Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Juli 2016

  • Text
  • Juli
  • Rheda
  • Zeit
  • Menschen
  • Termin
  • Stadt
  • Kinder
  • Juni
  • Haus
  • Ebenfalls
Magazin für Rheda-Wiedenbrück

50 Rätsel

50 Rätsel Das Stadtgespräch Schwedenrätsel Lohn beim Militär Behälter aus Papier, Plastik Oper von Verdi altes Blasinstrument luftförmiges chem. Element Verteidigungsbündnis (Kzw.) Streitigkeit Fluss der Schweiz u. Frankreichs ausgenommen, frei von Provinz Kanadas Stadt östlich d. Chiemsees Hülsenfrucht getrocknetes Gras Arbeitsgruppe; Mannschaft Biologie: Tierunterart Zarenname Mannsbild, Bursche trainieren waagerecht absetzen, platzieren je, für (lateinisch) 3 elektr. geladenes Teilchen 6 Europ. Fußballverband (Abk.) flüssiges Fett hohes Bauwerk schwarzer Kohlenstoff Teil der Woche ohnehin scherzhaft: klein u. dicklich starkes Schiffstau sittenstrenger Mensch Kurort in Südtirol Ausschau halten fließende Elektrizität Bootssteuerhebel, Helmstock tschechische Hauptstadt Aktion, Handlung ein Gewebe verschieden leise, still Gartenblume Treibstoff, Benzin (ugs.) nur erdachtes Land, Gebiet Korankapitel kleines, ärmliches Haus aus gebranntem Ton gefertigt Fußballmannschaft Frau, die ein fremdes Kind stillt Holz 5 4 Abendkleid übermenschliches Wesen ein Schädelknochen Kfz- Zeichen Karlsruhe Zeichnung im Furchtgefühl bewahren, pflegen 2 vor langer Zeit Lösung: an einer höher gelegenen Stelle Wind am Gardasee aufgebrühtes Heißgetränk 1 Barriere, Zugangshindernis Sammlung altnord. Dichtung angeborener Instinkt veraltet: Runde, Rundgang dt. TV-, Filmstar (Veronica) Wintersportgerät Abkürzung für das ist 1 2 3 4 5 6 Unser Lösungswort vom letzten Mal: Schaumwein Sudoku Tragen Sie in die leeren Felder die Ziffern 1 bis 9 so ein, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem 3-x-3-Gebiet jede der Ziffern 1 bis 9 genau einmal vorkommt. leicht 3 8 5 9 9 6 5 4 2 6 8 2 1 4 9 3 4 1 6 9 3 5 6 9 7 8 5 4 2 4 8 6 mittel 7 1 2 4 5 9 2 3 6 9 1 8 7 1 8 4 1 3 6 7 2 5 4 4 8 9

51 ausgezeichnete orte im land der ideen Weltreise durch Wohnzimmer ist Preisträger (Kem) Neun westfälische Projekte werden als »Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen« prämiert. Sie zählen zu den 100 Initiativen in Deutschland, die im Wettbewerb zum Thema »NachbarschaftInnovation – Gemeinschaft als Erfolgsmodell« von einer 17-köpfigen Jury in Berlin ausgewählt wurden. Darunter befindet sich das 2011 von Catrin Geldmacher aus Rheda-Wiedenbrück initiierte Projekt »Weltreise durch Wohnzimmer«. Das Projekt ist Vorbild Das heimische Projekt hat gezeigt, dass in Gemeinschaft, Partnerschaft und Zusammenarbeit das Geheimnis von Erfolg liegt. Es gehört zu den Vorbildern einer offenen, innovativen und starken Gesellschaft in Deutschland. »Die Preisträger machen Mut und sind ein Beleg für ein lebendiges Miteinander in all seinen Facetten«, gratulierte ihr Jürgen Fitschen, Mitglied des Präsidiums der Initiative »Deutschland – Land der Ideen e.V.« Wie die Weltreise funktioniert Bei der Weltreise durch Wohnzimmer öffnen Menschen, die nicht in Deutschland geboren sind, für zwei Stunden ihr Wohnzimmer und erzählen von sich, ihrer Familie und ihrem Herkunftsland. Die Zugezogenen, die sich sonst eher als »die Neuen« in unserer Stadt fühlen, werden zu Gastgebern. Die besondere Atmosphäre von der »Weltreise durch Wohnzimmer« entsteht in häuslicher Umgebung. Während die »Mitreisenden« im kleinen Kreis zusammensitzen, werden Fotos gezeigt und Geschichten erzählt. Mancher »Reiseleiter« und manche »Reiseleiterin« spielt landestypische Musik vor. Bei vielen Wohnzimmerreisen Die Mitglieder des Vereins »Weltreise durch Wohnzimmer e.V.« wollen Menschen zusammen bringen und Vorurteile abbauen. wird eine landestypische Kleinigkeit zu essen vorbereitet – um das bereiste Land ein wenig riechen und schmecken zu können. Auf diese Weise werden verschiedene Kulturen mitten in unserer Stadt lebendig. Ihre Gäste erleben Menschen anderer Nationalitäten nicht nur aus der Distanz, sondern hören ihnen zu und erfahren ihre persönliche Geschichte. Alle, die an einer Wohnzimmerreise teilnehmen, erhalten einen Reisepass und einen Stempel des bereisten Landes. Die Stempel werden durch die persönliche Unterschrift des Reiseleiters ergänzt. Dem Reisenden kostet jede Wohnzimmerreise 10 Euro. Zwischen fünf und zehn Reisende finden sich üblicherweise zu der Wohnzimmerreise zusammen. Inzwischen gibt es das Projekt in zirka 40 deutschen Städten. Das Projekt als Verein Seit 2015 führen die Mitglieder das Projekt als den gemeinnützigen Verein »Weltreise durch Wohnzimmer e. V.« Ansprechpartnerin ist Catrin Geldmacher, Vorsitzende des Vereins, Ruf 01713893241, E-Mail info@weltreisedurch.de. Die erste Wohnzimmer-Weltreise führte im Mai 2011 nach China. Im November 2015 fand die 200. »Weltreise« statt. Die jüngsten Einladungen führten die Reisenden in Langenberg zu dem Reiseziel »Finnland« und in Rheda-Wiedenbrück nach »Montenegro«, »Lettland« und »Ecuador«. Top Aktuell Das Wettbewerbs-Thema hat durch die Äußerung des AfD- Bundesvorsitzenden Alexander Gauland – die Leute wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben – an Aktualität gewonnen. Gerade gegen diese Art der Abwehrhaltung setzt der Verein »Weltreise durch Wohnzimmer« und der bundesweite Wettbewerb deutliche Zeichen, macht die Vorsitzende deutlich. Im Übrigen würde sie gern neben Jerome Boateng als Nachbar wohnen. Sie wisse aus der Erfahrung der Wohnzimmer-Reisen, dass Menschen mit anderen Lebenshintergründen geradezu ein Gewinn für die Nachbarschaft sind. Von der Bundeskanzlerin eingeladen Einen Höhepunkt erlebte die Organisation am 15. Juni. Sie war zur Gast bei der Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Der Verein »Weltreise durch Wohnzimmer« hatte von November bis Februar ein Beraterstipendium im Rahmen des Wettbewerbs »start social« erhalten. Von den 100 Stipendiaten wurden die 25 Organisationen, die die vier Monate Stipendium besonders gut genutzt hatten, in das Kanzleramt eingeladen. In Rheda-Wiedenbrück findet diese Veranstaltung am 19. November 2016 statt.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz