Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch Januar 2018

  • Text
  • Stadt
  • Rheda
  • Zeit
  • Kinder
  • Flora
  • Stadtverwaltung
  • Haus
  • Dezember
  • Weihnachten
  • Menschen
  • Rhwd.de

20 Das

20 Das Stadtgespräch Der Drei-Königs-Markt strahlt in alle Stadtteile. Das tolle Bühnenprogramm zieht die Gäste magisch an. DREI-KÖNIGS-MARKT ST. VIT Zum 12. Mal lockt das kleine Budendorf (Kem) Längst ist der Drei-Königs- Markt nicht mehr nur eine Veranstaltung von St. Vitern für St. Viter. Auch aus den anderen Stadtteilen kommen die Besucher in Scharen. Die steigende Zahl der Marktgäste macht das sichtbar. Zu manchen Zeiten verbreitet sich eine geradezu gemütliche Enge auf dem Festplatz vor der Pfarrkirche St. Vitus. Die dort errichtete gemütliche Budenstadt bietet den Gästen einen Ort wo man sich gerne trifft, um miteinander ein paar nette Stunden zu verleben. Ein Knüller ist zudem das attraktive Programm. Es beginnt am Samstag, dem 6. Januar 2018 um 17 Uhr mit einer festlichen Vorabendmesse in der Pfarrkirche. Danach bringt die Besucher die Swap-Connection ab etwa 18 Uhr musikalisch in beste Laune. Am darauffolgenden Sonntag geht es ab 14.30 Uhr mit einem abwechslungsreichen Programm weiter. Auf der Bühne dabei sind u. a. die Kindergartenkinder und das Mandolinen-Ensemble Taktgefühl. Zum Mitsingen laden die Liederlichen Jungs ein. Für die Freunde der »dicke-Backen-Musik« spielt das Stromberger Blasorchester auf. Die Gruppe MAU unterhält mit besinnlichen und nachdenklich stimmenden Eigenkompositionen und Liedern aus der Feder bekannter Liedermacher. Eine Berühmtheit sind ebenfalls die zahlreichen flüssigen Eigenkreationen. Zu den begehrten Köstlichkeiten gehören beispielsweise das »St. Viter Krönchen« – heißer Schnaps mit Kirsche und einer Sahnekrone, oder der »Schwatte Caspar« – eine Kakao-Rum-Mischung mit winterlichen Gewürzen. Gerne wird auch das »St. Viter Fegefeuer« genossen – ein brennender Glühwein auf der Basis einer Feuerzangenbowle. Und außerdem gibt es noch jede Menge Glühwein, Punsch & Co. Nicht zuletzt stehen für den großen und kleinen Hunger jede Menge Leckereien bereit: Ob es die in einer Riesenpfanne zubereiteten eigens für den Markt gefertigten Bratwürstchen vom »St.Viter Hofschwein« sind oder die sprichwörtlichen Reibeplätzchen und die verschiedenen Pizzen – der Drei- Königs-Markt bietet viele gute Gründe, um hier auf den Appetit zu kommen. Für den süßen Zahn lockt der Markt am Sonntag mit leckeren Waffelvariationen. Dazu gibt es frisch aufgesetzten Kaffee. Eine Attraktion ist der vier Meter hohe »Rauchende Roland«. Mit Holz befeuert wärmt er während der Veranstaltung die Besucher. Namenspatron ist Roland Baer. Er baute den schweren stählernen Koloss 2008 auf Wunsch des Organisationsteams. Der Ofen wird in diesem Jahr am Sonntagnachmittag um 18 Uhr versteigert. Der Meistbietende darf den Ofen dann WIR BAUEN FÜR SIE! Alles aus einer Hand und doch ganz nach Ihren Wünschen. Alles aus einer Hand. A. Runschke GmbH Bauunternehmung Benzstr. 3a • 33378 Rheda-Wiedenbrück Telefon: 0 52 42 / 938 388-0 www.runschkebau.de Wir wünschen unseren Freunden & Kunden frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr! Bauunternehmung H.-P. Löppenberg GmbH Benzstraße 3a • 33378 Rheda-Wiedenbrück Telefon: 0 52 42 / 4 06 75 30 www.hp-loeppenberg.de

21 Das Rund des kleinen Budendorfes bietet einen herrlichen Ort, um sich zu treffen. Dorothee Kohlen empfiehlt das neue Abfall-Lexikon. ein Jahr lang in den eigenen Garten stellen. Zum romantischen Abschluss des Marktes stimmen am Samstag um 22 und am Sonntag um 20 Uhr die Turmbläser Lucie Igelhorst und Bruno Sandhäger aus dem Turm der Barockkirche zu einem feierlichen Ständchen an. Der Reinerlös der Veranstaltung ist immer für gute Zwecke bestimmt. Nach dem Drei-Königs-Markt 2017 standen 3700 Euro für die Sanierung des Küsterhauses zur Verfügung. Mit 2000 Euro unterstützte das Organisationsteam einen Ausflug in den Münsteraner Zoo für die in St. Vit lebenden Flüchtlinge. 1000 Euro erhielt der Kindergarten in St. Vit. Für 2018 plant das Organisationsteam abermals die Unterstützung des Kindergartens und darüber hinaus der Zeltlagerfreunde St. Vit. Diese planen ein bauliches Projekt für die Unterbringung der Sachen, die für das jährlich stattfindende Zeltlager benötigt werden. Alle Akteure des Marktes sind begeistert, dass sie in jedem Jahr aus dem Erlös der zweitägigen Veranstaltung diverse Projekte direkt vor Ort in St. Vit fördern können. Das von Hermann Josef Budde, Dieter Feldmann sowie Helmut Frankrone, Martin Humpe und Ludger Vollenkemper gebildete Organisationsteam wird alljährlich durch rund 80 weitere ehrenamtliche Helfer aus St. Vit und nahezu allen Gruppierungen des 1400-Einwohner-Dorfs unterstützt. Sie alle haben einen Anteil an dem Erfolg der zweitägigen Veranstaltung. JETZT VERFÜGBAR Abfall-Lexikon aktualisiert Was wird wo richtig entsorgt? Antwort darauf gibt die aktualisierte Auflage des Abfall-Lexikons. Telefonnummern, Öffnungszeiten, Gebühren, gesetzliche Grundlagen – vieles hatte sich geändert und wurde von Umweltberaterin Dorothee Kohlen auf den neuesten Stand gebracht. Das neue Abfall-Lexikon gibt als Nachschlagewerk schnell und zuverlässig Auskunft, welche Dinge des täglichen Lebens wie und wo korrekt und umweltverträglich entsorgt werden. Stichworte wie Elektrofahrräder, Halogenlampen, LED- Lampen wurden neu hinzugefügt. Interessenten bekommen das neue Heft im Rathaus in Rheda oder im Standesamt in Wiedenbrück. Dort bekommen sie auch weiterhin das städtische Umweltlexikon. Dieses enthält Wissenswertes über eine gesunde Umwelt in unserer Stadt. Für alle Fragen zur Abfallentsorgung gibt es das Abfalltelefon, das Bürgerinnen und Bürger unter Tel. 05242 963 233 erreichen. Der Umweltkalender für 2018 liegt dieser Ausgabe bei. Er ist auch im Rathaus Rheda und Standesamt Wiedenbrück erhältlich und kann auf www. rheda-wiedenbrueck.de heruntergeladen werden.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz