Aufrufe
vor 5 Jahren

Das Stadtgespräch Oktober 2015

  • Text
  • Oktober
  • Stadt
  • Termin
  • Menschen
  • September
  • Rheda
  • Thema
  • Haus
  • Beiden
  • Ebenfalls
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

44 Das

44 Das Stadtgespräch Dr. Hugo empfiehlt 2 bis 5 Spieler | 3 bis 6 Jahre Du brauchst: etwa 30 Kastanien | 1 Würfel Jetzt sind schon bald wieder Herbstferien. Ich habe euch heute eine tolle Anleitung für einem selbstgebastelten Drachen mitgebacht, der auch bei wenig Wind toll fliegt. Viel Spaß beim nachbasteln! Euer Dr. Hugo Wir basteln einen leichten Schlittendrachen, der auch bei wenig Wind toll fliegt und einfach nachzubauen ist. Du brauchst: einen Kugelschreiber | einen 90 Liter großen blauen Müllbeutel | 2 Rundstäbe, 78 cm lang mit 5 mm Durchmesser | Klebeband, etwa 4 bis 5 cm breit | 2 Streichhölzer | 1 Metallring | eine Drachenleine, etwa 30 m 1 Mülltüte unten aufschneiden und in der Mitte der kurzen Seite aufeinander legen. An den Ecken mit Klebeband auf dem Tisch fixieren. 21,5 cm 21,5 cm 78 cm 22,5 cm 56,5 cm 3 21,5 cm 13 cm Loch 18,3 cm 12,5 cm 86 cm Die Folie auseinander falten und die beiden Löcher für den Wind auf die Folie aufzeichnen und ausschneiden. Schütte alle Kastanien in eine Schüssel und stelle diese in die Mitte. Nun wird reihum gewürfelt. Jeder Spieler nimmt sich so viele Kastanien aus der Schüssel wie er gewürfelt hat. Doch aufgepasst! Würfelst du eine 6, musst du 6 Kastanien oder – falls du keine sechs mehr hast – alle Kastanien wieder in die Schüssel legen. Gewonnen hat derjenige, der zum Schluss die meisten Kastanien besitzt. 3 4 5 Je 1 Streichholz ohne Kopf an der Seitenecke mit Klebeband befestigen und dann auf jeder Seite mit einem Locher ein Loch stanzen. 1 2 Wie abgebildet mit dem Kugelschreiber die Form des Drachens auf die Folie malen und dann mit einer Schere ausschneiden. 21,5 cm 55,5 cm 4 1 1 2 Klebt jetzt die beiden Rundhölzer mit Klebeband auf die Folie. 2 6 Von der Drachenschur 1 m abschneiden, mit dem Ring verbinden und an beiden Seiten fest verknoten. Den Ring in die Mitte ziehen und die Drachenschnur an den Ring knoten. 2

45 (V. l.) Reinhard Weeg, Willi Koch, Dieter Wollenweber, Klaus Frieske ÜBER 30 JAHRE VIEL SPASS BEIM SINGEN Shanty-Chor »Die Emsmöwen« lädt in die cultura Rietberg ein (Kem) »Wir wollen weiter Spaß haben und den Spaß auch weitergeben.«, beschrieb auf einer Pressekonferenz im Seecafé Klaus Frieske nach über 30 Jahren im Shanty-Chor »Die Emsmöwen« die Motivation seiner Mitglieder. Unzählige Auftritte, auch auf internationalem Parkett, hat der Chor unter der musikalischen Leitung von Willi Koch in seiner über 30-jährigen Geschichte absolviert und zudem mehrere CDs aufgenommen. Unter dem Motto »Alle Freunde an Bord« lädt er am Sonntag, dem 18. Oktober 2015 in die cultura Rietberg ein. Das Konzert beginnt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr. Karten im Vorverkauf zu einem Preis von 11 Euro (AK 13 Euro) sind erhältlich bei allen Sängern und im Internet unter www. emsmoewen.de Wer bei der tollen Truppe aktiv mitmachen möchte, kann unverbindlich zu einer der Proben kommen. »Die Emsmöwen« proben jeden Mittwoch, ab 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Wichernstr. 2, in Rheda-Wiedenbrück. 8. MENSCHENKICKER-CUP Erstmals mit 20 Mannschaften (Kem) Der Menschenkicker-Cup der KG Helü ist mittlerweile ein fester Bestandteil im heimischen Veranstaltungsreigen. Die vielen Zuschauer und die Menschenkicker erwartete beim achten Menschenkicker-Cup am Samstag, dem 29. August 2015 auf dem Gelände der Firma Otterpohl in Batenhorst ein Nachmittag voller Spielfreude und Spannung. Erstmals kämpften unter der Gesamtleitung von Patrick Schnieder 20 Mannschaften um die drei Spitzenpreise. Für eine unterhaltsame Moderation des Wettbewerbs sorgten Ulli Kremmelbein und Christian Baumhus. Als Sieger des Cups gingen die Jungschützen Batenhorst aus dem Turnier hervor. Sie verwiesen im Finale mit einem heiß erkämpften 1: 0 die ebenfalls hoch favorisierte Mannschaft von Getränke Nickel auf den zweiten Platz. Der Cup und ein 30 Liter-Fass der Brauerei Hohenfelde war ihnen gewiss. Die Treppchenplätze komplett machten die Langenberger Jungschützen als drittplatzierte Gruppe. Dem Titelverteidiger von der Reitbahn gelang es zum Bedauern ihrer Fans nicht an die Hochform des Turniers 2014 anzuknüpfen. Als Gewinner des sportlichen Wettbewerbs durfte sich aber auch die 120 Mitglieder Jugendabteilung der KG Helü fühlen. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Abteilung komplett zugute. RAUCHWARNMELDER WERDEN PFLICHT! Sorgen Sie rechtzeitig vor! Bis zum 31. Dezember 2016 sind Rauchwarnmelder laut Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen §49 (7) für alle bestehenden Wohnungen und Wohnhäuser in Nordrhein-Westfalen Pflicht. Wir stehen Ihnen bei der Planung, Montage, und Wartung von Rauchwarnmeldern als kompetenter Partner vor Ort zur Seite. Kommen Sie doch in unserem Ladengeschäft in der Holunderstraße 29a in Wiedenbrück vorbei, wir beraten Sie gern. Rauchwarnmelder Planung, Installation & Wartungen ELEKTRO-HANSMEIER GMBH & CO. KG Holunderstraße 29a | 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel. 052 42 - 90 41-5 | www.elektro-hansmeier.de Einbaupflicht der Rauchwarnmelder bis zum 31.12.2016 EFFIZIENT ZUVERLÄSSIG UND VOR ORT

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch Ausgabe Oktober 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe September 2020
Das Stadtgespräch August 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Juli 2020
Das Stadtgespräch Juni 2020
Das Stadtgespräch für Rheda-Wiedenbrück Ausgabe März 2020
Das Stadtgespräch Rheda-Wiedenbrück Ausgabe Februar 2020
Das Stadtgespräch Dezember 2019
Das Stadtgespräch November 2019
Das Stadtgespräch Oktober 2019
Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz