Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Stadtgespräch Mai 2019

  • Text
  • Rheda
  • Ford
  • Stadt
  • Kinder
  • Klaus
  • Zeit
  • Beiden
  • Eltern
  • Haus
  • Sebastian
  • Rhwd.de
Die aktuelle Ausgabe findest Du hier!

8 Das

8 Das Stadtgespräch (V. r.) Schulleiter Jörg Droste gratuliert Sebastian Gokus, Sascha Heitmann, Philipp Brendt und Jan Jesuthas zu dem umjubelten »4beatz«-Konzert. 50 JAHRE EINSTEIN-GYMNASIUM Vier auf einen Schlag (Kem) »Toll, einfach toll«, schwärmte schon in der Pause das begeisterte Publikum bei dem »4beatz«- Konzert zum Goldjubiläum des Einstein-Gymnasiums. Die wuchtigen Trommeln und fauchenden Becken, die melodiösen Vibraphone und wilden Bongos, einfach alle Gegenstände und Instrumente, die die vier Jungs der Percussion- Formation unter dem Motto »The Art Of Rhythm« mit ihren Sticks auf der Bühne der Einstein-Aula zum Klingen brachten, hatten die Zuhörer zu ihren Fans gemacht. Sie jubelten, klatschten oder sangen und summten im Rhythmus der genial interpretierten Stücke mit. Ob Jazz, Latin, Pop und Minimal- Musik oder Klassik und Afrikanisches, der Spaß der Musiker am Spiel und der Gäste am Miterlebten vereinte sich zu einem atemberaubenden Fest der Sinne. Außergewöhnliche Klangwelten Der vortrefflich zusammengestellte Mix von Eigenkompositionen und Stücken aus der Feder anderer Komponisten brachte die Aula-Wände auch nach der Pause zum Beben. Einfach grandios und zum Lachen witzig waren die tanzenden Sticks auf den spaßigen bunten Regentonnen leuchtend und durch Schwarzlicht in Szene gesetzt. Die außergewöhnlichen Klangwelten gingen nach gut zwei Stunden in grandioser Stimmung zu Ende. Doch ohne Zugabe ließ das Publikum die begnadete Band nicht von der Bühne gehen. Nach dem daraufhin intonierten Percussion-Klassiker »The Bongo Song« dankten die Besucher mit stehenden Ovationen. Worauf sich die »4beatz« mit einem Stück unter anhaltendem Beifall des Publikums verabschiedeten, das sie völlig ohne Instrumente arrangierten. Rhythmisch schlugen sie auf die Oberschenkel und anderen Körperpartien, mal gedämpft, dann voller Kraft. In der Tat: »4beatz« verfügt über die Mittel, wohl jeden aus der Lethargie zu trommeln. Das Konzert der »4beatz« war neben dem Kunstprojekt »Summer of ’69« und dem Finanz-Workshop »Investieren in Zukunft – Geldanlage und Versicherungsschutz« mit dem Experten Hermann-Josef Tenhagen, Herausgeber der Zeitschrift Finanztip, ein gelungener Einstieg des Einstein-Gymnasiums in das Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Bestehen der Schule. Die vier jungen Musiker der Percussion Formation »4beatz« – darunter der ehemalige Einstein-Pennäler Sebastian Gokus – planten schon seit längerem ein Konzert in der Einstein-Aula. Aus den ersten Kontakten von Schule und Band erwuchs spontan das gemeinsame Konzertprojekt zum Goldjubiläum des Gymnasiums. Dieses unterstützte das Ensemble bei den Vorbereitungen rund um das Konzert – bis hin zu der Gestaltung der Plakate.

9 Vita »Als früherer Schüler ist es etwas Besonderes an der ehemaligen Schule zu spielen«, verriet uns Sebastian Gokus. Er gehört zu der Abiturientia 2012. Bei dem heutigen Schulleiter Jörg Droste hatte er Englisch und Musik. An die Zeit denkt er gerne zurück. Heute stand der Student der Musikhochschule Köln nun gemeinsam mit ihm und seinen Freunden aus der Band, Jan Jesuthas, Philipp Brendt und Sascha Heitmann zum Erinnerungsfoto auf der Bühne. Der am liebsten auf dem Marimbaphon spielende Musiker und seine drei »Mitstreiter« spielen schon seit 12 Jahren zusammen. Sie lernten sich an der Musik- und Kunstschule Bielefeld kennen. Die vier gehörten dort zu dem erfolgreichen Ensemble »Bi- Cussion live«. 2014 gründeten sie daraus hervorgehend die Gruppe »4beatz«. Seitdem sind sie in Ostwestfalen und deutschlandweit auf Konzerten unterwegs. »Seit 50 Jahren Zukunft« Jubiläen stellen einen erfreulichen Anlass zum Rückblick auf Vergangenes und zum Ausblick auf Zukünftiges dar und beides möchte auch das Einstein-Gymnasium bieten. Seit der Gründung im Jahr 1969 hat sich das Einstein-Gymnasium (EG) kontinuierlich den Herausforderungen der sich ändernden Zeiten gestellt, seine Schülerzahl ist von anfänglichen 44 auf über 1000 Schüler angewachsen. Dabei freut sich das Gymnasium an der Fürst-Bentheim-Str. auch über eine zunehmende Zahl von Real- und GesamtschülerInnen, denen es den Weg auf eine Universität oder auch zum Dualen Studium eröffnet. Auch die intensive Förderung besonders begabter SchülerInnen stellt seit vielen Jahren einen Schwerpunkt der unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Tätigkeiten am EG dar. Um der zunehmenden Schülerzahl ansprechende Unterrichtsmöglichkeiten zu bieten, wurden die Räumlichkeiten des EG seit seiner Gründung stetig ausgebaut und auch in diesem Jahr steht eine Erweiterung an: Die Gebäude der Johannnis-Schule können ab Winter 2019/20 als Unterrichtsräume des EG genutzt werden. Den großen Chancen durch G9, die Wiedereinführung der 9-jährigen Schulzeit am Gymnasium, wird so auch in räumlicher Hinsicht Rechnung getragen. Jetzt zu den Feierlichkeiten anmelden Unter dem Titel »EG Rheda – seit 50 Jahren Zukunft« feiern Schüler Die Jahrgangsstufe Q2 präsentierte im Foyer und Wintergarten eine Live-Performance zum Thema »Summer of ’69« zur Vernissage der gleichnamigen Kunstausstellung mit Zeichnungen, Malereien und Collagen von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 bis Q2. Foto: Kunstlehrerin Gladbach und Lehrer, Eltern und Ehemalige nun das 50-jährige Gelingen ihrer Schule. Eine Reihe von Veranstaltungen, die auf Vergangenheit wie Zukunft blickt, wird ihren Höhepunkt in einer Projektwoche zum Thema »Seit 50 Jahren Zukunft« finden, die am Freitag, dem 27.9.2019, mit einer öffentlichen Präsentation der Ergebnisse sowie einem umfangreichen Sport- und Spielprogramm enden wird. Am Samstag, dem 28.9.2019, wird ein offizieller Festakt mit anschließendem Sektempfang sowie open end-Party die Feierlichkeiten beschließen. Das Einstein-Gymnasium möchte alle gegenwärtigen und ehemaligen Einsteiner mit ihren Familien sowie alle Freunde der Schule, Nachbarn und Interessierten herzlich einladen, an diesen Events teilzunehmen. Einen Überblick über die Vielzahl der Veranstaltungen bietet der Newsletter »EG Rheda. Seit 50 Jahren Zukunft«, der über die Schulhomepage (www. eg-rheda.de) ebenso abonniert werden kann wie unter der Adresse www.einsteinzukunft.de. Das Einstein-Gymnasium bittet alle Interessierten, diese Möglichkeit schon frühzeitig zu nutzen, damit die Feierlichkeiten angemessen vorbereitet werden können. QUIZFRAGE: * Welcher Optiker hat die besten Bewertungen und feiert im Mai zehnjähriges Jubiläum? * Durchschnittsbewertungen für Optiker im Kreis Gütersloh auf Basis von Menge und Höhe bei google und dem zertifizierten Bewertungsportal meinungsmeister.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz