Aufrufe
vor 5 Jahren

Das Stadtgespräch Mai 2016

  • Text
  • Kinder
  • Rheda
  • Beiden
  • Zeit
  • Ebenfalls
  • Schule
  • Stadt
  • Zukunft
  • Termin
  • Menschen
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

16 Das

16 Das Stadtgespräch Die Schulleiterin Lisa Stratmann-Paulun unterstützte den Bericht mit Angaben zur Kettelerschule. Sie wird ab 1. 8. 2016 die beiden Schulen auf dem vom Rat beschlossenen Weg an der Lessingstraße gemeinsam weiter führen. DIE KETTELER-SCHULE UND DIE MATTHIAS-CLAUDIUS- SCHULE LADEN EIN School’s-Out-Party am 1. und 2. Juli 2016 Haustüren Fenster Rollladen Vordächer Überdachungen Fenster-Sicherheits-Nachrüstaktion Sichern Sie Ihr Zuhause jetzt mit neuen Sicherheitsbeschlägen oder mit Pilzkopfverriegelungen und Sicherheitsschließblechen. Lindenstraße 55a • 33378 Rheda-Wiedenbrück • Telefon: 0 52 42-40 68 45 0 Mo - Fr: 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Sa: 9.00 - 12.30 Uhr www.korfmacher-fenster.de • info@korfmacher-fenster.de (Kem) Unter dem Motto »Niemals geht man so ganz« verabschieden sich die beiden städtischen Hauptschulen, die Ketteler-Schule am Freitag, dem 1. Juli, und die Matthias-Claudius-Schule am Samstag, dem 2. Juli, jeweils ab 19 Uhr mit einer School’s-Out-Party aus ihren angestammten Gebäuden. Beide Schulen laden dazu alle ehemaligen Schüler und Lehrer auf ihr Schulgelände am Burgweg bzw. an der August-Euler-Straße ein. Abschied aus den angestammten Gebäuden Die Idee für einen solchen Abend reifte, als der geplante Umzug der 9. und 10. Jahrgänge der Ketteler- Schule und der Matthias-Claudius- Schule aus ihren Gebäuden in die Ernst-Barlach-Realschule in ein konkretes Planungsstadium trat und damit das letzte Kapitel der beiden Schulen aufgeschlagen wurde. »Wir wollen den ehemaligen Schülerinnen und Schülern ebenso wie allen früheren Lehrerinnen und Lehrern damit die Gelegenheit geben, sich noch einmal in den ihnen bekannten Gebäuden zu treffen. Das ermöglicht auch ein Wiedersehen mit den alten Lehrern und ein Treffen mit den ehemaligen Klassenkameraden«, so die Idee der Schulleiterin Lisa Stratmann-Paulun. Großartiges wurde geleistet Es besteht kein Grund, gesenkten Hauptes den letzten Umzug anzutreten: Die Pädagogen der beiden Hauptschulen haben viele Schüler-Generationen sehr erfolgreich auf dem Weg in die Welt der Erwachsenen und in das Berufsleben begleitet. Diese Spuren leben unauslöschlich in den Herzen aller Ehemaligen weiter. Blick in das Programm der Partys Die Vorbereitungen für die Veranstaltungen laufen auf Hochtouren: Es steht viel Zeit für Gespräche und Erinnerungen im Vordergrund. Für gute Stimmung sorgt auf beiden Veranstaltungen ein buntes Showund Musikprogramm. »Wir freuen uns auf euch und eine legendäre Party« – so laden die beiden Schulen ein. In diesem Zusammenhang bittet das Organisationsteam die Gäste, alte Fotos in digitaler Form auf Stick für den Beamer mitzubringen, damit diese projiziert werden können. Als die Ketteler-Schule und Matthias-Claudius-Schule das Laufen lernten Die Gründung der Ketteler-Schule und der Matthias-Claudius-Schule in der zweiten Hälfte der 1960er

17 Martina Gerlach-Buntz und der frühere kommissarische Schulleiter Ulrich Backer von der Matthias-Claudius-Schule bei der Sichtung der Unterlagen für den Bericht. Nicht auf dem Foto ist die ebenfalls beteiligte Planungsgruppe. Jahre fiel in die Zeit, als bundesweit die alte Oberstufe der Volksschule mit viel Reformeifer in eine Hauptschule »für mehr als die Hälfte aller Kinder« und die Unterstufe in eine Grundschule für alle Kinder umgestaltet wurden. Die beiden Schulen erreichten zusammen mit der dritten Hauptschule in Rheda-Wiedenbrück, der Reckenbergschule, ihren ersten Zenit in den 1970er Jahren. Die geburtenstarken Jahrgänge drängten in die Schulen. Über 1700 Schüler besuchten Mitte der 1970er Jahre die drei Hauptschulen. Die Matthias-Claudius-Schule hat ihren Standort seit der Gründung an der August-Euler-Straße. In ihrer Blütezeit kamen aus Platzmangel weitere Nebenstellen in dem Gebäude an der Fürst-Bentheim-Straße (heute Standort der Gesamtschule), in der Wenneberschule und der Andreasschule hinzu. Die Ketteler-Schule befand sich ursprünglich am Emssee (später Michael-Ende-Schule bzw. heute Ratsgymnasium II), mit zeitweisen Teilstandorten in der ehemaligen Kirchplatzschule sowie später in der heutigen Brüder-Grimm-Schule zusammen mit den restlichen Klassen der auslaufenden Reckenbergschule. Die Reckenbergschule war im Gebäude der heutigen Ketteler- Schule in der Nachbarschaft der Osterrath-Realschule. Der Abwärtstrend in der Akzeptanz der Hauptschulen im ganzen Land hatte in Rheda-Wiedenbrück die Schließung der Reckenbergschule zur Folge. Für die Ketteler-Schule bedeutete dies den Umzug von der Paul-Schmitz-Straße in das Gebäude der früheren Reckenbergschule am Burgweg. Dadurch waren wieder alle Schüler in einem Gebäude vereint. Die erfolgreiche Arbeit der Matthias-Claudius-Schule (MCS) Als eine der ersten Hauptschulen engagierte sich die Matthias-Claudius-Schule 2002 im landesweiten Projekt »Selbstständige Schule«. Das brachte mehr Freiräume bei der Schulentwicklung. Das gesamte Kollegium wurde intensiv fortgebildet, eine Steuergruppe als Motor dieser Entwicklung stand dem Schulleiter zur Seite, um die Innovationsprozesse unterstützen zu können. Ab 2006 unterrichtete die Matthias-Claudius-Schule im Ganztag, um ihre Schülerinnen und Schüler länger und gezielter fördern zu können. Dazu wurden mehr Räumlichkeiten und die große, multifunktionale Mensa errichtet. Auf dieser Grundlage entstanden die drei tragenden Säulen der Matthias-Claudius-Schule: Im Bereich der Migrantenbeschulung ist sie eine von zwei Schwerpunktschulen im Kreis Gütersloh. Neben der Vermittlung der Deutschen Sprache ist immer die Integration der jungen Menschen in die Schule, in die Kommune und damit Für Ihre Fragen rund um das Thema Immobilie stehen Ihnen Vera Keßeler sowie unser gesamtes Team jederzeit gerne zur Verfügung. Lehnen Sie sich bequem zurück! Sie wollen Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung verkaufen? ... wir machen das gerne für Sie. stilvolle Präsentation und Vermarktung Ansprache ausgewählter Kunden Für Sie vor Ort! Beraternachmittage in der Kreissparkasse. Rheda Wiedenbrück von 14.30 - 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Für Ihre Fragen rund um das Thema Immobilie stehen Ihnen von der SKW Vera Keßeler sowie von der Kreissparkasse Rainer Hagemeister und Michael Berghoff gerne zur Verfügung. Über 2 Etagen mit Terrasse und Garten! Sympathische Maisonette-Wohnung im Vierfamilienhaus in beliebter Lage von Wiedenbrück. 3 ZKB im EG mit Terrasse und 2 Räume im Sou- € 165.000 Beliebtes Wohnviertel von Rheda! - € 335.000 KW Haus & Grund Immobilien GmbH Strengerstraße 10 33330 Gütersloh 05241 / 9215 - 0 www.skw-haus-grund.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz