Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch Juli 2018

  • Text
  • Juli
  • Rheda
  • Menschen
  • Beiden
  • Stadt
  • Kinder
  • Zeit
  • Westag
  • Arbeit
  • Thema
  • Rhwd.de

52 GESCHÄFTLICHES

52 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen INFORMATIONEN ZU MODERNEM EINBRUCHSCHUTZ Montagequalität ist Thema der 6. Fechtelkord- Sicherheitstage Ausstellerteam: Hildegard u. Stefan Fechtelkord, Dirk Struckmeier, Katharina Suchy, Michael Berhorn, Sebastian Vielstädte, Holger Kröger, Monika u. Joachim Althues Haussanierung oder Neubau – Sicherheit geht vor! Das gilt für die Technik und auch für den fachgerechten Einbau von Fenstern und Türen. Alle Informationen dazu gibt es auf den 6. Sicherheitstagen der Firma Fechtelkord Fenstertechnik. Die Sicherheitstage finden vom 29. Juni bis zum 1. Juli »Am Woestekamp 1« statt, im Sicherheitszentrum in Rheda. Zwei wichtige Themen rund um einen zeitgemäßen Einbruchsschutz greifen die Sicherheitstage mit vielen Tipps und Tricks auf: »Renovierung« und »Montagequalität«. Haus- und Wohnungsbesitzer, die zum Beispiel einzelne Fenster austauschen oder reparieren lassen wollen, bekommen bei den Sicherheitstagen alle nötigen Informationen und Beratungen. Erstmals steht bei den Sicherheitstagen in diesem Jahr das Thema »Montagequalität« auf dem Plan. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigt, dass Einbrecher inzwischen ganze Fenster ausbauen, um ins Haus zu gelangen. Eine falsche Montage macht es Dieben leicht. Hier ist der richtige Einbau wichtig. Und da steht die Firma Fechtelkord mit Rat und Tat zur Seite. Weitere Austeller machen die Rundumberatung der Sicherheitstage komplett. Dazu gehört die Polizei mit Vorträgen über Sicherheitsfragen, die Firma Pelzer und Althues mit Infos zu Fenstergittern und Kellerfenstersicherungen, Kröger Elektrotechnik mit Tipps zur Gebäudeüberwachung, Tormontage Hohoff berichtet und berät über Tore und Türen mit Einbruchschutz. Saint Gobain stellt verschiede VSG-Gläser vor, die Volksbank informiert über KFW- Fördermittel und die LVM Versicherung Michael Berhorn deckt Fragen zum Versicherungsschutz ab. Damit sollen während der Sicherheitstage keine Frage rund um den modernen Einbruchschutz offen bleiben. Dafür stehen Hildegard und Stefan Fechtelkord, ihr Team und die beteiligten Aussteller. »RHEDA-WIEDENBRÜCKER SICHERHEITSTAGE« Kröger Elektrotechnik vom 29. Juni bis 1. Juli dabei Sicherheit ist, wenn man sein Zuhause entspannt mit einem guten Gefühl genießen – und hin und wieder auch mal beruhigt verlassen – kann. Die Firma Kröger Elektrotechnik sorgt für diese Sicherheit. Was ein Haus- und Wohnungsbesitzer dazu benötigt, zeigt Kröger Elektrotechnik auf den 6. Rheda-Wiedenbrücker Sicherheitstagen vom 29. Juni bis zum 1. Juli bei Fechtelkord Fenstertechnik. Kröger Elektrotechnik Mercedes und Holger Kröger ist von Anfang an dabei und zeigt, was das Zuhause sicherer macht. Das Unternehmen arbeitet mit der Firma Fechtelkord Fenstertechnik eng zusammen. Während Firma Fechtelkord rund um das Thema »mechanische Sicherungen« zuständig ist, kümmert sich Kröger Elektrotechnik um Beratung, Einbau und Service der elektronischen Sicherungen. Dazu gehört neben Video-Sprechanlagen und

GESCHÄFTLICHES 53 anzeigen Alarmanlagen zum Beispiel auch eine ausreichende Außenbeleuchtung. Eine »Anwesenheitssimulation« ist einfach zu realisieren und schreckt mögliche Einbrecher ab. Aber auch das Haus von Morgen »smarthome« kann die Firma Kröger Ihnen ermöglichen. Von der einfachen Nachrüstung elektrischer Rollläden per Funk und/ oder mit Zeitschaltuhr bis hin zur kompletten Steuerung (KNX) Ihrer Gebäudetechnik per Smartphone – alles ist machbar und für die Firma Kröger mittlerweile Alltagsgeschäft. Während der Sicherheitstage zeigt Kröger Elektrotechnik auch, wie eine »Nebelanlage« das Heim bzw. gewerbliche Objekte sichern kann. Das alles ist während der Sicherheitstage zu sehen. Dazu gehört natürlich auch die entsprechende individuelle Beratung. Kröger Elektrotechnik auf den »Rheda-Wiedebrücker Sicherheitstagen« Am Woestekamp 1. Kröger Elektrotechnik Dieselstraße 6 33378 Rheda-Wiedenbrück 05242. 968 39 57 05242. 968 39 58 E-Mail info@kroegerelektrotechnik.de Internet www.kroegerelektrotechnik.de FÜR DEN HÖRTEST IST ES NIE ZU FRÜH: Die große Hörtour der Förder gemein schaft Gutes Hören kommt nach Rheda-Wiedenbrück FGH, 2018 – Die bundesweite Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) macht am 11.07.2018 in Rheda-Wiedenbrück Station. Dabei stehen Aufklärung und Hör-Vorsorge im Mittelpunkt. Das kostenlose Hörtest- und Informationsangebot hat sich in den letzten Jahren bestens bewährt und trifft auf eine enorme Nachfrage, denn Hörminderungen sind weiter verbreitet als vielfach angenommen. Die Ergebnisse der letztjährigen FGH Hörtour zeigen deutlich, wie wichtig Aufklärung und Vorsorge in Sachen gutes Hören sind: Insgesamt nutzten mehr als 23.000 Interessierte das kostenlose Hörtest-Angebot in den FGH Hörmobilen! Eine Auswertung der Ergebnisse zeigt, dass mit steigendem Alter auch die Schwerhörigkeit zunimmt. Während unter den teilnehmenden Jugendlichen unter 20 Jahren bei 12 Prozent leichte bis erhebliche Hörminderungen festgestellt wurden, sind bei den über 60-Jährigen 85 Prozent von Einschränkungen des Gehörs betroffen. Das mit einem schallgeminderten Messraum ausgestattete Hörmobil bietet den Besucherinnen und Besuchern auf der Berliner Straße neben den kostenlosen Hörtests auch qualifizierte Beratungen und Informationen über den Hörsinn, Vorsorgemaßnahmen und das Hören mit modernen Hörgeräten. Vor dem Mobil können Interessierte ihre MP3-Player oder Handys einem Lautstärke-Check unterziehen und sich zum Thema Lärmschutz informieren. Die fachkundige Begleitung führen die Partnerakustiker von Kessner u. Heimann GmbH zusammen mit dem FGH Team durch. Damit ist auch, falls notwendig, für die spätere professionelle Versorgung möglicher Hörminderungen gesorgt. »Die häufigsten Ursachen für Hördefizite liegen in den heutigen Lebensgewohnheiten«, sagt Christian Hastedt von der Fördergemeinschaft Gutes Hören. »Ob am Arbeitsplatz oder in der Freizeit, unsere Ohren sind einer ständigen Beschallung ausgesetzt, die über kurz oder lang zu Verschleißerscheinungen führt. Gerade angesichts der demografischen Entwicklung – immer mehr Menschen werden immer älter – ergibt sich auf dem Gebiet der Hör-Vorsorge ein großer Handlungsbedarf: Aufklärung und regelmäßige Überprüfungen des Gehörs sind dringend notwendig, um die Qualität des Sinnesorgans Ohr zur Kommunikationsfähigkeit und Lebensqualität bis ins hohe Alter zu erhalten«. Immer noch lassen viele Menschen ihren Hörsinn erst dann überprüfen, wenn sie von anderen auf ihr schlechtes Verstehen hingewiesen werden oder wenn sie selbst Einschränkungen im Alltag feststellen. Das ist nach einstimmiger Expertenmeinung viel zu spät, denn die sogenannte Hörentwöhnung sollte gar nicht erst eintreten. Frühzeitig erkannte Hörminderungen können durch die moderne Hörakustik effektiv ausgeglichen werden. Die gewohnte Lebensqualität bleibt so erhalten. Das Hörmobil steht am 11.07.2018 von 10 bis 18 Uhr an der Berliner Straße 42 in Rheda-Wiedenbrück. Ansprechpartner vor Ort: Kessner u. Heimann GmbH Brillen Kontaktlinsen Akustik Berliner Str. 42 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel: 05242 / 43101 rheda@optik-kessner-heimann. de Veranstalter: Fördergemeinschaft Gutes Hören GmbH Königstraße 5, 30175 Hannover Telefon 0511 763336622 Nicht nur während der Hörtour bieten die Partnerakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) kostenlose Hörtests an. Mit bundesweit rund 1.500 Partnerakustikern ist die FGH überall in Deutschland vertreten. Die FGH Hörexperten sind zu erkennen am Ohrbogen mit dem Punkt und zu finden unter www.fgh-info.de. Stahl- & Schmiedeelemente • Treppen & Geländer • Türen & Tore • Vordächer & Überdachungen • Fensterreparaturen GELÄNDER & HANDLÄUFE Individuelle Lösungen sind unsere Stärke. PROTTE & KELLNER www.protte-kellner.de Heinrich-Heineke Str. 5 I Rheda-Wiedenbrück I Tel.: 4 08 29 90 I Fax.: 4 08 29 98

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz