Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Juni 2016

  • Text
  • Juni
  • Rheda
  • Termin
  • Kinder
  • Ebenfalls
  • Menschen
  • Stadt
  • Thema
  • Zeit
  • Eltern
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

46 Das

46 Das Stadtgespräch UNSER KLÄRCHEN Gott meint es gut mit ihr (Kem) Schon die zweite Auflage der von Reiner Hammeran 2015 niedergeschriebenen Lebenserinnerungen »von unserem Klärchen« (82) ist fast vergriffen. Die mit Klara Flaskamp, geb. Herbort, verbundenen Menschen genießen es, die noch unbekannten Seiten der unverwechselbaren »Klärchenwelt« und ihres Herrgotts aufschlagen zu können. Viele Menschen hatten sie schon seit vielen Jahren gedrängt dieses Projekt anzugehen. In Reiner Hammeran hatte sie einen einfühlsamen Schreiber gefunden, der es versteht, das »klär’sche Leben« in der ihr entsprechenden Weise mit Feingefühl in Worte zu fassen. Das Büchlein zeigt, wie viel (Schicksalsschläge) ein Mensch mit Kraft, Humor und Gottes Hilfe meistern kann. Zwei Dinge bereiten der Frohnatur »Unser Klärchen« bis auf den heutigen Tag großes Vergnügen: Das Pius-Theater, wo sich Klärchen als Heidi Kabel von der Ems einen unauslöschlichen Namen in der Liste der unvergessenen Schauspieler sicherte sowie das morgendliche Schwimmen. Bis auf den heutigen Tag fährt sie jeden Morgen um 6 Uhr zum Schwimmen, im Sommer ins Freibad, im Winter ins Hallenbad. Wegen ihres Armbruchs 2013 schwimmt sie allerdings nur noch mit Schwimmflügeln – »1000 Armschläge weit«, wie sie sagt. Das schenkt ihr das unerlässliche Sicherheitsgefühl beim Schwimmen. Für Klärchen typisch ist es, dass sie einen Großteil der Einnahmen aus dem Verkauf ihrer Lebenserinnerungen für wohltätige Zwecke spendet. Sie stiftete beispielsweise 1500 Euro für die Jugendarbeit der Aegidiusund Piusgemeinde sowie der Ev. Versöhnungskirchengemeinde, der Langenberger Pfarrkirche und des Franziskanerklosters. MGV »HOFFNUNG« Glänzende Matinee Es ist schon erstaunlich, wie es dem Gesangverein »Hoffnung« gelingt, so kurz nach dem traditionellen großen Adventskonzert, Jahr für Jahr mit einem Frühlings-Matinee-Programm von erfrischend musikalischer Vielfältigkeit, schwungvoll, frisch und brillant aufzuwarten und zu begeistern. Die diesbezüglichen Ideen des langjährigen versierten Chorleiters Knut Peters, waren wiederum perfekt und begeisterten das Publikum. Hervorragend, und wie auch schon in den Vorjahren erstaunlich, wie dabei Männerchor, die Combo bzw. Big Band Oerlinghausen, mit Prof. Weber am Flügel, zu Homogenität und Harmonie zusammenfanden. Die bestens disponierten Sänger präsentierten sich u. a. mit weltberühmten Schlagern und Chansons aus alter Zeit, sozusagen als Hommage an Wien, Paris, Tokio und Berlin wie, »Im Prater blühn wieder die Bäume«, »Das macht die Der Chor begeisterte die Zuhörer. Berliner Luft« und »La vie en rose«. Letzteres gesungen im Duett von Männerchor und der Sopranistin Asami Horie-Weber, welche die Eingangsstrophe auf Französisch sang. Die Big Band des Musikvereins Oerlinghausen bereicherte das ansprechende Programm mit fetzigen Jazz-Impressionen und einem mitreißenden Querschnitt von ABBA-Evergreens. Prof. Rainer Weber von der Musikhochschule Detmold fungierte bei der Matinee sowohl bei den Beiträgen der Sänger, als auch der Big Band ergänzend, verwebend als Begleiter am Flügel. Ein Glanzlicht an diesem Morgen: Mira Weber, die 9-jährige Tochter von Rainer und Horie-Asami Weber. Sie sang ergreifend Titel aus Kindermusicals und ein Duett mit ihrer Mutter. Ein weiterer Höhepunkt war der profihafte Auftritt des Quintetts »Hoffnungslos« mit Schlagern aus den 20er und 30er Jahren. Gäbe es die fünf Hoffnungssänger mit Ullrich Koch am Piano nicht, so würden die Zuhörer einen wesentlichen Beitrag im Programm vermissen. Alles in allen war es wieder ein musikalisches Traditionsereignis, das seine Zuhörer in höchstem Maße erfreute.

47 MIT 14 MANNSCHAFTEN IN DIE TURNIERSAISON Im Blickpunkt steht die Tennisjugend Der COR Tennisclub Rheda (CTC) zählt aktuell 310 Mitglieder, freute sich der Vorsitzende Helmut Mangel auf der Jahreshauptversammlung im COR-Haus an der Hauptstraße. Unter den Mitgliedern befinden sich 100 Jugendliche (57 m, 43 w) unter 18 Jahren. Ihre Förderung steht im Blickpunkt der Vereinsaktivitäten. Der CTC bietet den Kindern und Jugendlichen im Alter von 5 bis 18 Jahren z. B. eine individuelle Trainingsbetreuung in kleinen Gruppen. Dafür stehen den »kleinen COReanern« insgesamt sechs Trainer zur Verfügung, die jedes Kind und jeden Jugendlichen ganz nach seiner persönlichen Spielstärke fördern. (V. l.) Helmut Mangel (Vorsitzender), Daniel Möller, Dieter Rolef, Sieglinde und Bernhard Schlottmann, Stefan Kappel-Sudbrock (stellv. Vorsitzender) Vierzehn Mannschaften Der CTC wird in die Turniersaison 2016 mit 14 gemeldeten Mannschaften gehen. Das Damen- Team startet in der Kreisliga, die Mannschaft »Damen 30« in der Verbandsliga. Die Herren treten in der 2. Kreisklasse an, die Herren 30 in der Bezirksklasse. Das Team Herren 50 (1) absolviert die Ostwestfalenliga und Herren 50 (2) die 1. Kreisklasse. In der Bezirksliga befindet sich die Mannschaft Herren 65. Von den Jugendmannschaften spielen in der 1. Kreisklasse die Junioren U 18 und U 15 (1) sowie U 12. Die Juniorinnen U 15 und U 18 sowie Gemischt U 10 gehören der 2. Kreisklasse an. In der 3. Kreisklasse sind die Junioren U15 (2) vertreten. Für ihre 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehrte der Vorsitzende Daniel Möller, Dieter Rolef und das Ehepaar Sieglinde und Bernhard Schlottmann mit der silbernen Ehrennadel. Unser Tipp zur Meisterschaft MAXIFLEX Montage-/ Arbeitshandschuhe - dünn und geschmeidig – mit perfekter Passform - atmungsaktive Beschichtung aus PU-/Nitril-Schaum - optimal für Arbeiten im Handwerk, Haus und Garten - Größen: 7, 8, 9, 10 und 11 €2. 95 BOSCH Akku-Bohrschrauber GSR 10,8-2 Li - kompakter & leichter Akkuschrauber - 20 Stufen Drehmomenteinstellung - mit 2 Akkus: 1 x 2,0 Ah + 1 x 4,0 Ah sowie Ladegerät - im Softbag mit 39-tlg. Zubehör-Set KS-TOOLS Werkzeugkoffer 911.0771 - Qualitätswerkzeug - 1/4" + 3/8" + 1/2" - 170-teilig €100. 00 D S €135. 00 DUNLOP Sport Racer black - Sicherheitsschuhe im Sportschuhdesign - Durchtrittschutz + Zehenschutzkappe - super leicht und bequem - Größen 39 – 47 MAKITA Baustellenradio BMR 102 - UKW und Mittelwelle - digitales, großflächiges Display - mit Weckfunktion - Gehäuse in robuster Baustellenausführung - 2 Line-in-Eingänge 3,5 mm Klinke €99. 00 €89. 20 Auf über 750 qm alles für den Profi. Josef Strohmeier er GmbH | Pilgerpatt 10 | 33378 378 Rheda-Wiedenbrück e | Tel. 05242 / 92630 | Fax 05242 / 926320 | www.strohmeiergmbh.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch Ausgabe Dezember 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Oktober 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe September 2020
Das Stadtgespräch August 2020
Das Stadtgespräch Ausgabe Juli 2020
Das Stadtgespräch Juni 2020
Das Stadtgespräch für Rheda-Wiedenbrück Ausgabe März 2020
Das Stadtgespräch Rheda-Wiedenbrück Ausgabe Februar 2020
Das Stadtgespräch Dezember 2019
Das Stadtgespräch November 2019
Das Stadtgespräch Oktober 2019
Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz