September
  • Rheda
  • Thema
  • Haus
  • Beiden
  • Ebenfalls
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

66 GESCHÄFTLICHES

66 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen 3D NAVIGIERTE IMPLANTOLOGIE MIT DER M-GUIDE BOHRSCHABLONE Zahnärzte tagen im DENTALZENTRUM OWL Am 19.8.15 tagten Zahnärzte und Zahnärztinnen im Dentalzentrum OWL in Rheda. Das Thema war »3D navigierte Implantologie mit der M-Guide Bohrschablone« von MIS. Es war der Beginn einer hochkarätigen Veranstaltungsreihe, die zum Ziel hat, neueste Erkenntnisse rund um das navigierte Implantieren zu vermitteln. Mit modernster 3D-Röntgentechnik (DVT), die im Dentalzentrum vorhanden ist, wird die Position des Implantates vorher im 3D Modell bestimmt. Die Implantation erfolgt dann mittels einer angefertigten Bohrschablone. Der Referent Dr. Moritz Haut, M.Sc. leitete die Veranstaltung. Nach einem theoretischen und wissenschaftlichen Teil über die Entwicklung der Implantologie und die Technik des DVT wurden praktische Übungen durchgeführt. Vom Modellscan über die Bohrschablone zur individuellen Implantatprothetik wurden alle Schritte demonstriert. Für die Behandler ergeben sich schnellere, präzisere und minimalinvasive Möglichkeiten für den chirurgischen Eingriff, für den Patienten entstehen kürzere Behandlungszeiten und ästhetischer Zahnersatz. Mittels modernster Präsentationstechnik konnten die Arbeitsschritte auf dem interaktiven Whiteboard für alle Teilnehmer verfolgt werden. Die Veranstaltung endete mit einem regen Gedankenaustausch. Stefan und Hildegard Fechtelkord, Cornelia Funke von der Provinzialversicherung Herzebrock, Kriminalhauptkommissar Dirk Struckmeier von der Kreis-Kriminalprävention RIEGEL VOR! SICHER IST SICHERER! Fechtelkord Fenstertechnik unterstützt die landesweite Kampagne gegen Wohnungs einbrüche (Kem) Sicherheit vor Wohnungseinbrüchen: Dieses Thema steht im Blickpunkt einer landesweiten Kampagne von Montag, dem 19. bis Sonntag, dem 25. Oktober 2015. Am Samstag, dem 24. Oktober 2015, von 10 – 17 Uhr, beteiligt sich der Kooperationspartner des Netzwerkes »Zuhause sicher«, die Firma Fechtelkord Fenstertechnik, an den Initiativen der Kreispolizei mit einer Hausmesse in dem speziell für diesen Zweck errichteten Messezelt Am Wöstekamp 6. Das Unternehmen ist als Mitglied des auf Initiative der Polizei 2005 ins Leben gerufenen Netzwerkes »Zuhause sicher« zur Förderung der Kriminalprävention für die Durchführung dieser Messe prädestiniert. Die Polizei des Kreises selber ist dort ebenfalls mit einem eigenen Informationsstand vertreten. Das Thema »Wohnungseinbrüche« hat nicht an Aktualität verloren: Auch im Kreis Gütersloh haben wir in den ersten sieben Monaten des Jahres 2015 mit 383 Wohnungseinbrüchen erhöhte Fallzahlen im Vergleich zum Vorjahr mit 297 Wohnungseinbrüchen in dem gleichen Zeitraum«, erläutert der Leitende Polizeidirektor Karsten Fehring von der Kreispolizeibehörde Gütersloh. Er sagt weiter: »Wir wollen auf jeden Fall erreichen, die Zahl der Wohnungseinbrüche zu reduzieren und außerdem möglichst viele aufklären. Dazu wollen wir die Bürgerinnen und Bürger animieren, ihre Häuser und Wohnungen gut zu sichern.«Die Firma Fechtelkord präsentiert hierfür u. a. die Erstausstattung aller Fenster und Türen in sicherer RC2-Ausführung sowie die Umrüstung von Alu- und Kunststoff-Haustüren auf Einbruchsicherheit und die Sicherung von Nebeneingangstüren im Untergeschoss. Weitere Schwerpunkte sind z. B. die Gebäude-Überwachung mit Alarmanlagen, Brandschutzmeldern und Kameras sowie die Details der zu erfüllenden Sicherheitsstandards für die Gewährung eines Rabattes bei der Hausrats-Versicherung. Die Hausmesse ist eine reine Informationsveranstaltung. Ein Verkauf findet nicht statt.

GESCHÄFTLICHES anzeigen 67 URSULA LEJEUNE FEIERT JUBILÄUM 25 Jahre im Dienst der Schönheit Ein Jubiläum– junge 25 Jahre – feiern Ursula Lejeune und ihr Team in der Heinrich-Püts-Straße 4 in Wiedenbrück. Seit einem Vierteljahrhundert wird im Salon Lejeune sowohl trendige als auch klassische Friseurmode groß geschrieben. 1989, mit Bestehen der Meisterprüfung, wurde am Büschers- Platz Eröffnung gefeiert, 1997 kam das Diplom zur Kosmetikerin dazu. 2009 dann der Umzug in die offeneren, moderneren Räume an der Heinrich-Püts-Straße 4. In 25 Jahren hat Ursula Lejeune 13 junge Frauen ausgebildet, die alle erfolgreich die Gesellenprüfung abgeschlossen haben. Wichtiger Grundsatz und Grundlage für 25 Jahre Erfolg in der Branche ist »Ob kurz, ob lang, ob trendig oder klassisch: Haare sind wertvoll, demonstrieren Modefeeling und vermitteln Schönheit«. Ursula Lejeune entschied sich von Beginn an, ihre Kunden nach der ganzheitlichen Methode von LA BIOSTHETIQUE zu verwöhnen. Mit dieser exklusiven Produktlinie praktizieren sie und ihr Team individuelle Haar- und Hautpflege und gehen auf die Ansprüche der Kunden gezielt und wirksam ein. 25 Jahre Frisuren und Kosmetik – das bedeutet Haarstyling und Haarpflege auf Top-Niveau. Typ, Temperament und Stil der Kunden sind entscheidend für die Frisurenberatung, für die man sich im Salon Lejeune viel Zeit nimmt. Auch in Zukunft möchten Ursula (V.l.) Ninua Gouriye, Marion Alke, Birgit Grochtdreis und Ursula Lejeune Lejeune und ihr Team in Sachen Schönheit, Trend und Mode Maßstäbe setzen. Um sich bei den Kundinnen und Kunden zu bedanken, gibt es an den Jubiläumstagen vom 29. September bis 10. Oktober kleine Überraschungen zu jeder Behandlung. Haare • Haut • Make-up – Lejeune LA BIOSTHETIQUE Heinrich-Püts-Straße 4 / Ecke Lümernweg, Rheda-Wiedenbrück, Tel.: 05242 – 547 55 BÜCHER GÜTH Der neue Fotokalender 2016 ist da! Der neue Rheda-Wiedenbrücker Kalender für das Jahr 2016 ist ab sofort erhältlich. Er illustriert anhand von Fotografien das Leben in der Stadt und zeigt besondere Orte. Wunderschöne Fotos zu allen Tages- und Jahreszeiten zeigen Rheda-Wiedenbrück von seiner schönsten Seite. Die Fotos des Kalenders stammen von Alexandra Ströker, die Gestaltung von Alexandra Ströker und Martina Güth gemeinsam. Der Kalender wurde in einer Auflage von 250 Stück gedruckt und kostet 20 Euro. Er ist bei bücher-güth, Klingelbrink 31 in Rheda-Wiedenbrück erhältlich. FINANZAMT WIEDENBRÜCK Junges Finanzamt Scheu vor dem Finanzamt hat die Jugend offenbar nicht. Jahr für Jahr entscheiden sich etwa 10 junge Leute für eine berufliche Zukunft beim FA Wiedenbrück. Im September haben dort sieben Abiturienten ihr duales Studium und drei Auszubildende mit Fachoberschulreife ihre Ausbildung aufgenommen. Insgesamt werden derzeit in Wiedenbrück 22 junge Leute ausgebildet. Und dieser Trend geht weiter, denn im Kreis Gütersloh wird der Bedarf an Steuerexperten auch in den kom- menden Jahren hoch sein. Hendrick Böckmann, Ausbilder im Finanzamt Wiedenbrück: »Wer hier graue Mäuse vermutet, der kennt uns einfach nicht und sollte das ändern. Nicht zuletzt die Praktika haben viele junge Leute davon überzeugt, dass Steuern ein spannendes Thema sind und in den vielen jungen Teams ein tolles Miteinander gelebt wird.« Für 2016 sind noch Ausbildungs- Plätze frei. Allgemeine Informationen zur Ausbildung gibt es unter www.fm.nrw.de/go/ausbildung Bewerbungen sind online unter www.studium-im-finanzamt.de möglich.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch Ausgabe Dezember 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Oktober 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe September 2020
Das Stadtgespräch August 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Juli 2020
Das Stadtgespräch Juni 2020
Das Stadtgespräch für Rheda-Wiedenbrück Ausgabe März 2020
Das Stadtgespräch Rheda-Wiedenbrück Ausgabe Februar 2020
Das Stadtgespräch Dezember 2019
Das Stadtgespräch November 2019
Das Stadtgespräch Oktober 2019
Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz