Aufrufe
vor 1 Jahr

Das Stadtgespräch November 2019

Die aktuelle Ausgabe des Stadtmagazins für Rheda-Wiedenbrück. November 2019

24 Das

24 Das Stadtgespräch WIR BRAUCHEN PLATZ FÜR NEUES! 30% bis zu 30% reduziert auf Lagermodelle 2019 Neue 2020er Modelle probefahren! E-BIKES, KINDERRÄDER, CITY-BIKES UND VIELES MEHR. Herzebrocker Str. 12|Rheda-Wiedenbrück Tel: (05242) 431 61|info@zweirad-butschko.de Nur Fliegen ist schöner. So gut, dass wir ihn gern zurücknehmen. Junge Sterne glänzen länger. Wir sind uns so sicher, dass Junge Sterne Ihre Ansprüche erfüllen, dass wir Ihnen für 10 Tage ein Umtauschrecht einräumen, falls Sie nicht zufrieden sind. Dazu gibt’s 24 Monate Fahrzeug- und 12 Monate Mobilitätsgarantie u. v. m. 1 Jetzt 40-mal bei uns. 1 www.mercedes-benz.de/junge-sterne Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart Partner vor Ort: Sternpark GmbH & Co. KG Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung Hauptstraße 137 · 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel. +49 5242 9 30 80 · Fax +49 5242 93 08 11 E-Mail: verkauf.rw@sternpark.de · www.sternpark.de 15.–17. NOV.: RUNTER VOM SOFA – GEH MAL WIEDER ZUM ANDREASMARKT Klein aber fein: drei Tage Spaß und Musik (Kem) Wenn der Mandelduft durch die Luft zieht und die Fahrgeschäfte sich vor die Stadtsilhouette schieben, dann startet in Rheda der Andreasmarkt. Drei Tage feiern die Rhedaer und ihre Besucher im Zentrum der Stadt ihr Jahrhunderte altes Traditionsfest und über 40 Schausteller kommen. Attraktionen und kulinarische Köstlichkeiten wechseln sich auf dem Festplatz ab und lassen jedes Herz höherschlagen. Nur noch wenige Wochen sind es, bis der Markt öffnet. Das Marktteam Hans-Bernd Hensen und Dirk Wiesbrock stecken gemeinsam mit Schaustellersprecher Dirk Stippich und den Schaustellern schon lange in den Vorbereitungen. All die vielen Fragen, die im Vorfeld am Schreibtisch zu klären waren, mussten beantwortet werden. Es ist ihnen gelungen: Eine kleine aber feine Kirmes wird die Besucher begeistern. Auf und ab und hin und her Hoch hinaus, mal gemütlich, dann berauschend schnell und mal kopfüber – die Fahrgeschäfte auf dem Andreasmarkt lassen keinen Wunsch offen. Schon ihre Namen lassen daran keine Zweifel aufkommen. Extrem mit Adrenalinstoß Dieses Fahrgeschäft von Deinert & A. Bengel in Kamp-Lintfort ist hammergeil heißt es in einer Facebook-Eintragung: Winzig klein scheinen die Menschen am Boden zu sein. Der Blick reicht weit über die Stadt. Dann rast die Erde auf einen zu, das flaue Gefühl im Magen weicht einem kräftigen Adrenalin- Stoß. Klar, dass nach dem Fahrtende keine Frisur wie vorher sitzt! Für alle die keine Angst vor Höhe und Geschwindigkeit haben, denen steht der Fahrspaß der Extraklasse und Nervenkitzel auf dem Rathausplatz nichts im Wege. Das Überkopffahrgeschäft Extrem ist ein sogenannter Propeller, bei dem sich ein langer Arm mit rasantem Tempo um eine horizontale Achse dreht. An dessen Ende hängt jeweils eine freischwingende Gondel, die in einer maximalen Höhe von 41 Metern eine Höchstge-

25 Fahrspaß der Extraklasse am 41 m extrem hohen Propellergeschäft schwindigkeit von 125 km/h und eine Beschleunigung von bis zu 4 g (das 4-fache des eigenen Körpergewichts) erreicht. Zum Vergleich: Das ist mehr als bei einer typischen Achterbahnfahrt oder bei einer Kurvenfahrt in einem Formel 1- Wagen. Projekt 1 ist der Hammer Nur Fliegen ist schöner: Projekt I katapultiert die Fahrgäste in luftige Höhen. Ein Adrenalinrausch mit Suchtpotenzial, erlebbar auf dem Rathausparkplatz. Das Fahrgeschäft des niederländischen Schaustellers Cornelius Sipkema ähnelt einer Schiffschaukel, aber voll und ganz Hightech pur mit hohem Wiedererkennungswert: An einer Konstruktion aus vier Stützen ist ein langer Schaukelarm aufgehängt. Am Ende des Arms sind drehbar bis sechs Fahrgastträger montiert. Vor dem Start der Schaukelei wird der Boden unter den Fahrgastträgern abgesenkt und der Arm fliegt in bis zu 25 Metern Höhe. Dabei drehen sich die Gondeln noch mit bis zu 15 Umdrehungen pro Minute. Insgesamt können 24 Menschen mitfliegen, schweben, in einem Winkel von 270° schaukeln, schwingen und sich im Kreis drehen. Die Besucher haben das Gefühl, das jeden Moment der Überschlag stattfindet, aber dem ist nicht so. Dennoch ist es sehr spannend zu erfahren, wie sich dafür das Bauchgefühl förmlich überschlägt. Beim Projekt 1 handelt es sich um einen sogenannten Afterburner, gleich dem Rocket, der vor etlichen Jahren auf dem Andreasmarkt gastierte. Devil Dance mit Schleudertest Am Schnittpunkt von Rathausplatz und Berliner Straße tanzt der Teufel. Dafür sorgt Ricardo Welte aus Bramsche mit seinem Fahrbetrieb. Die schleudernde Fahrt im rasanten Scheibenwischergang und bis in acht Meter Höhe bereitet insbesondere den jungen Leuten viel Freude. Aber auch die anderen Altersgruppen schätzen die schwungvollen Fahrten. »Und noch eine Runde bitte!«, das ist der Wunsch, der den Fahrgästen nach dem Ende einer Fahrt im Gesicht geschrieben steht. Home-Story Für den Inhaber war das Karussell Liebe auf den ersten Blick. Er ist Schausteller mit ganzem Herzen. Das Metier wurde ihm quasi mit in die Wiege gelegt. Schon als Kind ließ er nicht locker im elterlichen Betrieb mitzuhelfen. Er stammt aus einer alten Schaustellerdynastie, in achter Generation. Sein älterer Bruder Fredi führt einen Break Dance. Bei Familienoberhaupt Friedrich Welte laufen alle Gleitsicht Brillen von Schrader Qualität zu fairen Preisen! Alle unsere Gleitsicht-Brillen sind inklusive Rodenstock-Marken-Gläsern mit: Zufriedenheitsgarantie Umtauschrecht Augencheck mit dem DNEye ® -Scanner Professionelle Sehstärkenbestimmung Und bis zum 16. November 2019 gibt es 100 € Preisvorteil * beim Kauf einer Gleitsichtbrille. * Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen und Angeboten.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz