Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch Januar 2018

  • Text
  • Stadt
  • Rheda
  • Zeit
  • Kinder
  • Flora
  • Stadtverwaltung
  • Haus
  • Dezember
  • Weihnachten
  • Menschen
  • Rhwd.de

48 Das

48 Das Stadtgespräch Standesamtliche Nachrichten Vom 01.11.2017 – 01.12.2017 Standesamtsberzirk Rheda-Wiedenbrück Eheschließungen: Britta Schweter, Westring 78 und Christian Heinz Woetzel, Krusenplatz 31, Spenge; Julia Roth und Simon Johanntokrax, Reitäckerstr. 10; Rita Heinz und Wilhelm Bengs, Am Lohofe 31, Gütersloh; Nadine Klünder und Michael Dörhoff, Krögerstr .18, Rietberg; Julia Koch und Fabian Tanger, Am Lattenbusch 23; Irina Herzen und Henrik Caspar Wortmann, Dechant-Hense-Str. 13; Isabel Julia Scholz und Wolfgang Hippe, An der Tiefe 10; Petra Monika Becker geb. Nitsche und Hans- Jürgen Wolfgang Fechner, Am Rondell 15; Kristin Reckendrees und Hubert Poll, Allerstraße 49 a Breite Straße 9 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel 05242 902000 www.michels-bestattungshaus.de Schalten Sie Familienanzeigen wie zur Geburt, rundem Geburtstag, Einschulung und Co. im Stadtgespräch. Rufen Sie uns an: 40810! Sterbefälle: Heinrich Altrogge, Oderstr. 9; Sophie Brökelmann geb. Woste, Beckumer Str. 40; Heinrich Paul Otto Goerttler, Schafstallstr. 9; Heinrich Josef Höckenschnieder, Baldewinstr. 3; Ingrid Mester geb. Walther, Auf der Warte 46; Martin Christian Arndt, Nonenstr. 62; Elfriede Martha Schiweck geb. Fanzky, Schorlemer Weg 1; Katharina Wilhelmine Josephine Niemann geb. Röttger, An der Wegböhne 12; Abgar Aydin, Wambeler Hellweg 159, Dortmund; Wolfgang August Eikholt, Bismarckstr. 4; Johannes Kaspar Schnieder, Drostenweg 15; Elisabeth Bergmeier geb. Frensemeier, Tegelheide 16, Rietberg; Günter Schmallenbach, Wartenbergstr. 29; Anna Hanhart geb. Sandbaumhüter, Stromberger Str. 126; Rudolf Antonius Stevener, Schildstraße 12; Franz Josef Linnenschmidt, Krumholzstr. 43; Marlis Erna Elfriede Kunze geb. Niemann, Ringstr. 49; Emma Lenk geb. Ritter, Auf der Howe 20; Ingrid Maria Kohnert geb. Hachtmann, Fontainestraße 45; Johannes Martin Steppeler, Mönchstr. 19; Anna Elisabeth Hunstiege geb. Praest, Auf der Howe 10; Marianne Niermann geb. Voges, Thomestr. 3; Josef Füchtenhans, Rotdornallee 8

49 Der Mühlenwall in Wiedenbrück Augenmaß oder Knöllchenwut? Lösung von Dr. Hugos Kinderseite (S.54) Lösungswort für das Rätsel ist Schneeflocke! Süßer die Glocken nie klingen, heißt es in einem bekannten Weihnachtslied. Süßer die Kassen nie klingen, als in der Vorweihnachtszeit, könnte man auch sagen. Ist ja auch in Ordnung, denn das Fest der Liebe drückt sich bekanntlich durchaus auch materiell aus – und wer bekommt nicht gerne Geschenke? Doch muss auch die Stadtkasse süßer nie klingen? Das weiß ich nicht so recht. Frau M. (Name ist der Redaktion bekannt) fand das jedenfalls erst einmal nicht, als sie den Zettel an ihrer Windschutzscheibe fand, der sie zu einer Zahlung wegen Falschparkens aufforderte. Wieso Falschparken? Ihr Wagen stand doch in einer Parkbucht, halbseitig eingefasst von Hecken. Und auch die Pflasterung schien so zu sein, als wenn dort ein regulärer Parkplatz wäre. Das sieht wohl so aus, ist jedoch nicht so, musste sie bei ihrem Anruf bei der Stadt zur Kenntnis nehmen. Da sei nämlich ein Schild aufgestellt, das das Parken verbietet, genauer gesagt ein Schild nach Zeichen 283 StVO, also ein absolutes Halteverbot. Das nun wiederum steht so, dass man es erkennen kann, wenn man aus dem Mühlenwall herausfährt. Genau das allerdings macht außer den Anwohnern niemand, denn der Mühlenwall ist seit Ewigkeiten Sackgasse. Wer nur bis zur Höhe des Parkplatzes für Sport Wien fährt – das ist sinnvoll, wenn man nicht vor den Pömpeln wenden möchte, der sieht das Schild nicht. Macht aber nix, denn die Beschilderung ist natürlich rechtens und damit für jeden verbindlich. Man könnte als Autofahrer ja schnell mal die Straße herunterlaufen und das Schild ansehen – ach nein, das geht auch nicht, denn es handelt sich ja um ein absolutes Halteverbot nach StVO. Vielleicht sollte man rückwärts in die Sackgasse fahren für den Fall, dass ein solches Schild, pardon Zeichen, angebracht ist. Angebracht wäre vielleicht aber doch eher eine deutliche Kennzeichnung, zum Beispiel direkt an dem Platz, auf dem ständig Autos in gutem Glauben abgestellt stehen, oder aber angesichts der Parkraumnot in Wiedenbrück ein Knöllchenverteilen mit Augenmaß. Aber das war in unserer Doppelstadt ja schon mehrfach Thema… Altenau GmbH Sanitär • Heizung www.altenau-gmbh.de Rietberger Straße 86 • Rheda-Wiedenbrück • 05242/ 20 08 IMPRESSUM: Verlag/Herausgeber: Druck: Bonifatius GmbH, Karl-Schurz-Str. 26, M.E. Verlag GmbH & Co. KG 33100 Paderborn Anschrift für Redaktion und Verlag: Verteilung: durch Boten Hauptstraße 21, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Verbreitete Auflage: 2250 . 0 an die Haushalte Tel. 05242 / 40810, Fax 05242 / 408150 info@meverlag.de · www.das-stadtgespraech.de in Rheda-Wiedenbrück (einschl. der Ortsteile), kostenlos Mitarbeiter an dieser Ausgabe: Druckauflage: 22. 750 Exemplare Birgit Ebeling, Eva Lange, Annika Ehlert, Thomas Beller, Sarina Schiller Erscheinungsweise: monatlich Chefredakteur: Michael Ebeling Es gilt die Preisliste 02/2017 Anzeigenleitung: Birgit Ebeling & Sarina Schiller Preise unverändert seit 07/2011 Titelbild: Darth_Vector – shutterstock.com, Das Stadtgespräch wird als Monatsmagazin mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche müssen abgelehnt werden. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers überein. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvorlagen wird keine Haftung übernommen. Die Veröffentlichung und Kürzung derselben behalten wir uns vor. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für Anzeigen. Für eventuelle Schäden durch fehlerhafte oder nicht geschaltete Anzeigen oder Beilagen wird Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigen- bzw. Beilagenpreises übernommen. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-Rom.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz