Aufrufe
vor 2 Jahren

Das Stadtgespräch Mai 2018

  • Text
  • Rheda
  • Zeit
  • Spargel
  • Angebot
  • Kinder
  • Menschen
  • Stadt
  • Thiel
  • Freibad
  • Topf
  • Rhwd.de

38 Das

38 Das Stadtgespräch GmbH & Co. KG Haustüren | Fenster | Rollladen | Vordächer | Überdachungen Fenster-Sicherheits- Nachrüstaktion Sichern Sie Ihr Zuhause jetzt mit neuen Sicherheitsbeschlägen oder mit Pilzkopfverriegelungen und Sicherheitsschließblechen. Lindenstraße 55a • 33378 Rheda-Wiedenbrück • Telefon: 0 52 42-40 68 45 0 Mo - Fr: 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Sa: 9.00 - 12.30 Uhr www.korfmacher-fenster.de • info@korfmacher-fenster.de 50 JAHRE NACH IHRER ENTLASSUNG Ehemalige Realschüler trafen sich zum Jubiläum Viel zu erzählen hatten sich die Ex- Schüler der Realschule Rheda vom Entlassjahrgang 1968. 50 Jahre ist es her, dass 70 Jungs und Mädchen ihr heißbegehrtes Entlasszeugnis in Händen hielten. Sie waren 1963 aus den seinerzeitigen Volksschulen in Rheda, Wiedenbrück, Herzebrock, Clarholz und Langenberg hervorgegangen. Kürzlich trafen sich immerhin 31 gestandene Männer und Frauen – inzwischen im Rentenalter – im »1690« zum gemeinsamen Kaffeetrinken und fürs abendliche Beisammensein im »Patersbogen« in Wiedenbrück. Die Teilnehmer kamen zum Teil von weit her, so aus Bremen, Hamburg, Stuttgart, Berlin, Nürnberg und Wien. Man erinnerte sich an all die gemeinsam verbrachten Jahre, die mit einer 3-tägigen Aufnahmeprüfung begannen. Alle, die es geschafft hatten, wurden in eine von drei gemischte Eingangsklassen aufgeteilt. Nicht allzu lange ließ die erste Unterrichtsreform auf sich warten und es wurden zwei Jungen- und eine Mädchenklasse gebildet. Als nächste Neuerung folgten aufgrund des geänderten Schuljahresbeginns die berüchtigten Kurzschuljahre und da im Laufe der Zeit einige Schüler und Schülerinnen »verloren« gegangen waren, wurde ab der neunten Klasse wieder auf 2 Parallelklassen gewechselt. Dies alles und vieles mehr waren – obwohl man sich in den vergangenen 50 Jahren bereits zum neunten Mal traf – interessante Themen, die bis spät in die Nacht diskutiert wurden. Den Organisatoren des Treffens, Brigitte Gertler und Hans Carree, wurde gedankt und man versprach, sich in spätestens 5 Jahren wieder zu treffen. TC EMSPARK WIEDENBRÜCK Weichen für die Zukunft gestellt (Kem) Die Jugend ist die Zukunft. Der TC Emspark sieht es als seine besondere Verantwortung und Herausforderung, sportlich ambitionierte Kinder und Jugendliche zu fördern und zu unterstützen. Der TCE kann so auf eine stabile Mitgliederzahl blicken und einer Überalterung entgegenwirken, freute

39 (V. l.) Verena Austermann, Holger Kipp, Arnold Bultschnieder, Achim Reichel, Inge Plücks, Patrick Reimann, Hans Plücks sich auf der Jahreshauptversammlung im Jägerheim Hans Plücks, 1. Vorsitzender. Der TCE spricht die jungen Tennisinteressierten mit verschiedenen Angeboten an. Er lädt sie beispielsweise in den kommenden Sommerferien erstmals zu einem Trainingscamp ein. Darüber hinaus wird es am 18.6.2018 wieder eine organisierte Fahrt zu den Gerry Weber Open (Childrens Day) geben. In der Sommersaison tritt der Club mit drei Mannschaften im Seniorenbereich (Herren, Herren 30 und Herren 60) und vier Mannschaften im Jugendbereich (U 12, U 18 Juniorinnen und U 15, U18 Junioren) an, ging aus den Berichten der Sportwartin Verena Austermann sowie des Jugendwartes Patrick Reimann hervor. Wichtig sind dem TCE der Spaß am Sport und die Gemeinschaft. Dazu gehört auch die gesellschaftlich, vergnügliche Seite des TC Emsparks. Beliebte Höhepunkte sind das Winter- und Sommerfest sowie das Frühstücksbuffet zum Saisonauftakt – dieses Jahr am 29. April im/am Clubhaus. Der Erarbeitung weiterer attraktiver Angebote für alle Vereinsmitglieder hat sich zudem ein neu gebildetes Event-Team verschrieben, berichtete der neue Geschäftsführer Holger Kipp. Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt dem bisherigen Geschäftsführer Rudi Kretschmer: »Mit welchem Arbeitseifer er 24 Jahre lang an die von ihm wahrgenommenen vielseitigen Aufgaben heranging, erstaunte uns alle immer wieder«. Zum Nachfolger wurde Holger Kipp gewählt. Auch Dietmar Buschmann wurde für seine langjährigen Verdienste als 2. Vorsitzender geehrt. In Zukunft wird Achim Reichel seine Aufgaben übernehmen. Ein Glücksgriff für den TC war ebenfalls der langjährige Platzwart Walter Behlert. In seine Fußstapfen tritt nun Friedel Schmalbrock. Einmütige Wiederwahl hieß es für Hans Plücks (1. Vorsitzender), Verena Austermann (Sportwartin), Patrick Reimann und Inge Plücks (1. und 2. Jugendwart/in). Über Glückwünsche zum 25-jährigen Vereinsjubiläum konnte sich Arnold Bultschnieder freuen. In seine Dankesworte schloss der Vorsitzende auch den allseits geschätzten Trainer Robert Keiner sowie alle Mitglieder ein, die bei den verschiedensten Arbeitseinsätzen mit anpacken und so zum guten Gelingen der Vereinsarbeit entscheidend beitragen. Physiotherapie Tier(medizin)ische Beratung Tierpflege| Homesitting Tierpsychologie Anna Schmalenstroer Brockweg 184 a 33334 Gütersloh 0176.633 09 129 info@canicura.com www.canicura.com

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz