Aufrufe
vor 1 Jahr

Das Stadtgespräch Juli 2019

  • Text
  • Rheda
  • Juli
  • Menschen
  • Beiden
  • Stadtverwaltung
  • Kinder
  • Eltern
  • Stadt
  • Gesamtschule
  • Gemeinsam
  • Rhwd.de
Die aktuelle Ausgabe des Rheda-Wiedenbrücker Stadtgesprächs für Juli 2019

32 TIPPS

32 TIPPS Das Stadtgespräch Abussreinigung Kupferstraße 6 | Rheda-Wiedenbrück Tel. 05242-93750 | 24-Stunden Notdienst Architektur und Bauen TAG DER ARCHITEKTUR Sa. 29.06.19 11:00-14:00 Uhr Pinienstraße 8 - 33699 Bielefeld DVD Undercover Bei Undercover-Einsätzen denkt man doch eigentlich an das Leben auf der Überholspur: schnelle Autos, Privatflugzeuge, Villen an der Côte d’Azur, fünf-Sterne Luxus überall. Und natürlich die smarten Doppelagenten, die sich einschleusen lassen und mit der Kohle nur noch so um sich werfen. Woran man bestimmt nicht denkt, ist das Nachbarschaftsgrillen auf dem Campingplatz in der Provinz, wo sich die Dauercamper in ihren Trainingsanzügen zu Feinrippunterhemden die Würstchen mit Flaschenbier schmecken lassen. Doch genau das ist der Handlungsort für die belgische Serie »Undercover«, die gerade als DVD herausgekommen ist. Schauplatz ist das beschauliche Limburg in Belgien. Ein Campingplatz unweit der Grenze zu Holland und Deutschland, wie er überall in der europäischen Provinz zu finden ist. Doch genau hier ist die belgische Bundespolizei einem der größten Ecstasy-Produzenten der Welt auf der Spur: Ferry Bouman, dessen Drogenring sich seit Jahren der Justiz entzieht. Die belgische Polizei schließt sich mit der niederländischen zusammen. Beide setzen ihre besten Undercover Agenten – den Belgier Bob Lemmens und die Niederländerin Kim de Rooij – auf den Drogenbaron an. Bob und Kim geben sich als Paar aus und ziehen in einen kleinen Bungalow direkt gegenüber von Ferry Bouman und seiner jungen Frau Danielle. Die Aufgabe ist klar: Sich Bouman annähern, Der etwas andere Drogenboss sein Vertrauen gewinnen und ihn überführen. Doch das klingt weit einfacher als es ist. Nicht umsonst ist Ferry noch auf freiem Fuß, denn er traut niemandem und hat ein ausgesprochen gutes Gespür für Menschen. Und obwohl fast niemand bei der Polizei von der Undercover-Aktion weiß, gibt es dennoch einen Maulwurf, der die Lage erkennt und Bob und Kim ans Messer liefern möchte. Denn bei aller Idylle gehen Ferry und seine wenigen Freunde doch buchstäblich über Leichen. Und so bleibt den beiden Ermittlern bald nichts anderes übrig, als über die rein polizeitechnischen Maßnahmen hinaus zu gehen. Noch dazu sind die meisten Camper eigentlich nette Leute, was man von den Polizisten und den Personen in deren privatem Umfeld nicht immer behaupten kann. Ich kann nur hoffen, dass diese Benelux-Sopranos sehr bald fortgesetzt werden, denn ich bin mehr als gespannt, wie die Geschichte, die auf einer wahren Geschichte basiert, weiter gesponnen wird. TRACY BARONE Das wilde Leben der Cheri Matzner ner eigenen Trauer zu kämpfen hat, muss er hilflos mit ansehen, wie seine Frau an ihrem Schmerz zu zerbrechen droht. Schließlich weiß er sich nicht mehr anders zu helfen und adoptiert hinter Cicis Rücken ein Mädchen: Cheri. Doch Cheri ist alles andere als ein Musterkind, sie ist rebellisch, sturköpfig und weigert sich, das brave Mädchen zu sein, das Solomon und Cici gerne hätten. Auch als erwachsene Frau will Cheri nichts davon hören, sich den Erwartungen anderer, vor allem ihrer Eltern, anzupassen. Und als sie dann auch noch erfährt, dass sie adoptiert worden ist, verschlechtert sich das ohnehin schwierige Verhältnis der Familie noch einmal dramatisch... Tracy Barone ist mit ihrem Debüt »Das wilde Leben der Cheri Matzner« ein eindrucksvoller und überwältigender Roman gelungen. Der Autorin hat eine Geschichte geschrieben, die den Leser emotinal packt und nach wenigen Seiten einfach nicht mehr loslässt. Trotz des schwierigen Verhältnisses zwischen Cheri und ihren Eltern, fühlt man sich als Leser sehr wohl und taucht schon nach ein paar Seiten komplett in das Buch ein. Alles wirkt sehr echt und glaubwürdig und man ist sehr nah an den Figuren dran. Erschienen ist »Das wilde Leben der Cheri Matzner« als Hardcover im Verlag Diogenes, hat 512 Seiten und ist erhältlich in der Buchhandlung bücher-güth für 24,– €. Kleestrasse 9 33378 Rheda-Wiedenbrück www.splietker.de Der etwas andere Undercover Agent Der angesehene Radiologe Solomon Matzner und seine italienische Frau sind überglücklich. Denn Cici ist schwanger mit ihrem Wunschkind. Doch dann schlägt das Schicksal erbarmungslos zu: Cici erleidet eine Fehlgeburt. Während Solomon auch mit sei-

TIPPS 33 CD Sing meinen Song Vol. 6 Ehrlich gesagt hätte ich nicht geglaubt, dass das Format »Sing meinen Song – Das Tauschkonzert« es bis in die sechste Auflage schafft. Aber manchmal muss es wohl tatsächlich so sein, dass sich Qualität durchsetzt. Und das Ganze steht und fällt natürlich mit den Musikern, die für die jeweilige Staffel an den Start gehen. Das Format ändert sich dabei nicht. Die jeweiligen Künstler singen nicht nur das eigene Lied ihrer Wahl, das jedoch nur an ihrem eigenen Abend, sondern vor allem die Lieder der anderen. Die sechste Staffel »Sing meinen Song – Das Tauschkonzert« geht mit sechs neuen hochkarätigen Musikern an den Start, die im Gegensatz zu manch einer vorherigen Staffel wirklich unterschiedliche Stile repräsentieren. Als Gastgeber fungiert nach Xavier Naidoo und Mark Forster nunmehr Michael Patrick Kelly. Der hat durch seine Tauschkonzert-Teilnahme 2017 endgültig das Kelly-Family-Image ablegen können. Nun ist der Vollblutmusiker, der seit frühesten Kindheitstagen auf der Bühne stand, perfekter neuer Gastgeber für die kalten, dafür aber warmherzigen Abende in Südafrika. Am Start sind außerdem Milow, Wincent Weiss, Johannes Oerding, Alvaro Soler, Jeanette Biedermann und Jennifer Haben. Auch in der sechsten Staffel der Musik-Event- Reihe steht jede Woche einer der Künstler und seine größten Songs im Fokus, die dann von den anderen Künstlern neu interpretiert werden. So international wie dieses Mal war das Tauschkonzert noch nie, denn es wurde zwar viel Englisch gesungen, aber jeweils von deutschen Muttersprachlern. Der belgische Superstar Milow liefert beispielsweise eine grandiose Version von »Musik sein«, dem Original von Wincent Weiss, in einer Mischversion aus deutsch und englisch. Michael Patrick Kelly, der bei dem Johannes-Oerding-Song »Heimat« die Tin Whistle seiner irischen Heimat einsetzt, macht jedes Lied zu einem eigenen. Hervorragend ist auch Johannes Oerding, der sich Michael Patrick Kellys Song »Hope« ausgesucht hat, kurzerhand daraus »Hoffnung« macht und eine phantastische deutsche Version präsentiert. Aus Milows »Lay your worry down« wird ebenfalls eine internationale Interpretation mit englisch-spanischen Lyrics von Alvaro Soler und Jeanette Biedermann rockt trotz fehlender Spanischkenntnisse mit »Cuando Volveras«, ein Original des Deutschspaniers Alvaro Soler, in einer spanischdeutschen Version. Wundervoll sensibel und mit beeindruckender Stimme auch in den leisen Tönen präsentiert sich Heavy Metal Rockerin Jennifer Haben, die wirklich mehr kann als Headbangen und Krach machen. Dass eine ganz besondere Chemie unter den einzelnen Künstlern entstanden ist, zeigt beispielsweise das Duett »Ich will noch nicht nach Hause« von Johannes Oerding und Michael Patrick Kelly. In der noch vor Ende der sechsten Staffel von »Sing meinen Song – Das Tauschkonzert« erschienen CD erwartet den Zuhörer wirklich Überraschendes von hoher Qualität. Das kann man von neuer Musik jedenfalls nicht Ihr Fachbetrieb für Fenster und Haustüren Fenster & Haustüren für Neu- / Altbauten NEU: ift-zertifizierte Montage Sicherheit Nach- und Umrüstung Rollläden | Wartung | Reparatur Insektenschutz aus eigener Herstellung Cafe &Restaurant ZERTIFIZIERT Am Woestekamp 6 · Rheda-Wiedenbrück · 0 52 42 / 4 66 12 · www.fechtelkord-fenstertechnik.de Jeden Mittwoch im Juli St. Viter Maispoulardenbrust mit Pfifferlingen in Rahm, gebratenen Serviettenknödeln und Tomaten-Lauchgemüse Zum Preis von 21,50 € p.P. Jeden Donnerstag im Juli Dry Aged Rumpsteak vom deutschen Jungbullen mit Speckbohnen und Westernfries Zum Preis von 35,00 € p.P. Nur mit Vorbestellung möglich Wir sind Mitglied im Netzwerk »Zuhause sicher«. Mittwoch bis Freitag von 18 – 22 Uhr Samstag Café ab 15 Uhr | Küche von 18 – 22 Uhr Sonntag Café durchgehend geöffnet | Küche von 12 – 14 Uhr & 18 – 22 Uhr Montag und Dienstag Ruhetag oder nach Vereinbarung. Nähere Informationen auf unserer Internetseite oder telefonisch. Emshaus Rheda | Gütersloher Straße 22 | Tel. 40 60 400 | www.emshaus-rheda.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz