Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch Januar 2018

  • Text
  • Stadt
  • Rheda
  • Zeit
  • Kinder
  • Flora
  • Stadtverwaltung
  • Haus
  • Dezember
  • Weihnachten
  • Menschen
  • Rhwd.de

28 Das

28 Das Stadtgespräch Luther in Lebensgröße Thesenanschlag LUTHER LIGHT Museum Wiedenbrücker Schule goes Playmobil www.verein-daheim.de oder Tel.: 05242/407345 Spiel und Spaß – das kann durchaus eine ernste Angelegenheit werden, sobald man sich ein hohes Ziel gesteckt hat. Stefan Merz ist jemand, der so eine Herausforderung gesucht hat: Luthers Leben in Playmobil, der Reformator als Spielfigur, die Reformation auf dem Maß einer Kinderhand. Das ist doch respektlos, könnte man meinen, wäre nicht der Botschafter in Sachen Plastikkultur ein waschechter evangelischer Pfarrer. Allzu viel Respekt schafft Distanz, sagt sich der Hirte und fängt da an, wo die richtigen Fragen gestellt werden: bei Kindern. Spielzeugluther Als Spielzeug in der Größe zwischen siebeneinhalb und gerade mal einem Zentimeter werden der große Reformator und seine Schreibfeder zu einer humorvollen Erscheinung. Und auch wenn die Geschichte der Reformation vom blutigen Ernst geschrieben wurde: Martin Luthers Babyface à la Playmobil ermöglicht es Kindern – und übrigens auch vielen Erwachsenen – sich ohne falsche Scheu erst einmal einzulassen auf das, was im Museum Wiedenbrücker Schule wie ein großes Abenteuer inszeniert wird: Jugend, Erweckung und geistliches Leben im Kloster, die Thesen, der Wormser Reichstag, das Augsburger Bekenntnis und die Flucht auf die Wartburg. Gerade wer die historischen Ereignisse wiedererkennt weiß: An Dramatik steht Luthers Leben den Abenteuern auf einem Piratenschiff in nichts nach – das eine und das andere bringt nun mal im vereinfachten Plastikformat Kinderaugen zum Glänzen. Für die Kleinen Leider gilt: nur gucken und nicht anfassen! Trotzdem haben sich die Ausstellungsmacher um Museumschefin Christiane Hoffmann etwas für Kinder und Jugendliche ausgedacht. In zwei Rallyes können Kinder- und Grundschüler Aufgaben lösen und Fragen beantworten und Lutherbilder ausmalen. Für die Großen gilt: Der Zweck heiligt die Mittel! Geschichte aus Plastik, das ist nicht jedermanns Sache. Erst wer sich von Details in die Geschichten hinein ziehen lässt, kann sich auf die Antworten einlassen. Religionsdidaktik vom Feinsten ist das und für unsere Stadt eine attraktives Ende des Reformations-Jubiläumsjahres in mehreren Tausend Kunststoffteilen! Allein die Wartburg erforderte neben wochenlanger Büßerarbeit mehr als 2000 Einzelteile, bis sie zur vollen Pracht in drei Meter Länge zusammen gebaut war. Und neben Improvisations- und Erfindungsgeist brauchte Pastor Stefan Merz auch noch Geduld und eine ruhige Hand, reichlich Überblick über das Spielzeugsortiment und den Mut, passend zu machen, was ansonsten doch zu schräg anmuten würde beim Transfer der Jahrhunderte. Zwar gibt es seit 2015 in Absprache mit der evangelischen Kirche entstandene und seitdem unschlagbar erfolgreiche Lutherfigur von Playmobil. Aber ansonsten stehen die meisten Figuren aus dem mittelfränkischen Zirndorf mit beiden Beinen im Hier und Jetzt... So bekommt Luther Gesellschaft von Herren mit Zylinder und – ja tatsächlich – Piratenmütze. Wer ist denn der große Reformator, dass er da nicht drüber stünde, wenn’s der Sache dient!

29 Nicht verzagen Philipps fragen! Neu im Angebot! Umbau Ihrer Außentreppe in eine behindertengerechte Rampe. Treppe kaputt? Wir kommen! Auch neue Treppen! Wissen & Erfahrung sichern Qualität Ihr Meisterfachbetrieb GmbH Innen & Außen Auf der Schulenburg 34 33378 Rheda-Wiedenbrück www.philipps-ihrtreppendoktor.de Tel.: 05242 48652 (V.l.) Dr. Rolf Westheider (Redaktionsteam), Martin Maschke (Kreisheimatpfleger), Kreisdirektorin Susanne Koch, Chefredakteur Ralf Othengrafen, Friedrich Fischer (Redaktionsteam), Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann und Verleger Friedrich Flöttmann (Flöttmann Verlag) KREIS GÜTERSLOH KREIS GÜTERSLOH Heimat-Jahrbuch 2018 vorgestellt Warum hatte Napoleon Angst vor Brockhagen? Wieso brauten in Langenberg gleich zwei Brauereien bayerisches Bier? Und wer erfand eigentlich den Slogan »Der beste Kreis der Welt«? Die Antworten hierzu und weitere spannende Beiträge zur Geschichte und Gegenwart des Kreises Gütersloh finden sich im aktuellen Jahrbuch. Kreisdirektorin Susanne Koch, der Flöttmann Verlag und das Redaktionsteam stellten die neueste Ausgabe kürzlich in der Alten Lederfabrik in Halle vor. Neu sind in diesem Jahr das Layout im Innenbereich und die Erweiterung des Umfangs. Die bewährte inhaltliche Mischung des Jahrbuches wurde beibehalten. Einer der Schwerpunkte liegt in dieser Ausgabe auf der Reformation. Ihre Einführung in der Herrschaft Rheda und ihre Auswirkung auf einzelne Familien in der Grafschaft Ravensberg sind dabei ebenso Thema wie die Feierlichkeiten des Kirchenkreises Gütersloh zum 500jährigen Reformationsjubiläum. Die Geschichte der früheren jüdischen Mitbürger in den Partnerstädten Oldenzaal und Rheda- Wiedenbrück zeichnet Autor Jürgen Sudhölter nach. Weitere Themen sind: Alte Lederfabrik in Halle; Bildhauer Bruno Buschmann; Peter-August-Böckstiegel- Museum in Werther; Angst der napoleonischen Behörden vor Aufständen im Ravensberger Raum; das in Amshausen massenhaft vorkommende und anderswo gefährdete Leberblümchen; das Ende einer gut fünfzigjährigen Ära in der Schullandschaft von Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz; Stadtspaziergang durch Borgholzhausen; 25 Jahre Radio Gütersloh; neue Erkenntnisse über die frühe Siedlungsgeschichte Güterslohs; Blutzehnt des Klosters Herzebrock; 500 Jahre Rietberger Geschichte; Bedeutung der Eisenbahn für die wirtschaftliche Entwicklung in Schloß Holte; der Weg des politischen Außenseiters Erich Hantke aus Versmold; Geschichte der Langenberger Brauerei Dittmann. Das »Heimat-Jahrbuch Kreis Gütersloh« erscheint mit einer Auflage von 3.000 Exemplaren. Die redaktionelle Leitung hat Kreisarchivar Ralf Othengrafen. Der farbige, reich bebilderte Jahresband hat 224 Seiten und kann im örtlichen Buchhandel oder über den Flöttmann Verlag Gütersloh zum Preis von 12,60 € erworben werden. Neu ist in diesem Jahr: Zum Einzelverkaufspreis ohne Portokosten kann man jedes Jahr das Buch bequem im Abo (jederzeit kündbar) nach Hause geliefert bekommen. Auf www.kreis-guetersloh.de/sh/ Kreisarchiv finden Interessierte eine Zusammenfassung sämtlicher Beiträge und einen Index mit den bisher erschienenen Themen. JETZT AKTIONSPREISE SICHERN Wir freuen uns Ihnen Samsung als neuen Partner vorstellen zu dürfen. Daher können wir Ihnen mehrere Geräte zu einem attraktiven Aktionspreis * anbieten. WASCHMASCHINE WW8XK6405SW/EG A+++: 739,– € inkl. MwSt. statt 939,– € TROCKNER DV8XM6213EW/EG A+++: 769,– € inkl. MwSt. statt 899– € KÜHLSCHRANK RL33J3205SS/EG A++: 649,– € inkl. MwSt. statt 799,– € * Die Aktionspreise sind Abholpreise und gelten bis zum bis 31.01.2018. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! ELEKTRO-HANSMEIER GMBH & CO. KG Tel. 05242 – 90415 Holunderstraße 29a 33378 Rheda-Wiedenbrück www.elektro-hansmeier.de Aktionspreis * 739,– € statt 939,– Aktionspreis * 769,– € statt 899,– Aktionspreis * 649,– € statt 799,–

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz