Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Stadtgespräch Mai 2018

  • Text
  • Rheda
  • Zeit
  • Spargel
  • Angebot
  • Kinder
  • Menschen
  • Stadt
  • Thiel
  • Freibad
  • Topf
  • Rhwd.de

54 GESCHÄFTLICHES

54 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen (V.l.) Sarah Tönnies, Marco Sell, Malte Sell, Mirjam Sell, Margit Tönnies MALTES TRAUM IST WAHR GEWORDEN 8-jähriger Wiedenbrücker läuft mit dem Kapitän der DFB-Elf auf Einmal mit dem Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf den Platz laufen, Spieler treffen und ein Länderspiel mit den Stars hautnah erleben. Für den Wiedenbrücker Jungen Malte (8) ist dieser Traum nun beim Spiel gegen Spanien wahr geworden. »Wir haben auf den letzten Drücker beim Tönnies-Gewinnspiel im Werksverkauf mitgemacht«, berichtet Miriam Sell, die Mutter von Malte. Ein paar Tage später rief Margit Tönnies dann bei der Familie an und überbrachte die Botschaft. »Malte hat sich natür- lich tierisch gefreut und ist jubelnd auf dem Sofa herumgehüpft«, berichtet seine Mutter. Den Spieltag im Düsseldorfer Stadion haben Malte und seine Eltern in bleibender Erinnerung. »Wir haben ein Trikot bekommen, Hose, Stutzen und sogar Schuhe«, berichtet Malte. Im Spielergang wurde dann verkündet, wer mit welchem Spieler einlaufen darf. »Ich hatte mir Khedira oder Goretzka gewünscht und plötzlich hat Sammy Khedira dann meine Hand genommen und wir sind gemeinsam aufs Feld gelaufen«. Sein erstes Länderspiel schaute Malte dann mit seinen Eltern von der VIP-Tribüne. Die exklusiven Plätze mit Essen und Getränken beeindruckten den Jungen umso mehr: »Ich war schon einmal im Stadion«, aber ein Länderspiel habe ich noch nicht gesehen. Das war der schönste Tag in meinem Leben.« Maltes Freunde, seine Mannschaftskollegen aus St.Vit und Opa Mario, der die ganze Familie zu Schalke-Fans gemacht hat, fieberten am Fernseher mit dem Einlaufkind mit und verfolgten jeden Schritt. Als Margit und Sarah Tönnies erfahren, dass Malte ein echter Schalke-Fan ist, allerdings noch nie in der Arena auf Schalke war, machen die beiden dem Jungen noch einen weiteren Traum wahr. Malte darf beim Revierderby am 15. April mit seiner Schalker Mannschaft als Einlaufkind in sein Stadion einlaufen. »Ich bin sprachlos«, sagt sein Vater Marco Sell überglücklich und freut sich auf ein weiteres unvergessliches Fußballerlebnis. Dann wird auch wieder Opa Mario als eingefleischter Schalker mit seinem Enkel mitfiebern.

GESCHÄFTLICHES anzeigen 55 AM 2.MAI IST ES SOWEIT Die Hairstylistin Lilia Erling feiert Neueröffnung (CL) Lilia Erling ist dem Friseurhandwerk seit 25 Jahren buchstäblich mit Haut und Haaren treu. Doch im letzten halben Jahr ist es sehr still um die charmante Friseurin und dreifache Mutter geworden. Woran lag das? Die Erklärung ist sehr einfach: Lilia besucht seit Sommer 2017 die Handwerkskammer in Bielefeld, um ihren lang gehegten Traum zu erfüllen und die Prüfung zur Friseurmeisterin zu absolvieren. Ebenfalls wollte sie viel Zeit mit ihrem süßen Nesthäkchen verbringen. Nun ist die ausgeprägte Phase des Lernens weitestgehend abgeschlossen und Töchterchen Viktoria fröhlich plappernd aus dem gröbsten heraus. Lilia blickt glücklich in die Zukunft und freut sich, ab dem 2. Mai 2018 ihre langjährigen Kunden und hoffentlich auch viele neue Köpfe mit Inspiration und typgerechneten Frisuren beeindrucken zu können. Verstärkung findet die gelernte Friseurin durch ihre neue Mitarbeiterin Katja. Katja möchte den Haaren der Kunden zu mehr Glanz und Geschmeidigkeit verhelfen. Mit den hochwertigen Produkten von Tigi und Arabesque sorgen Lilia und ihr Team für gepflegte Haut und schöne Haare. Nach wie vor findet sich Lilias Salon im Herzen Katharina »Katja« Feller und Lilia Erling blicken voller Vorfreude auf die Neueröffnung des Salons am 2.Mai ab 09.00Uhr. von Rheda, in der Widumstraße 19. Auch ihre beiden Söhne Janis und Tim wünschen Lilia zur Neueröffnung nur das Beste und immer zuverlässige Kunden. »Und genau denen möchte ich von Herzen für ihre Treue, trotz der Schließphase, danken!« fügt Lilia lächelnd hinzu. Salon Lilia Erling · Widumstraße 19 33378 Rheda-Wiedenbrück · Tel.: 05242/9354340 POSITIVE EFFEKTE KÖNNEN SOFORT SPÜRBAR SEIN! Mit Neurologischen Sohlen von Vabene die Körperhaltung verbessern Viele Menschen leiden unter haltungsbedingten Schmerzen wie z.B. Verspannungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen oder Knieproblemen. Vabene bietet mit seinen Neurologischen Sohlen eine einzigartige Methode, mit der haltungsbedingte Schmerzen gelindert werden können. Vabene wurde als Analysezentrum für Körperstatik und Bewegung im Jahr 2001 vom Mitschke Sanitätshaus gegründet. In einem kostenlosen 30-minütigen Beratungsgespräch führen unsere geschulten Sportwissenschaftler einen Körperstatik- Check durch und können dabei Fehlhaltungen oder muskuläre Ungleichgewichte Ihres Bewegungsapparates erkennen. Die Neurologischen Sohlen basieren auf den Erfahrungen der Propriozeption – jede Art der Bewegung erfolgt durch die Anspannung und Entspannung der Muskulatur. Damit der Mensch bei allen Bewegungen sein Körpergleichgewicht halten kann, überprüft und beeinflusst der Körper über Nervenzellen permanent den Zustand seiner Muskelspannung. Diese Erkenntnis machen sich die Neurologischen Sohlen zu Nutze. Über die eingearbeiteten Prozeptoren soll die Muskelspannung beeinflusst werden. Positive Effekte können bereits während der Analyse spürbar werden. Die Sohlen werden individuell auf Ihre persönliche Körperhaltung abgestimmt und für Sie hergestellt. Ziel ist es, so eine schrittweise Normalisierung der Haltung zu schaffen. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für einen kostenlosen Körperstatik-Check! Vabene – Mitschke Analysezentrum für Körperstatik und Bewegung Dipl. Sportwissenschaftler Oliver Brinkmann Eickhoffstr. 13 · 33330 Gütersloh Tel. 05241 / 2100675 www.vabene-guetersloh.de Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9.30–18.00 Uhr Sa. 10.00–13.00 Uhr

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz