Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch November 2017

  • Text
  • Rheda
  • November
  • Menschen
  • Zeit
  • Stadt
  • Haus
  • Kaffee
  • Gemeinsam
  • Ebenfalls
  • Donau
  • Rhwd.de

58 GESCHÄFTLICHES

58 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen PROVINZIAL-GESCHÄFTSSTELLE KOTTENSTEDE & STRULLKÖTTER Das Team ist vollständig Bei unserem ersten Besuch im Juni war die Provinzial-Geschäftsstelle in der Berliner Straße 17 direkt am Doktorplatz noch eine Baustelle. Inzwischen herrscht Betriebsamkeit in den fertiggestellten und von den Mitarbeitern bezogenen Büros. »Das Team ist vollständig«, berichten uns die beiden Geschäftsstellenleiter Kevin Strullkötter und Daniel Kottenstede freudig. Nachdem das Team im Juli mit Maik Hanneforth als Kundenberater und Daniel Kottenstede gestartet ist, sind inzwischen mit Anna Grunwald, Chiara Kleinhaus und dem zweiten Geschäftsstel- lenleiter Kevin Strullkötter alle an Bord. Strullkötter hat zuvor als Firmenkundenbetreuer bei einem regionalen Kreditinstitut die Gewerbetreibenden und Unternehmer der Region in sämtlichen finanziellen Angelegenheiten unterstützt und beraten. Im September konnte er sein berufsbegleitendes Studium zum Master of Business Administrations erfolgreich beenden, so dass er sich jetzt voll und ganz um die Kunden der Provinzial in Rheda kümmern kann. »Als regionaler Versicherer übernehmen wir Verantwortung vor Ort. Wir wissen, was unsere Kunden bewegt sitzend (v.l.) Daniel Kottenstede und Kevin Strullkötter und stehen diesen als kompetente Risikomanager zur Seite«, betont der Fachmann. Sie erreichen das junge Team montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr sowie von 14.30 bis 16.30 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr. Beratungstermine können nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten wahrgenommen werden. FREI UND UNABHÄNGIG IN GÜTERSLOH Wenn’s ums Biken geht: Kraft-Rad (CL) Das breit aufgestellte Leistungsspektrum von Kraft-Rad, dem Motorrad-Fachgeschäft im Herzen Güterslohs, zieht sich seit 14 Jahren durch die Bikerherzen des Kreises wie ein roter Faden. Geht nicht – gibt’s nicht, lautet die Devise der Motorradspezialisten Andrej Klipenstein und Christian Hoeppke sowie ihrem 8-köpfigen Team. Auf der Verkaufsfläche des freien Motorradhändlers präsentieren sich verführerisch neue und gebrauchte Maschinen neben den Exoten der Branche. Optimal schutzbietende und stylische Motorradbekleidung namhafter Hersteller unterstreichen das Portfolio von Kraft-Rad. Den Grundstock bilden dabei namhaf- te Marken wie Shoei, X-Lite und Shark-Helmets, sowie Rev’it, IXS, Leatt-Brace, Spidi, Pando Moto, Helite und TCX Boots. »Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden wirklich nur das Beste auf den Kopf bekommen«, so Inhaber Christian Hoeppke. Neben modernster Diagnosetechnik, Service nach Herstellervorgaben, Montage von Trägersystemen und anderem Zubehör erfüllt die freie Meisterwerkstatt um den 2. Inhaber Andrej Klipenstein, die komplette Service- Palette für jeden Motorradfan. Das Mechaniker-Team repariert, wartet, verbessert und baut unkompliziert und professionell alle Fabrikate mit Leidenschaft und Verstand um. Darüber hinaus ist Kraft-Rad außerordentlich erfahren in den Bereich Raceparts und Custumizing. Anspruchsvolle Touren und spannenden Rennsport für jedermann im In- und Ausland organsiert das Team für ihre Kunden mit besonderer Hingabe und folgt dabei dem Ziel der Szene: Be Independent and Free. Ob Reisetourer oder Edelrenner, ob Helm oder Stiefel, ob Protektor oder Anbauteil, die Wünsche des Kunden stellen für die Bike-Profis vom Kraft-Rad-Team keine Hürde dar.

GESCHÄFTLICHES anzeigen 59 RATS-APOTHEKE UNTERSTÜTZT DRK RHEDA-WIEDENBRÜCK Hilfe für demenz erkrankte Menschen Wer unter einer Demenz leidet oder sich um einen dementen Angehörigen kümmert, ist nicht allein. Wurde diese Erkrankung früher oft tabuisiert, gibt es heutzutage viele Angebote. Medikamente wie Antidementiva können mitunter das Fortschreiten der Erkrankung für einige Zeit verzögern. Gezielte Behandlungsprogramme wie Verhaltens- und Beschäftigungstherapien helfen, das alltägliche Leben trotz der Einschränkungen aktiv zu gestalten. Genau hier setzt das Konzept des Deutschen Roten Kreuzes Rheda- Wiedenbrück an. Neben regelmäßigen Treffen zum Austausch untereinander gibt es auch besondere Angebote, wie beispielsweise eine spezielle »Tanztherapie für Menschen mit dementiellen Erkrankungen«, die durch den Einsatz von Spendengeldern möglich werden. Dieser Ansatz überzeugte Martin Schulz, dem in seinem Beruf als Apotheker Kunden mit Demenzerkrankungen oft begegnen. »Ich finde gut, wenn mit Spendengeldern eine sinnvolle Hilfe direkt vor Ort geleistet werden kann«, erläutert er. Apotheker Martin Schulz, Fürstin Marissa (Vorsitzende DRK) und Andrea Jochim (Geschäftsführerin DRK) Gemeinsam mit Fürstin Marissa und Andrea Jochim vom Deutschen Roten Kreuz Rheda-Wiedenbrück stellte er in seiner Rats-Apotheke zwei Spendenteller auf, die nun zum Sammeln von Kleingeld dienen. Schulz gibt sich überzeugt, dass schnell eine ansehnliche Summe zusammenkommen wird, damit das DRK diese erfolgreich verlaufene Tanztherapie fortführen kann. BAUMASCHINEN-ERLEBNISTAG BEI KRAEMER Schüler waren Bagger-Chefs »Das macht ja richtig Spaß!«, äußerten sich zwei Schülerinnen spontan begeistert, als sie im Workshop O-Ringe ganz genau mit verschiedenen Messgeräten und Methoden bestimmten. Zum Aktionstag bei Kraemer Baumaschinen gab es neben den Workshops einiges zu erleben: ein Rundgang durch die Hallen, große Bagger auf dem Außengelände, Vorträge, die von den Auszubildenden gehalten wurden – und die Gelegenheit, einmal selbst einen Minibagger unter fachkundiger Aufsicht zu steuern. Insgesamt 101 Schülerinnen und Schüler sowie ihre Betreuer hatten daran Interesse gezeigt. So viele, dass der vom Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik e.V. initiierte Baumaschinen-Erlebnistag beim Unternehmen im AUREA-Gewerbepark kurzerhand um einen Tag verlängert wurde. Das Team um Personalreferentin und Ausbildungsleiterin Antje Baumann hofft, die Baumaschinenbranche und natürlich speziell Kraemer Baumaschinen für die Ausbildung attraktiv zu machen. »Wir bieten in 2018 fünf Ausbildungsstellen in mehreren kaufmännischen Bereichen an. Dazu kommen zwei Ausbildungsstellen als ›Land- und Baumaschinenmechatroniker‹. Gerade dafür Highlight beim Baumaschinen-Erlebnistag: einmal selbst einen Bagger bedienen wünschen wir uns junge Leute, deren Herz für große Maschinen schlägt«, erklärt sie und ergänzt: »Generell werden engagierte und tüchtige Azubis bei uns immer übernommen«. Voraussichtlich wird es auch in 2018 wieder einen solchen Tag bei Kraemer geben. Natürlich mit Fotowettbewerb und Aussicht auf Geld für die Klassenkasse. Weitere Infos unter kraemer24.com BERATUNG I AUFMASS I MONTAGE BESUCHEN SIE UNSERE AUSSTELLUNG Mo - Do: 8 - 17 Uhr I Fr : 8 - 16 Uhr Tel. 05248/80090 Fax 05248/80091 Mail: info@dreve-bauelemente.de www.dreve-bauelemente.de Türen fürs Leben... Dreve-Bauelemente Inh. Wolfgang Druffel e.K. Bentelerstraße 9 33449 Langenberg

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz