Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch Mai 2017

  • Text
  • Rheda
  • Eltern
  • Kinder
  • Stadt
  • Zeit
  • Angebot
  • Kreis
  • April
  • Ebenfalls
  • Menschen

12 Das

12 Das Stadtgespräch Jeweils 490,- € LASERGravur JEDES STÜCK EIN UNIKAT Kette mit Anhänger 585/000 Gold erhältlich in Gelbgold, Weißgold und Schwedengold, 1 Brillant 0,01kt Uhr Automatikwerk, echtes Lederband, Edelstahlgehäuse, Safirglas, Silberzifferblatt DAS GESCHENK ZUM ABITUR Uwe Henkenjohann: Das gerade in Zusammenarbeit mit dem Kreis Gütersloh erarbeitete Gewerbeflächenkonzept gibt dazu eine konkrete Aussage von rd. 4 ha jährlich. So dass wir einen Bedarf für die nächsten Jahre, bzw. Jahrzehnte von fast 70 ha aufgezeigt bekommen haben. Hiervon werden allerdings die betriebsgebundenen Flächen abgezogen. Wann ist mit der Zuweisung der Gewerbeflächen nach dem neuen Regionalplan frühestens zu rechnen? Uwe Henkenjohann: Wir gehen nicht davon aus, dass die Aufstellung des neuen Regionalplans vor 2019 abgeschlossen ist. Die Aufstellung des LEPs (Landesentwicklungsplan) wird – realistisch betrachtet – wohl eher fünf Jahre dauern. Mit einer neuen, ambitionierteren Landesregierung ginge es sicherlich schneller. Klar ist aber auch, dass wir neue Flächen erst einmal im Stadtgebiet verorten und auch dann noch erwerben können müssten. Keine leichte Aufgabe aufgrund der hohen Flächenbedarfe der letzten Jahre. Ist Ihnen bekannt, ob es im Anstellungsvertrag von G. Kozlowski bei der AUREA eine Vereinbarung gibt, welche die Zahlung einer Erfolgsprovision für Akquisitionen zusagt? Uwe Henkenjohann: Die Verträge liegen in der AUREA GmbH und sind mir nicht bekannt. Wir danken Uwe Henkenjohann für das Interview. Raimund Kemper Wiedenbrück | Klingelbrink 23 | www.uhrmeister.de Mo – Fr 9.00 – 13.00 Uhr und 14.30 – 18.30 Uhr | Sa 9.00 – 16.00 Uhr Das Lästermaul sagt’s, wie es ist. Holt Euch die Menüs aus der Gerüchteküche und gibt seinen unmaßgeblichen Senf dazu. Pflegt steten Umgang mit dem Druckfehlerteufel und Frau Anna Lyse, der persönlichen Lebens- und Verkehrsberaterin des Lästermauls. Worte, wie Reklamation und Rechtsweg fehlen in Lästermauls Duden sowieso und sind deshalb ausgeschlossen. Von wegen Aprilscherz. Ganz stickum kocht man in einer GmbH, die hier als Hinterzimmer der Demokratie fungiert, das Großprojekt von erheblicher Brisanz ab. Gemeint ist das geplante Amazon-Lager in der Aurea. Unter Abwägung der Sachargumente für und gegen das Vorhaben, ist das Lästermaul geneigt, ein strukturelles Desaster vorauszusagen. Wo bleibt die heimische Wirtschaft zukünftig mit ihrem Platzbedarf? Durch Amazon ist die langfristige Weiterentwicklung und das organische Wachstum der heimischen Wirtschaft blockiert. In einem jetzt schon überhitzten Wohnungs- und Arbeitsmarkt, sitzt die Nachricht wie ein Paukenschlag. Einen Bahnhof möchten die Aureaner am liebsten ins Gewerbegebiet bauen. Vielleicht noch etwas vom teuren Roten Teppich dazu? Und was bekommt Rheda-Wiedenbrück dafür zurück? Beispielsweise keine Gewerbesteuern und einen Haufen Probleme on top? Der Trump-Duktus ist also angekommen: Kozlowski & Co. auf dem »America First«-Trip, oder was? Für jeden Meter Radweg gibt es eine öffentliche Anhörung und hier ist es – ohne Anhörungen und parlamentarische Debatte – möglich, uns ein höchstproblematisches Ei ins Nest zu legen. Man wundert sich, dass man sich nicht noch mehr wundert!

13 SPORTABZEICHEN-AKTION 2017 Sportabzeichen-Tour lädt zum Sonder-Event in die Flora Westfalica (Kem) Der Startschuss zur Sportabzeichen-Aktion 2017 fällt am Mittwoch, dem 10. Mai, um 18 Uhr auf dem Außen- Sportgelände der Berufskollegs am Sandberg. Zur Teilnahme lädt der Stadtsportverband mit seinem Sportabzeichen- Beauftragten Manfred Karau alle Bürger, Schulen und Vereine ein. Die Breitensport-Aktion für Jedermann findet am Sandberg mit den leichtathletischen Übungen dienstags und mittwochs jeweils von 18 bis 20 Uhr statt. Bis zum 13. September stehen die Prüfer des Stadtsportverbandes bereit. Sie geben darüber hinaus gerne Auskunft über die Prüfungen im Turnen und Geräteturnen sowie im Radsprint, 20 Kilometer-Radfahren sowie im Fünf- bzw. Sieben-Kilometer- Walking. Das Prüfungs-Schwimmen findet nach Absprache mit den Schwimmmeistern in den städtischen Bädern statt. Kontakt: Manfred Karau, Sportabzeichen@stadtsportverband. net Sportabzeichen-Tour Zum ersten Mal überhaupt macht die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbunds im Kreis Gütersloh Halt. Gastgeber ist die Flora Westfalica am 23. Juni. Alle Interessierten sollten sich diesen Die Sportabzeichen-Tour zieht die Menschen magnetisch an. Termin schon vormerken. Breitensportler jeden Alters können sich Profitipps von prominenten Athleten wie Frank Busemann, Danny Ecker, Miriam Höller und lokalen Sportlern abholen. Sie helfen allen, die die Herausforderung Deutsches Sportabzeichen annehmen, das Ehrenzeichen in Gold, Silber oder Bronze Foto: DOSB/Treudis Naß zu schaffen. Aber auch für jene, die lediglich einmal Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens ausprobieren möchten, gibt es Tipps und Tricks vom Profi. Weitere Infos zur Sportabzeichen-Tour und zu den Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens auf www.deutsches-sportabzeichen.de. Kräuter Fischer 30% AUF ALLES IM GANZEN MAI *AUSGENOMMEN CDs UND BÜCHER Markt 3 | Rheda-Wiedenbrück | Fon: 05242 / 55958 www.kraeuter-fischer.de Do. & Fr. 9.30 - 12.30 | Sa. 9.30 - 13 Uhr Muttertag … am 14.5. Geöffnet et von 8.30 - 12.30 Uhr Wagner Straußmanufaktur und Friedhofsgärtnerei · Rektoratsstr. 36 · Rheda-Wiedenbrück Tel. 05242.4070-80 · www.blumenhaus-wagner.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz