Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch November 2017

  • Text
  • Rheda
  • November
  • Menschen
  • Zeit
  • Stadt
  • Haus
  • Kaffee
  • Gemeinsam
  • Ebenfalls
  • Donau
  • Rhwd.de

64 GESCHÄFTLICHES

64 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen GENERATIONEN WECHSEL IN DER LANGEN STRASSE Salon Monkenbusch begrüßt Mandy Puls als neue Inhaberin (CL) Seit 65 Jahren begleitet das Team um Salon Monkenbusch eifrig und mit typgerechten Ideen viele Familien bei der Wahl der richtigen Frisur. Die entscheidende Rolle spielt dabei die Geschichte und das Bedürfnis des Kunden – handelt es sich um einen optischmakellosen Eindruck im Alltag, um ein Styling für ein rauschendes Fest oder gar um den diskreten Einsatz von Toupet oder Perücke.Mit dem Jahreswechsel steht nun ein Generationenwechsel im Salon Monkenbusch an. Der Traditionssalon wird ab 1. Januar 2018 von Mandy Puls geführt. Geboren im Erzgebirge und seit 15 Jahren wohnhaft in Rheda-Wiedenbrück, freut sich die Mutter von drei großen Kindern und einem kleinen Nachzügler auf ihre neue Tätigkeit als Inhaberin des Friseursalons an der Langen Bisheriger Inhaber Jürgen Monkenbusch bedankt sich für die langjährige Treue und empfiehlt seinen Stammkunden wärmstens: »Vertraut dem alten und neuen Team!«. (V.l.) die zukünftige Inhaberin Mandy Puls mit Urgestein Walter Pohlmann, Inhaber Jürgen Monkenbusch und den 2 neuen Gesichtern Konstantina Zwick und Loreen Königsmann (aus gesundheitlichen Gründen nicht abgebildet, doch bald wieder mit im Team: Heike Huber und Martina Feldmeier) Straße. Ein unbekanntes Gesicht ist die Friseurmeisterin der Kundschaft sicherlich nicht. Denn bereits seit Februar arbeitet Frau Puls mit dem altbewährten Team, bestehend aus Jürgen Monkenbusch, Walter Pohlmann, Heike Huber, Martina Feldmeier und Reinhilde Nickel (Haartreff, St. Aegidius Altenheim) zusammen. An diesem langjährigen und fest-eingespielten Team wird sich durch den Inhaberwechsel nichts ändern. Im Gegenteil, um Öffnungszeiten und Angebote breiter aufstellen zu können, erhalten die Coiffeurskollegen Verstärkung von den Friseurinnen Loreen Königsmann (geb. Fichtner) und Konstantina Zwick. Konstantina Zwick wird zusätzlich als ausgebildete medizinische Fußpflegerin das kosmetische Spektrum des Salons erweitern. Ebenfalls möchte Mandy Puls die Räumlichkeiten um eine bunte Kinderspielecke bereichern, um so schon den Kleinsten den Schreck vor dem »Haare-Weg« zu nehmen. Der Salon verwendet ausschließlich Produkte des Bielefelder Unternehmens Alcina, die stetig innovative Pflegemittel entwickeln und dabei streng auf Tierversuche verzichten. Die Produktschulungen des ortsnahen Herstellers werden von der Crew des Salons gerne gemeinsam angenommen. Ab dem 1. November 2017 erweitern sich die Öffnungszeiten: Dienstags bis freitags, 8.30 Uhr – 18.00 Uhr und samstags, 8.00 Uhr – 13.00 Uhr. Willkommen sind alle Kunden – mit und ohne Termin. Salon Monkenbusch – Haar & Haut – Lange Straße 84 – 33378 Rheda-Wiedenbrück – T 05242-7545 TAG DER OFFENEN TÜR Protte & Kellner Metallbau Im April 2016 war der Spatenstich für den Neubau, nach nur 7 Monaten erfolgte der Umzug. Räumlich lag keine große Distanz zwischen dem alten und dem neuen Standort, doch für das Unternehmen Protte & Kellner Metallbau stellte der Umzug von der Röntgenstraße 5 in die Heinrich-Heineke Straße 5 ein kleines logistisches Meisterwerk da. Der laufende Betrieb durfte nicht leiden, so dass die Maschinen in Rekordzeit ab- und wieder aufgebaut wurden. »Wir benötigten mehr Platz für den sich ständig weiter entwickelnden Betrieb«, so Johannes Kellner. Die neue Halle bietet mit 800 m2 fast doppelt so viel Platz. Hinzu kommen noch 60 m2 Bürofläche. Außerdem ist der lang ersehnte Deckenkran hinzugekommen. Zurzeit beschäftigt die Firma Metallbau Protte & Kellner sechs Metallbau-Facharbeiter und vier Auszubildende. »Mit der erfolgreichen Zertifizierung nach DIN EN 1090 sind wir in der Lage, bauaufsichtlich zugelassene Geländer, Balkone, Treppen und individuelle Sonderlösungen aus Stahl und Edelstahl zu fertigen«, unterstreicht Hr. Kellner. Die Konstruktion, Fertigung und Montage erfolgen nach festgelegten Qualitätsstandards und werden regelmäßig von einer Zertifizierungsstelle überwacht. Zum Kerngeschäft Das Team von Protte & Kellner am neuen Firmensitz der Schlosserei gehören außerdem die Anfertigung und Montage von Terrassen- und Vordächern sowie Fenstergitter und diverse einbruchshemmende Vorrichtungen. Des Weiteren bietet das Unternehmen die Instandsetzung und Wartung von allem, was im Haus und Hof klemmt (Reparaturen aller Art) an. »Der Umzug war nur mit Unterstützung des gesamten Teams in so kurzer Zeit machbar, aber jetzt sind wir für die Zukunft perfekt aufgestellt«, freut sich Elke Kellner. Aus Mangel an Zeit kam es vor einem Jahr zu keiner Eröffnungsfeier, die soll jetzt aber nachgeholt werden. Am Samstag, den 5. November laden das Inhaberehepaar Elke und Johannes Kellner zum Tag der offenen Tür ein. Von 11 Uhr bis 16 Uhr sind die Hallen für alle Interessenten geöffnet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Schlosserei / Metallbau Protte & Kellner, Heinrich-Heineke Str. 5, Rheda-Wiedenbrück, Tel. 4082990, kprotte@t-online.de

GESCHÄFTLICHES anzeigen 65 KOSMETIK-AWARD »DEUTSCHLANDS BESTE KOSMETIKERIN 2017« GEHT NACH RHEDA-WIEDENBRÜCK Gratulation! Melanie Chiva- Nottbrock und ihr Team schaffen es verdient auf Platz 1 (CL) Das eigene Selbstwertgefühl wird immer stärker geprägt durch Aussehen und Wohlbefinden. Eine gepflegte, jugendliche und gesunde Erscheinung ist gefragter denn je. Sie ist geprägt durch ein straffes und frisches Hautbild. Daher sind immer mehr Frauen und auch Männer bereit, den sichtbaren Spuren des Alterns, professionell den Weg ins eigene Gesicht zu versperren. Um die eindrucksvollsten Schönheits-Experten Deutschlands unter 21.000 Beauty-Unternehmen herauszufiltern, führt der baden-württemberger Fachverlag »SPA BUSINESS« seit 2010 den anspruchsvollen Contest »Deutschlands Beste Kosmetikerin« durch. Bei diesem Wirtschaftspreis für Kleinunternehmen wird genau die Fachfrau für Kosmetik gesucht, die unter fast 100 Bewerberinnen, mit ihrem Unternehmen durch den Einsatz innovativ-apparativer Kosmetik, kombiniert mit individuell abgestimmten Pflegeprodukten und einfühlsamen Massagetechniken hervorsticht. Weiter muss ihr Institut mit stimmungsvollem Wohlfühlambiente und natürlich durch die freundlich-positive Ausstrahlung der angestellten Kosmetik- Spezialisten trumpfen. Nach Auswertung aller erhobenen Daten und Fakten fand die spannungsgeladene Bekanntgabe der Gewinnerin innerhalb einer festlichen Preisverleihung zur »Besten Kosmetikerin Deutschlands 2017« am 11. Oktober 2017 in dem Institut von M.C.N. Kosmetik in Rheda-Wiedenbrück statt. Gegen die Konkurrenz außergewöhnlicher Institute von Nord- bis Süddeutschland wurde M.C.N. Kosmetik zur »Besten Kosmetikerin Deutschlands 2017 mit Mehr als 10 Jahre Expertise im Institut, die langjährige Kammerarbeit und die Freude an ihrem facettenreichen Beruf lassen Melanie Chiva-Nottbrock (in der Mitte mit Juror Martin Wolfhardt) mit modernster Kosmetik wie Hydra Facial, Microneedling und Plasma-Technologie langfristige Erfolge für ihre Kunden im Bereich Anti Aging erzielen. Schwerpunkt auf Anti-Aging Behandlungen« gekürt. Martin Wolfhardt, Juror und Herausgeber der Zeitschrift »Kosmetik und Pflege« hebt in seiner Laudatio die überragenden Wertungen der Kunden von M.C.N. Kosmetik hervor. Seine Lobeshymne ist gespickt mit O-Tönen wie »Wohlfühlurlaub«, »Einfühlungsvermögen«, »ehrliche Beratung« und »immenses Fachwissen«. Auch dem bemerkenswert »geschmackvollen« und »schlicht-stylischen« Interieur des Instituts schenken die Kunden in ihren Bewertungen besondere Aufmerksamkeit. Die sichtlich gerührte Preisträgerin erläutert überglücklich: »Das habe ich dank meines tollen Teams, der engagierten Außendienstmitarbeiter und durch den starken Rückhalt meiner Familie geschafft. Ich bin total überrascht, zutiefst bewegt und unendlich dankbar!« M.C.N. Kosmetik · Wichernstraße 4 · 33378 Rheda-Wiedenbrück · Telefon: 05242 / 9314393 Öffnungszeiten: Dienstag + Donnerstag 9 Uhr bis 20 Uhr · Mi + Fr 9.00–18.30 Uhr · Sa 9.00–13.00 Uhr · Termine nach Vereinbarung TÖNNIES UNTERNEHMENSGRUPPE Flüchtlinge aus Gelsenkirchen starten Aus bildungs qualifikation Einen Monat liegt das Kinderfest für Integration in Gelsenkirchen zurück, das gemeinsam mit der Task Force Flüchtlingshilfe veranstaltet wurde. Nun haben drei Flüchtlinge ihre Einstiegsqualifikation für die Berufsausbildung bei Tönnies begonnen. Das Team der Flüchtlingshilfe unter der Leitung von Jürgen Hansen hat in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Kandidaten für eine Ausbildung in der Tönnies Unternehmensgruppe ausgewählt, die sich dem Unternehmen vorgestellt haben. Tönnies hatte für das Fest nicht nur 3.000 Bratwürstchen gespendet, sondern präsentierte sich vor Ort als Arbeitgeber. Insgesamt haben sich 15 Jugendliche beworben, von denen einige Ende August zum Powerpraktikum nach Rheda-Wiedenbrück eingeladen wurden. Im Anschluss an das Praktikum wurden drei Personen ausgewählt, die jetzt die Einstiegsqualifizierung für eine Ausbildung gestartet haben. Die drei jungen Flüchtlinge zogen bereits in die vorbereitete Wohnung in Rheda-Wiedenbrück ein und erhielten von der Firma Prophete Fahrräder, mit denen sie mobil in der Region sind. Die drei Flüchtlinge beginnen ihre Qualifikation in unterschiedlichen Bereichen: Guuleed aus Somalia als Berufskraftfahrer, Sami aus Syrien als KFZ-Mechatroniker und Mohammad Zia aus Afghanistan als Mechatroniker.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz