Aufrufe
vor 13 Monaten

Das Stadtgespräch Januar 2019

  • Text
  • Rheda
  • Menschen
  • Zeit
  • Kinder
  • Stadt
  • Dezember
  • Zudem
  • Ebenfalls
  • Frauen
  • Weihnachten
  • Rhwd.de

30 Das

30 Das Stadtgespräch Klatschend, singend und schunkelnd ging es in der Scheune des Hohenfelder Brauhauses in die fünfte Jahreszeit. Weihnachten ist einfach. Für Ihre Fragen rund um das Thema Immobilie stehen Ihnen auch 2019 Manuela Dreier sowie unser gesamtes Team jederzeit gerne zur Verfügung. ...wenn es sich richtig anfühlt. Die Frage, wie und wo ich wohne, ist definitiv nicht einfach. Mit unserer guten umfassenden Beratung, unserem Verständnis für Ihre persönliche Situation und viel Erfahrung, unterstützen wir Sie auf diesem Weg. Vom Hausverkauf bis zu Ihrem neuen Zuhause. www.skw.immobilien/hausverkauf Für Sie vor Ort. Vereinbaren Sie gern einen Termin für unsere Beraternachmittage in der Kreissparkasse. Rheda: am 1. Dienstag im Monat Wiedenbrück: am 1. Donnerstag im Monat von 14.30 - 18.00 Uhr Ihre Anprechpartner von der Kreissparkasse Rainer Hagemeister und Michael Berghoff erreichen Sie in den jeweiligen Geschäftsstellen Großzügiges Wohnen für die Familie! Gepflegtes Einfamilienhaus in Siedlungslage von Rheda. 716 m² schön angelegter Garten mit überdachter Terrasse und Gartenhaus. Ca. 154 m² sympathische Wfl. Gemauerter Kamin. Modernisiertes Bad. 2 Garagen € 350.000 Bedarfsausweis, Bj. 1975, Gas, 258 kWh(m²a), EEK H Manuela Dreier, 05241 / 9215-18, Objekt-Nr.: 3733 G ... weil das ganze Team Danke sagen kann. Wir wünschen unseren Kunden ein besinnliches Weihnachtsfest. KW Haus & Grund Immobilien GmbH Strengerstraße 10 33330 Gütersloh 05241 / 9215 - 0 www.skw.immobilien EIN TOLLER SESSIONSAUFTAKT »Karneval verbindet« (Kem) Unter diesem Motto starteten die Jecken Rheda-Wiedenbrücks in die fünfte Jahreszeit. Gemeinsam mit dem Rosenmontagskomitee, den Aktiven der KG Helü und des WCV »Grüne Funken« feierten die Gäste von den befreundeten Schützenvereinen und mit ihnen verbundenen Gruppen. Was mehr hätte die Bedeutung der Sessionsparole für den heimischen Karneval unterstreichen können. Martina Belmann, Stadtprinzessin der Session 2017/2018 aus den Reihen der »Grünen Funken« lüftete unter dem Jubel der Anwesenden das streng geheim gehaltene Motto gemeinsam mit Lilli Winter, »Kinderstadtprinzessin« der »Helü«. »Endlich hat das Leben wieder einen Sinn«, begrüßte RMK- Vorsitzender Guido Lütkewitte frohgelaunt pünktlich um 11.11 Uhr die Gäste und die neue Session. Ihm schloss sich das Stadtoberhaupt Theo Mettenborg im besten Reim an: »Es ist fast wie ein großer Knall, nun ist er da, der heimische Karneval«. Nachdem die Aktiven des Karnevals die neue Session vier Jahre lang auf dem Historischen Marktplatz begrüßt hatten, gaben sie sich jetzt ein fröhliches Stelldichein in der Scheune des Hohenfelder Brauhauses. Ein gelungener Ortswechsel: In der Enge der Räumlichkeiten entfaltete sich eine Superstimmung: Es wurde gesungen, geschunkelt und mitgeklatscht. Kurzum: Es war ein gelungener Start in die neue Session. Sie bietet bis zum finalen Höhepunkt mit dem Rosenmontagsumzug am 4. März 2019 eine bunte Überraschungstüte randvoll mit karnevalistischem Frohsinn, tollem Saal- und Straßenkarneval. Proklamation: Franz I. und Karin I. Lücke jubelnd begrüßt »Etwas Verrücktes steckt in jedem, lasst uns das gemeinsam im Karneval leben«, mit dieser Parole traf das neue Stadtprinzenpaar Franz I. und Karin I. Lücke genau die hochschlagenden Herzen des närrischen Volkes im ausverkauften Reethus. Darunter sehr viele Gäste aus den befreundeten Vereinen von nah und fern. Die Jecken teilten die Freude der strahlenden Regenten aus den Reihen der KG Helü beim Einmarsch zur Bühne mit nicht endendem Jubel, vielen Umarmungen und Küssen. Glücklich rief der Prinz nach der Proklamation durch Präsident Thomas Huneke der begeisterten Festschar zu: »Wir sind stolz und voller Freude, nun das Prinzenpaar

31 Mit dem Stadtprinzenpaar der Session 2017/18, Martina und Reinhold Belmann sowie dem Kinderprinzenpaar Felix Beckschäter und Lilli Winkler (Mitte) starteten die heimischen Jecken jubelnd in die Session 2018/19. von Rheda-Wiedenbrück zu sein«. Allgemeinen Beifall fand auch die Premiere des neuen, riesigen Bühnenbildes. Der Helü-Präsident erklärte bei der Vorstellung der Tollitäten, dass ihre Familie zum einen durch ihr Service-Unternehmen für Haushalts-Kleingeräte am Kaiserforst verbunden sei. Ebenso sei sie voll von dem Karnevalsbazillus angesteckt: Franz gehöre dem Elferrat an und Karin sei mit der Gruppe »Herz Damen« verbunden. Ihre Tochter Muriel mache seit Kindesbeinen aktiv bei den Garden mit, jetzt in der Damengarde, und gehöre zum Trainerteam der Jugendgarde. Bei den Emsmatrosen sei Sohn Mirko dabei. Lediglich Marius sei von dem gemeinsamen karnevalistischen Hobby noch nicht so richtig angesteckt. Die Insignien der Regentschaft, Zepter und Prinzenkette, überreichten der Vorsitzende Jörg Johannpaschedag und sein Vize Hans Hiltscher. »Jetzt geht’s los, wir sind nicht mehr aufzuhalten«, mit diesem mitreißenden Lied, und weiteren Ohrwürmern, wie »Verdamp lang her«, »Lev Marie« und »Kölsche Jung« heizte die aus Köln angereiste karnevalistische Cover-Band »6 Richtije« sodann die Stimmung bis zum Siedepunkt an. Von diesem Zauber waren auch die voll motivierten Dellbröcker Boore aus der rheinischen Domstadt so hingerissen, dass die Gruppe, die ansonsten eher das Alaaf gewohnte ist, in das allseits gerufene »Helau« mit einstimmte. Unvergesslich »Das Lachen in die Stadt ge-

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch Dezember 2019
Das Stadtgespräch November 2019
Das Stadtgespräch Oktober 2019
Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2016 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz