Aufrufe
vor 6 Jahren

Das Stadtgespräch Mai 2016

  • Text
  • Kinder
  • Rheda
  • Beiden
  • Zeit
  • Ebenfalls
  • Schule
  • Stadt
  • Zukunft
  • Termin
  • Menschen
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

20 Das

20 Das Stadtgespräch Die mit den Wanderpokalen der Abteilungen ausgezeichneten Sportler WIEDENBRÜCKER TURNVEREIN Rückblick auf ein Jahr mit vielen Hürden (Kem) »Wir haben es dank vieler aktiver Sportler, Übungsleiter und Abteilungsleiter mit viel Krafteinsatz gemeistert!«, freute sich die erste Vorsitzende des Wiedenbrücker Turnverein (WTV), Hedi Hesse, auf der Jahreshauptversammlung in der Mensa des Ratsgymnasiums. Im ersten Halbjahr hat sich der WTV mit seiner finanziellen Lage auseinandergesetzt. Es waren Beitragserhöhungen nötig, Sparmaßnahmen wurden strikt durchgeführt, enge Planungen wurden in vielen Sitzungen besprochen und eingehalten. Die Auswirkungen der Notunterkunft auf das Training Im zweiten Halbjahr trafen den WTV die Auswirkungen der Flüchtlingswelle: Erst wurde die große Halle am Burgzentrum für Flüchtlinge benötigt, nach kurzer Zeit auch die neue Halle nebenan. Besonders für die Handballabteilung war das eine starke Herausforderung. Abteilungsleiter Peter Wortmann musste durch die Belegung der Burgturnhallen die vielen Mannschaften zweimal neu verteilen. Sein beharrliches Einsetzen hat vieles möglich gemacht. Er meisterte die Herausforderung, die Abteilung zusammenzuhalten. Die Vorsitzende zeichnete ihn mit der Silbernen Vereinsplakette aus. Auch darüber hinaus wurde zusammengerückt, Hallenzeiten verändert, in Nachbargemeinden ausgewichen. »Nicht alles, aber doch vieles war möglich, so dass die Gruppen weiter ihren Sport betreiben konnten. Im Berufskolleg Am Sandberg stellte man dem WTV weitere Stunden zur Verfügung. Er konnte auch hier den Kraftraum mitnutzen. Guido Kölling vom städtischen Sportamt passte in vielen Stunden die Trainingszeiten immer wieder den Umständen an. Abmeldungen durch die Schließung der Schwimmhalle Zudem verringerten sich durch die Schließung der Piusschwimmhalle die Trainingsstunden der Schwimmabteilung beträchtlich. Dies brachte der Abteilung vermehrt Abmeldungen. »Wir sind froh, dass sich die Stadt zu einer Renovierung des Kleinschwimmbeckens entschlossen hat, so dass wir auf eine Entspannung der Situation nach der Renovierung hoffen«, sagte Hesse weiter. Ihr Dank galt allen, die dem WTV bei der Meisterung der Herausforderungen zur Seite standen. Durch die Halleneinschränkungen und auch die geringere Wasserfläche konnten einzelne Gruppen und Kurse nicht im gewohnten Umfang durchgeführt werden. Dies führte zu einem Rückgang der Mitgliederzahl um ca. 7 %. Den 209 Anmeldungen standen 316 Abmeldungen

21 gegenüber. Der mitgliederstärkste Verein in Rheda-Wiedenbrück zählt nunmehr 2145 Mitglieder. Die Zahl der aktiven Sportler ist erheblich größer: Unter den 1357 Kursteilnehmern befinden sich 995 Sportler ohne eine WTV-Mitgliedschaft. Insgesamt 447 Personen, davon 245 ohne WTV-Mitgliedschaft, nehmen an den 26 Gruppen im Rehasport teil. Erfolgreiche Jugendarbeit Die Jugendwartin Marie Charlotte Siefert berichtete, dass von den 877 Kindern und Jugendlichen 450 Jungen und 427 Mädchen waren. Die 14 Abteilungen boten ihnen die unterschiedlichsten Aktionen, beispielsweise Übernachtungen in Sporthallen, der alljährliche Ems- Cup, OWL-Wettkämpfe, Turniere u.v.m. Ehrungen Im Blickpunkt des Abends standen ebenfalls die Mitgliedsjubilare. Seit 80 Jahren ist Helma Schwarzer dabei. Die Ehrenvorsitzende Else Herrmann und Ruth Rösch sind 70 Jahre Mitglied. Wolfgang Muhl blickt auf eine 65-jährige Mit einer neuen Info-Broschüre warnt die Deutsche Rentenversicherung vor Trickbetrügern. Sie deckt die gängigsten Maschen auf, wie diese ihre meist älteren Opfer überrumpeln, um so an ihr Geld kommen. »Trickbetrügereien rund um die Rente sind beileibe keine Einzelfälle«, warnt die Deutsche Rentenversicherung Westfalen (DRV). Getarnt als angebliche Mitarbeiter der DRV versuchen die Betrüger bei Versicherten und Rentnern an Geld oder sensible Daten zu kommen, z.B. Konto- oder Sozialversicherungsnummern. Vom täuschend echt aussehenden Brief über den direkten Besuch an der Haustür bis zur telefonischen Kontaktaufnahme: Alles ist möglich. So geben Trickbetrü- Mitgliedschaft zurück. Ein halbes Jahrhundert machen beim WTV mit: Heinrich Splietker, Hedwig Wenzel, Karl-Heinz Vollmer, Sigrid Südbrock, Gerhard Grünewald und Peter Krane. Seit 40 Jahren gehören dem WTV an: Mechthild Brinkhaus, Jörg Strathaus, Marita Narmont, Christel Rehage, Antonius Humpe, Elmar Bettentrup und Martin Humpe. Über Wanderpokale der Abteilungen für besondere sportliche Leistungen konnten sich freuen: Malin Siefert, Zoe Frankrone (Turnen), Johanna Westermann, Niklas Kulak (Leichtathletik), Annabell Hansmeier, Henrik Frerich (Rugby), Felix Braun, Franziska Lanz und Christian Hüneburg sowie in Abwesenheit Bernd Hornig (Badminton), Marie Landwehrjohann, Celine Poppe, Fynn Landwehrjohann und Fabian Wyrwich (Schwimmen). Ein besonderer Dank für »Treue und Durchhaltevermögen« galt Annette Ahn, Hildegard Ahn und Antje Manche. Sie sind seit 30 Jahren als Übungsleiterinnen für den WTV aktiv. Hedi Hesse und Marie Charlotte Siefert kündigten an, dass sie bei den nächsten Wahlen nicht wieder antreten werden. DEUTSCHE RENTENVERSICHERUNG Warnung vor Trickbetrug mit der Rente ger z.B. vor, Mitarbeiter oder Anwälte der Rentenversicherung zu sein. Sie rufen Senioren an und erklären ihnen, diese müssten rasch einen Geldbetrag auf ein bestimmtes Konto überweisen, sonst würde die Rente gekürzt oder gepfändet oder es drohten andere Nachteile. Dabei wird zum Teil sogar die Einblendung der Rufnummer auf dem Display des Telefons gefälscht. Die Broschüre ist in allen Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung Westfalen erhältlich. Zudem kann sie per E-Mail unter pressestelle@drv-westfalen.de bestellt oder direkt auf der Homepage www.drv-westfalen.de heruntergeladen werden. Weitere Infos gibt es auch unter 0800 1000 480 11. 20% Rabatt auf Kinder-Schuhe * Kinder, freut Euch! 20% Rabatt auf unsere Kinder-Schuhe. Wir freuen uns auf Sie! QUICK SCHUH – Da passt alles! Die Werbung gilt für folgende Verkaufsstelle: Rheda-Wiedenbrück In der Halle 4 www.quick-schuh-rheda-wiedenbrueck.de * Nur vom 27.04. - 07.05.2016

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz