Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch Juni 2018

  • Text
  • Juni
  • Kinder
  • Stadt
  • Rheda
  • Beiden
  • Ebenfalls
  • Menschen
  • Frau
  • Stadtverwaltung
  • Gemeinsam
  • Rhwd.de

72 GESCHÄFTLICHES

72 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen LANDESGARTENSCHAU BAD IBURG Auszu bildende in der »Friedhofsgärtnerei Wagner« gestaltet Grab Erfolg spornt an. Nach dem 1. Platz auf der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe ist die Friedhofsgärtnerei Wagner auch in Bad Iburg dabei. Dort hat Thelma Ebeling ein Grab gestaltet. Zu sehen ist ein 1,20 Meter mal 2,50 Meter großer Liegeplatz. Thelma Ebeling gestaltete die Bepflanzung harmonisch zu dem Grabmal – einer steinernen Steele – aus. Die ist dreiteilig und steht diagonal eingedreht am oberen Ende des Grabes. Diese diagonale Linie nimmt die Bepflanzung in drei unterschiedlichen Pflanzhöhen auf. Eine Ebene bildet ein Bodendecker, ein flacher Spindelstrauch, dann folgt eine halbhohe Tafeleibe (die besondere Sorte »Renke’s Kleiner Grüner), die ein buntes Blumenfeld unter anderem mit Lavendel und Ranunkeln in Form eines Rhombus einfasst. Mehrere hundert Pflanzen zeigen ihre Blütenpracht. Thelma Ebeling ist bei Roland Wagner im zweiten Lehrjahr ihrer Ausbildung zur Friedhofsgärtnerin, sie hat das Grab mit Hilfe ihrer Arbeitskollegin Michaela Riedel gestaltet. Für den Beruf hat sie sich entschieden, »weil man so schön gestalten kann, viel mit Menschen zu tun hat und bei der Arbeit auf dem Friedhof schnell den Erfolg sieht«, wie sie sagt. Vor der praktischen Umsetzung in Bad Iburg ist in Wiedenbrück zunächst ein hunderte Blüten Muster entstanden. Danach wurde das Projekt auf der Landesgartenschau umgesetzt. Bereits am letzten Maiwochenende wird sich das Grab jedoch schon wieder verändern. Dann steht die »Sommerbepflanzung« an. Zu finden ist der von Thelma Ebeling gestaltete Thelma Ebeling Liegeplatz auf dem Gelände der Landesgartenschau in Bad Iburg der Nähe der »Blütenterrassen«. Es lohnt sich ein Besuch dort. Friedhofsgärtnerei Wagner Rektoratstraße 36 Tel.: 05242/40 70 80 Mail: info@blumenhaus-wagner.de Gesundheitsscreening – Mehr als nur ein Sehtest Mit dem Visionix VX 120, eingesetzt auch in der Augenanalyse, erweitert die Kessner u. Heimann Augenoptik GmbH ihr Leistungsspektrum im Gesundheitsscreening. Hochpräzise, vollautomatische, aufeinander folgende Messungen ergeben ein sehr genaues, komplettes Bild von beiden Augen. Mit Hilfe der Wellenfront-Technologie wird die exakte Sehstärke am Tag und in der Nacht ermittelt. Diese innovative Messtechnik dient als Grundlage für die Fertigung eines High-Tech Brillenglases, so einzigartig und individuell wie ein Fingerabdruck. Maximaler Kontrast und ein verbessertes dreidimensionales Sehen sorgen – besonders in der Dämmerung – für mehr Lebensqualität. Die Gesamtheit dieser Messungen (Screening) dient der Früherkennung von möglichen Augenerkrankungen. Als Ergebnis der Analyse zeigt sich, ob die gemessenen Werte innerhalb oder außerhalb der physiologischen Norm liegen. Bei Auffälligkeiten können diese als Grundlage für eine gründliche Untersuchung beim Augenarzt dienen. Die ermittelten Messergebnisse sind Momentaufnahmen. Wir stellen keine Diagnosen und geben keine medizinischen und diagnostischen Empfehlungen. Bei Messergebnissen außerhalb der physiologischen Norm ist eine ärztliche Abklärung ratsam. Darüber hinaus werden zusätzlich in nur einem Messvorgang folgende optische und biologische Augenparameter erfasst: • Transparenzanalyse der Augenlinse (grauer Star) • Messung des Augeninnendrucks (grüner Star) • Vermessung der vorderen Augenkammer (grüner Star) • Hornhautdickenmessung • dreidimensionale Vermessung der Hornhaut • Ermittlung der Fehlsichtigkeit bei simulierter Nachtfahrt START IN DIE 3. DIMENSION i‘Syncro 3D powered by PASKAL JETZT SEHCHECK IN 3D FÜR 100% SEHERLEBNIS! WWW.OPTIK-KESSNER-HEIMANN.DE GmbH BERLINER STR. 42 RHEDA-WIEDENBRÜCK TEL. 05242 / 4 31 01 SCHÜRENSTRASSE 1 SASSENBERG TEL. 02583 / 2266

GESCHÄFTLICHES anzeigen 73 SKW HAUS & GRUND IMMOBILIEN Sie haben Fragen zum aktuellen Immobilien markt? Sie denken über eine Veränderung Ihrer Wohnsituation nach und brauchen kompetenten Rat? Egal ob Eigentumswohnung, das eigene Haus, die altersgerechte Wohnung oder das Wohn- und Geschäftshaus. Im Zuge des Immobilienerwerbs und -verkaufs wird immer mehr Detailwissen erforderlich. »Welche Kriterien entscheiden über den Verkaufspreis?« und »Was ist meine Immobilie wert?« bleiben daher die zentralen Fragen. Egal ob Neubau oder die gebrauchte Immobilie. Wir kümmern uns um Ihre Fragen und Ihr Anliegen mit Fachkompetenz, langjähriger Marktkenntnis und unserem hohen Serviceanspruch. In unserer »Beratung vor Ort« bieten wir Ihnen regelmäßig Termine in Ihrer Geschäftsstelle der Sparkasse mit einem unserer Immobilienspezialisten: · Er kümmert sich um Ihr Anliegen · Er fühlt sich für Ihre persönliche Wohnsituation verantwortlich. · Er kennt Ihre Region. · Er knüpft die richtigen Verbindungen zwischen Ihnen und dem potentiellen Käufer Ihrer Immobilie. Vereinbaren Sie gerne einen Termin in Ihrer Geschäftsstelle. ... oder nehmen Sie einfach Kontakt mit unserem Team, unserem Mitarbeiter für Sie in Ihrer Region über unsere Homepage www.skw. immobilien auf. Ihr Team der SKW Haus & Grund Immobilien GmbH Manuela Dreier LEBEN HEISST LERNEN hölscher büros freut sich über neue Zertifizierungen Peter Hölscher und Alexander Krauße blicken stolz auf ihre neu erreichten Zertifizierungen. (CL) Wie heißt es im Volksmund so schön: »Wer rastet, der rostet«. Und mit Rost kann Peter Hölscher von hölscher büros beruflich so gar nichts anfangen. Seine Büromöbel strahlen puristische Eleganz und modernes Know-how aus. Das kommt nicht von ungefähr… Denn auch bei seinen Mitarbeitern legt Peter Hölscher Wert auf Know-how durch kontinuierliche Weiterbildung. Alexander Krauße freut sich, der 36-jährige Rheda-Wiedenbrücker ist seit 2012 im Unternehmen und brachte sich durch die 2-monatige Fortbildung Fachplaner für barrierefreies und komfortables Wohnen der Akademie für Gestaltung der Handwerkskammer Bildungszentrum Münster auf den neuesten Stand seines umfangreichen Tätigkeitsfeldes. Er fühlt sich eng mit der Tischlerei hölscher büros verbunden und wertet die Teilnahme an der Seminarreihe »Wohnen im Wandel« als Zeichen der Anerkennung seitens der Geschäftsleitung. Ideell und finanziell wurde Herrn Kraußes Qualifizierung von dem Inhaber und Geschäftsführer Peter Hölscher unterstützt. Als Chef des Handwerkbetriebs in 3. Generation geht Peter Hölscher ebenfalls mit ambitioniertem Beispiel voran und drückt regelmäßig die Fortbildungsschulbank. Seine neueste Auszeichnung wurde ihm von der Österreichischen Gesellschaft für Sportphysiotherapie verliehen. Diese qualifiziert ihn erfolgreich zum zertifizierten Berater »ergomechanics«. Im speziellen wurden dabei die Bereich Anatomie, Biomechanik und Ergonomie der Wirbelsäule behandelt. Sicherlich eine zielführende Fortbildungsmaßnahme für die Produktion von anspruchsvollen Büromöbeln. Erwähnt werden möchte in diesem Zusammenhang auch die im Februar verliehene Urkunde der Handwerkskammer Münster, die hölscher büros zu einem Generationenfreundlichen Betrieb im Bereich Service & Komfort auszeichnet. hölscher büros · Röntgenstraße 2 · 33378 Rheda-Wiedenbrück · Tel.: 05242-46741 · www.hoelscherbueros.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz