Aufrufe
vor 6 Jahren

Das Stadtgespräch Mai 2016

  • Text
  • Kinder
  • Rheda
  • Beiden
  • Zeit
  • Ebenfalls
  • Schule
  • Stadt
  • Zukunft
  • Termin
  • Menschen
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

60 GESCHÄFTLICHES

60 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen BÜHLMEYERS LANDCAFE: EIN CAFÉ MIT CHARME UND KLASSE Genießen und Tagen (Kem) Am 1. April 2016 haben Clemens und Christine Bühlmeyer das Landcafe am Aschoffweg 2 eröffnet. Sie schufen nach drei Umbaumonaten in den Räumen des 1702 errichteten Hofes Oldemeyer ein cooles Café zum Wohlfühlen. Das von ihnen entworfene Ambiente bringt einen schon beim Betreten des Hauses in eine ausgeglichene Stimmung: Eine helle, freundliche und puristische Atmosphäre nebst gepflegtem Interieur harmonieren mit altem Ständerwerk, der Anmutung der großen Deele und der ländlichen Idylle. Ein sehr geschmackvoller Saal sowie ein großzügiger Bierund Cafégarten machen die Ausstattung perfekt. Getreu der Grundidee »Bodenständigkeit und Heimatverbundenheit« serviert das Landcafé zum Frühstücksbuffet (um vorherige Reservierung wird gebeten) beispielsweise die schon aus dem Hofladen der Familie Bühlmeyer bekannten Wurstwaren und Schinken aus der hauseigenen Produktion. Ebenfalls zaubern zur Kaffeezeit hausgemachte Torten und Kuchen ein Lächeln ins Gesicht der Gäste. Oder soll es etwas Herzhaftes zwischendurch sein? Aus dem Zapfhahn fließen Clemens und Christine Bühlmeyer Hohenfelder Pils und Kellerbier. Die hausgemachten Spezialitäten können auch für den Verzehr zu Zuhause erworben werden. Brände und Liköre aus Druffel, spezielle Accessoires für die Dame, geschmackvolle Deko-Artikel und die ausgestellten skurrilen Westfälischen Impressionen des heimischen Künstlers Peter Menne und vieles mehr ergänzen dieses Angebot. Das Landcafé richtet ebenfalls gern Feiern jeder Art, Gesellschaften und Tagungen für 30 bis 100 Personen aus. PROTTE & KELLNER Spatenstich zur neuen Produktionshalle Der neue Standort an der Heinrich-Heineke-Str. in Rheda Nach über 20 Jahren an verschiedenen Standorten, beginnen nun endlich die Arbeiten am frisch erworbenen Grundstück. Der Umzug von der Röntgenstraße 5a an die ca. 600 m entfernt liegende Heinrich-Heineke-Str. 5 soll voraussichtlich Anfang September stattfinden so Johannes Kellner. Geschäftsführung (Johannes Kellner und Klaus Protte leiteten die Firma bis zum Tod von Klaus Protte gemeinsam) und Belegschaft freuen sich auf strukturierte Arbeitsplätze und einen lang er- sehnten Deckenkran in der ca. 800 m² großen Produktionshalle. Ausreichend Staufläche und Parkplätze werden auf dem ca. 3800 m² großen Grundstück angelegt. In der neuen Produktionshalle wird die Firma Protte & Kellner weiterhin die gesamte Bandbreite an Schlosser- und Metallbauarbeiten anbieten. »Mit der erfolgreichen Zertifizierung nach DIN EN 1090 sind wir in der Lage, bauaufsichtlich zugelassene Geländer, Balkone, Treppen und individuelle Sonderlösungen aus Stahl und Edelstahl zu fertigen. Die Konstruktion, Fertigung und Montage erfolgen nach festgelegten Qualitätsstandards und werden regelmäßig von einer Zertifizierungsstelle überwacht. Zum Kerngeschäft der Schlosserei gehören außerdem die Anfertigung und Montage von Terrassen- und Vordächern sowie Fenstergitter und diverse einbruchshemmende Vorrichtungen. Des Weiteren bieten wir die Instandsetzung und Wartung von Aluminium-, Stahl- und Kunststofftüren und Fenstern an«, führt Johannes Kellner weiter aus. Mehr Informationen und kostenlose Angebote können Sie montags bis freitags zwischen 7 und 17 Uhr unter der Telefonnummer 05242/4082990 erhalten. »Gerne kommen wir auch unverbindlich zu Ihnen, um entsprechende Vorhaben durchzusprechen und ein individuelles Angebot zu erstellen«, so Johannes Kellner. Schlosserei – Metallbau Protte & Kellner Röntgenstraße 5a, 33378 Rheda-Wiedenbrück

GESCHÄFTLICHES anzeigen 61 EILITTO ZU BESUCH IN DER GOLDSCHMIEDE DREIER Die erste Ausstellung von Ottilie Dreier Die Kunst setzt sich durch bei dem, der zum Künstler berufen ist. Die Kreativität und das Kunsthandwerk sind bei Ottilie Dreier seit vielen Jahren bekannt. Die Kunst in der Malerei ist neu und obwohl die Goldschmiedin und Schmuckgestalterin das Zeichnen und Entwerfen seit ihrer Ausbildung begleitete, stellte sie in den Jahren ihrer Selbständigkeit fest: »Es gibt eine Kreativität außerhalb von Schmuck; eine künstlerische Arbeit, die Empfindungen oder Gedanken wiedergibt und einen Farbenreichtum zur Verfügung hat, der frei wählbar ist und Spannung erzeugen sowie unausgesprochene Gefühle wiedergeben kann«. Ihr Stil ist konkret und von dunklen, warmen Farben bestimmt. Als Technik wählt sie Acryl auf Leinwand. In ihrer ersten Ausstellung zeigte die Künstlerin eine Entwicklung der letzten Jahre. eilitto studierte die freie Malerei an der internationalen Sommerakademie in Venedig bei Professor Wolf Werdegier und Lucia Riccelli und erfreute sich der Lagunenstadt mit ihrem Reichtum an Architektur, Malerei, Bildhauerei, an ihrem großen Schatz der Museen und Galerien. Diese Inspirationen nahm sie mit. Durch ihre Ausstellung gab sie Einblicke in ihre malerische, kreative Welt. Neele Kaffitz, Auszubildende im Goldschmiedehandwerk, zeigt bei der Finissage die Arbeit »Behütet auf der Wanderung« eilitto oder Ottilie Dreier, ist ein Teil der Goldschmiedin. Die Finissage am 10. April 2016, dem Bürger- und Vereine-Markt, schloss die erste Präsentation ihrer Arbeiten ab. Begleiten kann man die Malerin sicherlich immer in der Goldschmiede und bei einer nächsten Ausstellung im kommenden Jahr. SIEVERS GMBH Preise überreicht (Kem) Bei der Firma Sievers, dem Fachgeschäft für Werkzeuge und Maschinen an der Siemensstraße 6, wurden am 1. April 2016 die Preise des Gewinnspiels anlässlich der Messe »Bauen-Wohnen-Renovieren 2016« überreicht. Die in Oelde wohnende Hanne Vogel, freute sich über ein Tablet. Hans Dieter Schnitz aus Stromberg gewann zwei Eintrittskarten für ein Schalke-04-Spiel. Einen Weber-Grill erhielt der Rheda- Wiedenbrücker Ernst Albien. Der Geschäftsführer Holger Sievers und die kaufmännische Leitung Vera Kronawitter gratulierten den strahlenden Preisträgern. Insgesamt hatten sich an dem Gewinnspiel 939 Besucher beteiligt. Das Unternehmen ist auf der Messe seit der ersten Ausstellung im Jahr 1999 vertreten. Zum ersten Mal haben die Auszubildenden Jessica Hinkerohe und Tim Walther den Messestand der Firma erfolgreich organisiert. Die Kinder der DRK-Kindertagesstätte Abenteuerland in Rheda-Wiedenbrück, freuten sich über eine, an den drei Messetagen gesammelte Spende, die von der Firma Sievers auf 300 € aufgestockt wurde. (V.l.) Holger Sievers, Hans-Dieter Schnitz, Vera Kronawitter, Hanne Vogel, Tim Walther, Ernst Albien, Jessica Hinkerohe, Karola Rottkord und die Kindergartenkinder Josie, Max, Ben und Paula Foto Christian Dresmann Jetzt Katalog anfordern! Bequem und sicher Urlaub machen. . . Unser Reiseservice für Senioren bietet noch Plätze für attraktive Urlaubsziele – darunter die Mozart-Stadt Salzburg, Usedom, Kneipp-Wellness in Bad Wörishofen, Bad Bocklet, Bad Salzschlirf, Bad Rothenfelde u.a.m.! Wir freuen uns auf Sie… CaritasReisen OWL | Königstraße 36 | 33330 Gütersloh | Telefon: 0 52 41 / 98 83 - 14 | info@caritas-guetersloh.de | www.caritas-guetersloh.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz