Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Stadtgespräch März 2019

  • Text
  • Rheda
  • Stadt
  • Ford
  • Beiden
  • Menschen
  • Berliner
  • Haus
  • Zudem
  • Lintel
  • Arbeit
  • Rhwd.de

18 Das

18 Das Stadtgespräch NEUHEITEN Frühling 2019 Herren RHEDA ERBLÜHT! 24. MÄRZ 2019 VERKAUFSOFFENER SONNTAG Besucht uns auch auf unserer Facebook-Seite ACKFELD Shoes & more BERLINERSTRASSE 39 33378 RHEDA - WIEDENBRÜCK Tel. 0 52 42 - 40 15 50 NEU – ONLINE-SHOP www.ackfeld-schuhe.de www.verein-daheim.de oder Tel.: 05242/407345 Das Haus der guten Küche Angebot im März Schweinefilet - Madagaskar mit grüner Pfeffersauce und Weinbrandpfirsich, dazu Macairekartoffeln und bunter Salatteller € 13,80 Sonntags- Menü ab € 13,80 Mittagstisch von 11:30 -14 Uhr Montag und Dienstag Ruhetag Rheda-Wiedenbrück | Herzebrocker Str. 162 Tel: 05242 - 42 434 (Vorn v. l.) Josef Flaskamp (50 Jahre aktiver Sänger) und Günter Herrmann (Vorsitzender und 25 Jahre aktiver Sänger), (hinten v. l.) Meinolf Winter, Heinz Güth, Gunther Schöler (40 Jahre Chorleiter), Willy Peitzmeier (50 Jahre aktiver Sänger) und Hubert Peitzmeier MGV GESELLIGKEIT Batenhorsts Kulturträger (Kem) Der Männergesangverein (MGV) »Geselligkeit« Batenhorst blickte als Kulturträger des Ortsteils Batenhorst auf seiner Jahreshauptversammlung auf ein reges Vereinsleben zurück. Infolge der Überalterung der Gemeinschaft kämpfen auch die Batenhorster Sänger »ums nackte Überleben«. Dennoch gehen sie weiterhin zuversichtlich in die Zukunft. Dafür spricht das vielfältige Vereinsleben. Es erreicht mit dem traditionsreichen Pfingstkonzert seinen Höhepunkt. In diesem Jahr sind die Sänger zu Gast bei der veranstaltenden »Liedertafel Eintracht«. Interessenten sind zu den Vorbereitungen jederzeit »ohne Zwang und jegliche Verpflichtung« eingeladen. Die Proben sind immer dienstags ab 19.30 Uhr im Sängerlokal »Hubertuskrug«. Im Blickpunkt der Sängerfamilie stand (Kem) Zum zehnten Geburtstag weilte hoher Besuch im Wiedenbrücker Schule Museum: Die NRW-Stiftung traf sich hier zu einer Klausurtagung. Sie war einer der großen Förderer beim Aufbau des Museums vor einer Dekade. Die Stiftung hatte seinerzeit 500.000 € zugesteuert. Ihre Vertreter stimmten bei einem Rundgang ebenfalls die Ehrung der Jubilare: Gunther Schöler gibt seit 40 Jahren als erfolgreicher Chorleiter im MGV »Geselligkeit« Batenhorst den Ton an. Für seine 60-jährige Tätigkeit als Schriftführer wurde Josef Flaskamp ausgezeichnet. Willy Flaskamp wurde für 50 Jahre aktives Singen und zugleich als fleißigster Sänger geehrt, während Vorsitzender Günter Herrmann auf 25 aktive Sängerjahre zurückblickt. Die Geschicke der »Geselligkeit« führen in den nächsten zwei Jahren Günter Herrmann (erster Vorsitzender und zweiter Kassierer), Hubert Peitzmeier (zweiter Vorsitzender, erster Schriftführer und erster Notenwart), Heinz Güth (erster Kassierer), Josef Flaskamp (zweiter Schriftführer und Pressewart), Alfred Lüke (zweiter Notenwart) und Gerd Olbrich (Festausschuss). NRW-STIFTUNG IM WIEDENBRÜCKER SCHULE MUSEUM »Unser Geld ist hier gut angelegt« durch das Museum überein, dass die Fördermittel hier wirklich gut angelegt sind. Vizebürgermeister Norbert Flaskamp konnte diesen Eindruck nur unterstreichen: »Die Bürger mögen dieses Haus. Es bietet ständig etwas Neues: Sein Inhalt wächst und verändert sich kontinuierlich. Wir danken für Ihre großzügige Förderung«.

19 (V. l.) Wolfgang Feldmann, Heinz-Josef Beiwinkel, Laurenz Rasche, Michael Hergenröther, Norbert Heiermeier, Klaus Brinkemper, Friedhelm Gödecke, Dieter Gödecke; Es fehlen: Patrick Büker, Bernd Brökelmann, Hans Rüsenberg, Daniel Schulz. WIR IN BATENHORST Selber handeln – Zukunft sichern (Kem) Die Initiatorengruppe »WIR in Batenhrost« will die Zukunft Batenhorsts in eigener Verantwortung aktiv gestalten. Sie versteht sich als Keimzelle für eine starke Bürgerinitiative. Nachhaltige Entwicklungen und das bürgerschaftliche und ehrenamtliche Engagement sind wichtige Elemente ihrer im vergangenen November begonnenen Arbeit. Aus Sicht der Initiative gibt es großen Optimierungsbedarf in Batenhorst: Beispielsweise sind viele Punkte aus dem in 2009 erarbeiteten Dorfentwicklungskonzept heute noch nicht umgesetzt. Hierzu gehören u. a. die Optimie- rung der Knotenpunkte Hellweg/ Beckumer Straße und Schildstraße/Lippstädter Straße, ferner eine neue Nutzung für die alte Bahntrasse entlang der Lippstädter Straße, die Optimierung des Umfeldes an der Hubertushalle, die Renaturierung des Patkenbaches sowie die Themen Direktvermarktung und Lieferservice. Aktuell arbeitet die Gruppe an der Festlegung von Prioritäten und der Konkretisierung von Handlungsfeldern. Darüber hinaus stehen auf ihrer Agenda der Entwurf ihrer Vereinssatzung sowie die Einrichtung einer Internet-Präsenz. Ihre Mitglieder setzen bei ihrer Arbeit auf ein systematisches Vorgehen mit großer Transparenz. Sie verstehen ihr Angebot an die Batenhorster Bewohner als »Hilfe zur Selbsthilfe« – will heißen: Je mehr mitmachen, umso eher kann die Arbeit zum Erfolg geführt werden. Die Initiatorengruppe plant die Gründungsversammlung für den Verein »WIR in Batenhorst« Mitte 2019. Anschließend will sie gemeinsam mit den Batenhorstern aus den Handlungsfeldern und darüber hinaus Ziele definieren, erste Projekte daraus ableiten und Fördermöglichkeiten eruieren. Die Umsetzung der Projekte soll 2020 beginnen. FAIRbindung fürs Leben Transparenz, Verständlichkeit und Service Foto: iStock.com/RichVintage GENIESSEN SIE MEHR HÖRFREIHEIT ZUM KLEINEN PREIS. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jetzt Beratungstermin vereinbaren! In der SoniTon ECO-Hörwelt finden Sie aktuellste Hörsystemtechnik zu günstigen Einstiegspreisen. Lassen Sie sich begeistern von den attraktiven ECO-Angeboten, die ein überzeugendes Hörerlebnis bieten! JETZT KOSTENLOSEN HÖRTEST MACHEN! Genossenschaftliche Beratung auf Augenhöhe – das ist unsere Basis für eine faire Zusammenarbeit. Prüfen Sie unser Fairplay-Versprechen und bilden Sie sich persönlich Ihre Meinung. Wir freuen uns auf Sie! www.volksbank-bi-gt.de WWW.OPTIK-KESSNER-HEIMANN.DE TEL. 05242 / 4 31 01 | BERLINER STR. 42 | RHEDA-WIEDENBRÜCK TEL. 02583 / 22 66 | SCHÜRENSTR. 1 | SASSENBERG

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz