Aufrufe
vor 13 Monaten

Das Stadtgespräch Januar 2019

  • Text
  • Rheda
  • Menschen
  • Zeit
  • Kinder
  • Stadt
  • Dezember
  • Zudem
  • Ebenfalls
  • Frauen
  • Weihnachten
  • Rhwd.de

12 Das

12 Das Stadtgespräch Wir wünschen allen Kunden ein schönes Weihnachtsfest sowie einen guten rusch ins neue Jahr! GmbH & Co. KG Haustüren | Fenster | Rollladen | Vordächer | Überdachungen Lindenstraße 55a • 33378 Rheda-Wiedenbrück Telefon: 0 52 42-40 68 45 0 Öffnungszeiten: nach telefonischer Terminvereinbarung www.korfmacher-fenster.de info@korfmacher-fenster.de Fabian, Ilyas, Milena und Jonathan verfolgen gespannt die Geschichte von Zoe und Theo, FEINKOST MÖNCHMEIER www.feinkost-moenchmeier.de Wir kochen zu Weihnachten/Silvester für Sie: Alle Gerichte einzeln wählbar Klare Ochsenschwanzsuppe 6,50€ Steinpilz-Kartoffel-Suppe 6,00€ Rindfl eischsuppe 4,50€ Lachscannelloni in Weißweinsoße 4,00€ Ragout-Fin 100g / 2,75€ Entenbrust mit Honig-Senf-Kruste in Portweinjus 14,90€ Hirschkalbsrückenfi let mit Wacholdersauce 14,90€ Kalbsrücken-Carre mit Cognacsoße 14,90€ Westfälischer Sauerbraten 8,50€ Rotkohl, Rosenkohl 4,00€ Spätzle & Klöße 3,80€ Schokocreme mit Gewürzkirschen 4,50€ Zimtcreme mit Portwein-Pfl aumen 4,50€ Champagnercreme mit Cassis-Birnen 4,50€ Vorbestellung bis zum Montag, 17.12.2018 erbeten Abholung 24.12.2018 in der Zeit von 10:30 – 13:00 Uhr Wir wünschen unseren Kunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr! Lange Straße 22 33378 Rheda-Wiedenbrück Fon 05242 5230 BURCKHARD KRAMER STIFTUNG Dank Deutsch kurs wird Vorlesen zur Selbstverständlichkeit (CL) Kindern vorzulesen, bereitet jede Menge Freude. Die funkelnden Augen der Kleinen, das Eintauchen in die bunten Fantasiewelten und die unendlich gemütliche Atmosphäre. Gerade die jetzige Vorweihnachtszeit lädt dazu ein, nach einem schönen Buch zu greifen und Kinder auf ihrer Reise zu ruhmreichen Helden, märchenhaften Feen sowie liebenswürdigen Tieren zu begleiten. Wir selber erinnern uns nur zu gerne an Geschichten unserer Kindheit. Da spielten Rüdiger, Ronja, Momo und natürlich TKKG die prägendsten Rollen. Selbstverständlich gehört das Vorlesen seit vielen Jahren für die meisten hiesigen Eltern zum alltäglichen Gute-Nacht-Ritual mit ihren Kindern dazu. Doch, wie selbstverständlich ist das Vorlesen bei Eltern, die fernab der deutschen Sprache aufgewachsen sind? Bei dieser Frage lächelt die 29-jährige Fathya Hasson und antwortet prompt: »Natürlich möchte ich meinen Kindern vorlesen, auf deutsch!«. So natürlich ist das eigentlich nicht… Denn Fathya Hasson wurde in Syrien geboren und ist dort aufgewachsen; vor 3 Jahren kam sie nach Deutschland – ohne ein Wort unserer Muttersprache sprechen, geschweige denn lesen zu können. Vorlesen spielte auch in ihrer Kindheit eine wichtige Rolle. Als Mutter möchte sie nun auch ihren eigenen und anderen Kindern Märchen und Geschichten vorlesen – und dafür setzt sie sich mit ganzer Motivation ein. Seit einem Jahr besucht die junge Frau zusammen mit 13 weiteren Teilnehmerinnen aus 6 Nationen den Deutschkurs der Burckhard Kramer Stiftung. Das Lernen in der Gruppe gleichgesinnter Frauen verleiht Fathya Sicherheit, die deutsche Sprache auch im Alltag und in der Öffentlichkeit anzuwenden. Ohne zu zögern liest sie beim bundesweiten Vorlesetag am 16. November im

13 vorgelesen von Fathya Hasson. Familienzentrum Am Emssee aus dem 24-seitigen Buch »Zoe und Theo« vor. Erst erzählt die junge Frau die Geschichte des Geschwisterpaares auf deutscher, dann auch auf arabischer Sprache. Doch nach wenigen Worten in ihrer Heimatsprache, fällt Fathya lachend und sicher ins deutsche zurück. Gespannt und eingekuschelt lauschen ihr dabei die vierjährigen Kitakinder Fabian, Ilyas, Milena und Jonathan. Zu den gebannten Zuhörern gesellen sich auch Stefanie Döhring, Leiterin der Kita Am Emssee, Bettina Löwe-Kollenberg, Leiterin der Alphabetisierungs- und Deutschkurse sowie Dörte Sonnabend, Projektleiterin der Burckhard Kramer Stiftung. Die drei Damen sind tief beeindruckt von der fremdsprachlichen Leistung der jungen Frau. Auch Fath yas Deutschkurs-Freundinnen Abeba Abadi aus Eritrea, Pretronella Schrauder und Elena Ababei aus Rumänien tragen den 97 Kindern der Kita wortgewandt und »wie selbstverständlich« Geschichten von »Otto, die kleine Spinne« und »Wer hat das Eis gegessen« vor. Die Burckhard Kramer Stiftung unterstützt primär Kinder in besonderen Lebenslagen, angefangen von der Kita über die Schule bis hin zur Berufsausbildung. Dabei verteilt sich die Förderung auf die 4 Säulen: 1. Sprache als Schlüssel; 2. Gesunde Ernährung und Bewegung; 3. Erlebnisräume öffnen, dank spannender Freizeitaktionen sowie 4. Beziehung trägt durch Lern- und Entwicklungsbegleiter. In diesem Sinne arbeitet die Stiftung bedarfsorientiert seit 2013 mit dem AWO-Familienzentrum »Am Emssee« und seit 2016 mit der Brüder-Grimm-Schule zusammen. Basierend auf diesen beiden Kooperationen entwickelten sich die 2-jährigen Alphabetisierungsund Deutschkurse der Burckhard Kramer Stiftung für die Eltern der Kita- und Grundschulkinder. Auch die kleineren Geschwisterkinder sind fester Bestandteil der Stiftungsarbeit. Sie werden durch professionelle und liebevolle Erzieherinnen im Stiftungshaus an der Jodokus-Temme-Straße betreut. Burckhard Kramer Stiftung · Lange Str. 14 · 33378 Rheda-Wiedenbrü ck · Tel. 05242/9309-955 · www. burckhard-kramer-stiftung.de Weil es nicht irgendein Sessel ist... 05242 8763 | 0151 64010817 • m.kaffitz@polsterei-wd.de • www.polsterei-wd.de %%%%% -Pink weeks- Besser schlafen Sparwochen! Lieferung + Entsorgung gratis Matratzen | Betten | Boxspringbetten | www.otterpohl.de

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

Das Stadtgespräch Dezember 2019
Das Stadtgespräch November 2019
Das Stadtgespräch Oktober 2019
Das Stadtgespräch September 2019
Das Stadtgespräch August 2019
Das Stadtgespräch Juli 2019
Das Stadtgespräch Mai 2019
Das Stadtgespräch Dezember 2015
Das Stadtgespräch November 2015
Das Stadtgespräch Oktober 2015
Das Stadtgespräch September 2015
© 2016 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz