Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch Juli 2018

  • Text
  • Juli
  • Rheda
  • Menschen
  • Beiden
  • Stadt
  • Kinder
  • Zeit
  • Westag
  • Arbeit
  • Thema
  • Rhwd.de

4 Das

4 Das Stadtgespräch Programm Samstag, 30. 6. 2018 11.00 Uhr Eröffnungstanz durch die spanische Folkloregruppe (Leitung Stella Martina) Eröffnungsrede 11.45 Uhr Spanische Folkloregruppe (2.Teil) 12.30 Uhr Tanz der usbekischen Gruppe 14.00 Uhr Theatergruppe der Diakonischen Stiftung Ummeln 15.00 Uhr Tanzgruppe des VFL Rheda (Leitung: Delia Woste Bici) 16.00 Uhr Linedance Tanzgruppe der Diakonischen Stiftung Ummeln Seit ein paar Jahren gehört die polnische Gruppe zum Inventar des Kulturfestes. steht sich als gelebte Integration gerade in Zeiten wachsender Fremdenfeindlichkeit. Sicherlich werden wieder viele, viele Menschen das internationale Flair dieser exotisch anmutenden Veranstaltung genießen – in diesem Jahr erstmals auf dem Bahnhofsvorplatz. Zwischen den einzelnen Auftritten werden Musikvorschläge der teilnehmenden Gruppen per CD abgespielt. 19 bis 23 Uhr wird ein DJ auflegen Sonntag, 1. 7. 2018 12 bis 20 Uhr Livemusik der Band »I due piu due« NACH DEN FERIEN GEHT’S LOS DorfAuto kurz vor dem E-Start Raimund Busche ist optimistisch. »Die DorfAutos starten nach den Sommerferien, wenn alles gutgeht«. Die Anträge sind durch, jetzt müssen noch die Anschlüsse für die Ladestation auf dem Parkplatz der St. Vituskirche gelegt werden. Nachd den Sommerferien also können die St. Viter zwei Elektroautos benutzen. Angeschafft werden je ein »Renault-ZOE« und ein »Citroen-Berlingo«. »Die Wagen stehen schon abrufbereit zur Verfügung«, weiß Raimund Busche. Einzelpersonen können die Wagen für eine Jahresgebühr von 70 Euro nutzen, Familien zahlen 90 Euro. Dazu kommt noch eine Pauschale, die nach Stunden berechnet wird. Mit Hilfe von Smartphone und Netz ist die Nutzung leicht. Man meldet sich an, vereinbart eine Nutzungszeit, geht zum Parkplatz und fährt los. Wenn viele Bürger mitmachen, könnten die DorfAutos auch langfristig eine Alternative zum teuren Zweitwagen werden. Kontakt: DorfAuto 05242/901794, raimund.busche@ web.de.

5 Die Pius-Bonifatius-Schule feiert 75. Geburtstag SOMMER, SONNE, SOMMERFEST! 75jähriges Jubiläum der Pius-Bonifatius-Schule (CL) Am 9. Juni feierte die Pius-Bonifatius-Schule ihr 75-jähriges Bestehen. Ein langatmiges Schwelgen in der Vergangenheit war nicht angesagt, »sondern die Kinder stehen im Fokus des Festes«, so Schulleiter Jürgen Frerich. Und denen wurde bei herrlichstem Sonnenschein ein Leckerbissen nach dem anderen geboten. Natürlich kamen auch die Erwachsenen während des 5-stündigen Festes voll und ganz auf ihre Kosten. Zum Auftakt boten die Schüler und Schülerinnen der Bläserklasse ein stimmungsvolles Open-Air-Konzert. Mit dem Evergreen »We will rock you« von Queen leiteten die Bläser als Vorband grandios über zu dem Headliner des Tages: Die Kinderrockband Randale aus Bielefeld. Zusammen mit dem Hardrockhasen Harald und dem Punkpanda Peter, rockten sie mit Punk, Ska und Reggae die Zuhörer ganz und gar nicht Superdoppeldoof aus der Reserve. Das einstündige Konzert wurde vom Förderverein zum Jubiläum der Schule spendiert. Klar – ein Geschenk gehört doch zu jedem Geburtstag dazu! Über 1.000 Zuhörer, darunter auch Gäste aus Politik, Verwaltung und Kirche, fanden den Weg auf den Schulhof der Pius-Bonifatius-Schule und ließen sich bei Pommes, Würstchen, Kuchen, Popcorn, Eis und ’ner kalten Limo den Festtag versüßen. Zu einem gelungen Geburtstagsfest gehören auf jeden Fall auch spannende Mitmach-Aktionen dazu. Die wurden von dem Rietberger Workshop-Team um Reinhard Stückerjürgen geboten und durch die Konrektorin Katja Kelker und Frau Siewert, Leiterin der Kita Foto: Zwillingsblick Budenzauber, initiiert. Ganz im Sinne der vorangegangen naturwissenschaftlichen Woche, die in enger Kooperation mit der Kita Budenzauber stattfand, präsentierten die angehenden Schulkinder des Kindergartens und die Schüler*Innen der Pius-Bonifatius-Schule ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern faszinierende Experimente rund um die Themenbereiche Wasser, Sand, Elektrizität, Architektur und Magnetismus. Großzügig gefördert wurden die Forschungsarbeiten durch die Gütersloher Osthushenrich-Stiftung. MATRATZEN + BETTEN + BOXSPRINGBETTEN SSV • SSV • SSV • SSV • SSV Besser MATRATZENAktionsmodelle Auch Überbreiten 120 x 200 cm Lieferung + Entsorgung gratis Besser schlafen! 140 x 200 cm 160 x 200 cm reduziert! % Sommerbetten + Kopfkissen % reduziert! Matratzen | Betten | www.otterpohl.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz