Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Juli 2016

  • Text
  • Juli
  • Rheda
  • Zeit
  • Menschen
  • Termin
  • Stadt
  • Kinder
  • Juni
  • Haus
  • Ebenfalls
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

64 geschäftliches

64 geschäftliches Das Stadtgespräch anzeigen SKW HAUS & GRUND IMMOBILIEN Immobilien beratung in Ihrer Geschäfts stelle Vera Keßeler Sie haben Fragen zum aktuellen Immobilienmarkt? Sie denken über eine Veränderung Ihrer Wohnsituation nach und brauchen kompetenten Rat? Egal ob Eigentumswohnung, das eigene Haus, die altersgerechte Wohnung oder das Wohn- und Geschäftshaus. Im Zuge des Immobilienerwerbs und -verkaufs wird immer mehr Detailwissen erforderlich. »Welche Kriterien entscheiden über den Verkaufspreis« und »Was ist meine Immobilie wert« bleiben daher die zentralen Fragen. Hier beraten wir Sie in einem unverbindlichen Erstgespräch in Ihrer Geschäftsstelle der (Kreis-)sparkasse individuell und kompetent. Egal ob Neubau oder die gebrauchte Immobilie. Wir kümmern uns um Ihre Fragen und Ihr Anliegen mit Fachkompetenz, langjähriger Marktkenntnis und unserem hohen Serviceanspruch. An jedem ersten Donnerstag steht Ihnen Frau Keßeler in der Zeit von 14.30–18 Uhr in der Geschäftsstelle in Wiedenbrück für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. … oder an jedem ersten Dienstag in der Zeit von 14.30–18 Uhr in der Geschäftsstelle in Rheda. Vereinbaren Sie gern einen Termin in der Geschäftsstelle KREISSPARKASSE WIEDENBRÜCK 25-jähriges Dienstjubiläum Am 1. Juli 2016 blickt Petra Busch (44 Jahre) auf ein Vierteljahrhundert bei der Kreissparkasse Wiedenbrück zurück. Begonnen hat ihr beruflicher Werdegang mit einer Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau. Nach dem erfolgreichen Abschluss im Juni 1991 veränderte sich die Jubilarin beruflich und kam zur Kreissparkasse Wiedenbrück. Sie arbeitete im Vorstandssekretariat und in der Telefonzentrale. Seit der Mutterschutzfrist und der anschließenden Elternzeit unterstützt sie im Serviceteam das FirmenkundenCenter in Wiedenbrück. Der Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gratulieren Petra Busch auf diesem Wege sehr herzlich. MITSCHKE SANITÄTSHAUS Komfortable und umweltschonende Elektromobile Mit großer Reichweite – schick, wendig und einfach zu bedienen! Mobilität ist besonders für Senioren oder Menschen mit einer Gehbehinderung von großer Bedeutung. Das höchste Gut für Menschen, denen das Laufen schwer fällt, ist es ihre Selbständigkeit und Vereinbaren Sie eine Probefahrt! Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Mitschke Sanitätshaus. Unabhängigkeit geniessen mit komfortablen Elektromobilen. Foto: Invacare liebgewonnene Gewohnheiten zu bewahren. Das Einkaufen auf dem Wochenmarkt, Freunde im Cafe treffen, einen Ausflug in die Natur unternehmen usw. Ein Elektromobil steigert die eigene Lebensqualität und verbindet Fahrkomfort mit Sicherheit, Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und einer großen Reichweite. Elektromobile lassen sich leicht bedienen und können auch in Fußgängerzonen bei Schrittgeschwindigkeit gefahren werden, eine Ausstattung mit Einkaufskorb und Halterung für die Gehhilfe sind individuell möglich. Ein Führerschein ist bis zu einer Geschwindigkeit von 6 km/h nicht erforderlich. Mit seinen kompakten Abmessungen sind Elektromobile der perfekte Einkaufsbegleiter – sei es in Supermärkten oder auf dem Wochenmarkt. Das robuste Fahrwerk mit den großen Rädern gibt Ihnen die Freiheit, sich völlig unabhängig fortzubewegen. Dank der optimalen Federung ist auch auf unebenen Untergrund eine komfortable Fahrt garantiert. Die Sitztiefe und auch der Rückenlehnwinkel lassen sich mit einem Hebel einfach verstellen. Für einfaches Ein- und Aussteigen besteht die Möglichkeit, den Sitz zu drehen. Natürlich sind auch die Armlehnen hochklappbar und können in Breite und Höhe eingestellt werden. Die Beleuchtungsanlage mit hellen Scheinwerfern, Reflektoren und Bremslichtern macht das Fahren in der Dunkelheit sicher. Mit nur wenigen Handgriffen sind die Mobile ohne Werkzeug zerlegbar und können so in fast jedem Auto transportiert werden. Je nach Modell haben die Elektromobile eine Reichweite von 36 – 55 Kilometern und können bequem an jeder Steckdose aufgeladen werden. Besuchen Sie uns zu einer Probefahrt! Mitschke Sanitätshaus, Werner-von-Siemens-Str. 6, 33334 Gütersloh, Tel. 05241/40 01-0, www.mitschke-m.de

geschäftliches anzeigen 65 1800 LÄUFER BEIM FIRMENLAUF Wiedenbrücker Markt wurde zum Hexenkessel Rund 1.800 Läuferinnen und Läufer sorgten beim 5. AOK-Firmenlauf CITY-LOOP in der Wiedenbrücker Altstadt für eine kleine Völkerwanderung. Zweieinhalb Stunden lang zog sich der Lindwurm durch die engen Gassen der Altstadt und die grüne Aue des Nonenwalls. Allein der Kreis Gütersloh und die katholische Kita Minden-Ravensberg brachten beide 83 Teilnehmer ins Ziel. Die älteste Teilnehmerin war die 101-jährige Agnes Bröckelmann in ihrem Rolli-Gefährt. Sie war gleich zu Beginn um 19 Uhr an die Startlinie zum Lauf über 3,2 km gerollt. Einrichtungsleiter Josef Berning schob die gut gelaunte Seniorin über den zwei-Runden-Parcours. Erstmals war der 3,2-km-Lauf restlos ausgebucht mit über 700 Startern – ein Plus von rund 70 Prozent zum Vorjahr. Neu war die Teilung des Hauptlaufs. Hatten im Vorjahr knapp 900 Starter die 6,4-km- Strecke zeitgleich unter die Füße genommen, so wurde diesmal in zwei Gruppen mit je 600 Startern eine bessere Verteilung erreicht. Neu war die Einführung eines »fliegenden Starts«. Dazu versammelten sich die Teilnehmer rund 150 Meter vor der Startlinie in einer »Startbox« auf der Langen Straße. 110 Firmenteams machten sich gemeinsam auf den Weg. Ebenfalls die Gesamtschule, 1200 Läufer sorgten beim Hauptlauf für einen Teilnehmerrekord. das Einstein-Gymnasium und die Ketteler-Schule waren beteiligt. Natürlich wurde auch scharf gelaufen – zumindest ein bisschen, bei denen, die das häufiger machen. Im Hauptlauf sicherte sich Ingmar Lundström, der für das Team des Co-Sponsors A. Pflüger antrat, den vierten Sieg bei seiner fünften Teilnahme. Bei den Frauen setzte sich Ilona Pfeiffer durch, die für Westag & Getalit antrat. Auch die Stimmung an der Strecke erreichte einen neuen Höhepunkt. Kurzum: »Der Firmenlauf hat sich zu einem tollen Event entwickelt«. PROBLEME MIT RÜCKEN-KOPFSCHMERZEN ODER VERSPANNUNGEN? Kostenlose Körperstatikanalyse bis zum 30. September 2016 Seit 2001 bietet das Analysezentrum für Körperstatik und Bewegung – vabene, eine ganzheitliche Methode zur Regulierung von haltungsbedingten Beschwerden, wie z.B. Rückenschmerzen an. In einem 30 bis 45-minütigen Körperstatik- Check führen geschulte Sportwissenschaftler eine orthostatische Untersuchung durch und können dabei Fehlhaltungen und muskuläre Ungleichgewichte Ihres Bewegungsapparates erkennen. Die vabene Methode basiert auf den Erkenntnissen der Propriozeption – jede Art der Bewegung erfolgt durch die Anspannung und Entspannung der Muskulatur. Damit der Mensch bei allen Bewegungen sein Körpergleichgewicht halten kann, überprüft und beeinflusst der Körper über Nervenzellen, den sogenannte Propriozeptoren, permanent den Zustand seiner Muskelspannung. Diesen Mechanismus macht sich die vabene Methode zunutze. Durch die gezielte Beeinflussung der Muskelspannung über Propriozeptoren in den Fußsohlen kann eine schrittweise Normalisierung der Körperhaltung erzielt werden. Haltungsbedingte Schmerzen, wie z.B. Verspannungen, Kopfweh, Rückenschmerzen oder Knieprobleme können mit neuromuskulären Prozeptorsohlen wirkungsvoll und dauerhaft gelindert werden. Diese in Deutschland noch junge Therapieform ist in anderen Ländern, wie beispielsweise Frankreich oder Holland seit vielen Jahrzehnten ein fester Bestandteil der medizinischen Versorgung Neurologen, Orthopäden und Physiotherapeuten aus Europa und den USA erforschen und entwickeln diese Therapieform ständig weiter. Nutzen auch Sie bis zum 30. Juni 2016 die Möglichkeit zu einer kostenlosen Körperstatikanalyse. Terminvereinbarung unter: v abene – Mitschke Analysezentrum für Körperstatik und Bewegung Ansprechpartner: Dipl. Sportwissenschaftler Oliver Brinkmann, HABEN SIE RÜCKENSCHMERZEN ODER LEIDEN SIE UNTER VERSPANNUNGEN? NUTZEN SIE DIE MÖGLICHKEIT EINER KOSTENLOSEN KÖRPERSTATIK ANALYSE BIS ZUM 30. SEPTEMBER 2016 Anmeldung und weitere Infos unter: 05241 210 06 75 Eickhoffstraße 13, 33330 Gütersloh www.vabene-guetersloh.de Eickhoffstr. 13, 33330 Gütersloh Tel. 05241 / 2100675. www.vabene-guetersloh.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz