Aufrufe
vor 3 Jahren

Das Stadtgespräch Januar 2018

  • Text
  • Stadt
  • Rheda
  • Zeit
  • Kinder
  • Flora
  • Stadtverwaltung
  • Haus
  • Dezember
  • Weihnachten
  • Menschen
  • Rhwd.de

6.99 6.99 9.99 11.90

6.99 6.99 9.99 11.90 19.99 23.99 10.99 14.90 2.19 3.99 4.99 9.90 6.90

3 Das Stadtgespräch im Januar AUFGEGEBEN Bürgerinitiative Altstadt im Chaos Seite 4 Engelchen Leni eröffnete zusammen mit Bürgermeister Theo Mettenborg und Gewerbeverein-Vorstand Axel Sträter den Christkindlmarkt. AUFGESCHLOSSEN Eltern organisieren Kita selbst Seite 12 CHRISTKINDLMARKT GEHÖRT ZU DEN GEMÜTLICHSTEN WEIHNACHTSMÄRKTEN Das Nürnberger Christkind kommt (Kem) TRAVELBOOK nennt den Christkindlmarkt an vorderster Stelle unter den von ihm gekürten 18 gemütlichsten Weihnachtsmärkten in Deutschland. »Darauf können wir stolz sein«, rief Gewerbevereinsvorstand Axel Sträter bei der Eröffnung den Besucherinnen und Besuchern zu. TRAVELBOOK schwärmt auf seiner Homepage: »Glühwein in der Hand, das Funkeln der Beleuchtung und die vorweihnachtliche Stimmung glitzern in den Augen – einfach romantisch! Oft gilt: Je kleiner der Weihnachtsmarkt, desto schöner und gemütlicher das Ambiente«. Den Bewertern gefiel insbesondere, dass der Markt im Herzen der Wiedenbrücker Altstadt von historischen Fachwerkhäusern umgeben ist. Zudem bewerteten sie das Spiel der Trompeter zum Ende Marktes als sehr romantisch. Damit steht Bürgermeister Theo Mettenborg mit seiner Einschätzung nicht allein. Er lobte den Christkindlmarkt auch jetzt wieder bei der Eröffnung als Deutschlands prächtigsten Weihnachtsmarkt. Das vorweihnachtliche Ambiente im Zentrum Wiedenbrücks wussten am Eröffnungstag auch die Mitglieder des Industriellenkreises IKT aus dem ostniederländischen Twente zu schätzen. Nicht minder angetan von der traumhaften Atmosphäre waren Wang Hongli und Zhang Jinfeng aus der 10 Mio. – Einwohnerstadt Tianjin, 100 km von Peking entfernt. Ihr Freund Jörg Johannpaschedag hatte sie zu einem Bummel durch die gemütlichen Budengassen eingeladen. Unter den Angeboten unter den über 50 Büdchen fielen uns beispielsweise Gerd Stiens frisch geröstete Maronen und Tränklers Brezelvariationen auf. Jede Menge kreative Non Food- Artikel gibt es an dem Stand des Eine-Welt-Ladens. Es lohnt sich wirklich bei jedem Stand genau hinzuschauen. Wie in jedem Jahr hatte das Wiedenbrücker Engelchen den Christkindlmarkt mit dem festlichen Prolog eröffnet. Gespannt lauschten die Besucher seinem Vortrag. Am Samstag, dem 16. Dezember um 18 Uhr, wird es das Nürnberger Christkind 2017/18 begrüßen. Es ist die 17-jährige Rebecca Ammon. Sie konnte sich gegen fünf andere Kandidatinnen durchsetzen. Insgesamt hatten sich knapp 30 Mädchen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren um die Nachfolge von Christkind Barbara Ott beworben, die noch im letzten Jahr mit Engelchen Leni im Rampenlicht des Christkindlmarktes stand. Das Wiedenbrücker Engelchen wünscht allen Besucherinnen und Besuchern einen gemütlichen Aufenthalt in den heimeligen Budengassen. AUFGEFALLEN Einbrecher spionieren Häuser aus Seite 26 AUFGESTELLT Luthers Leben in Plastikfiguren Seite 28 AUFGEREGT Rat + Verwaltung contra Einzelhandel Seite 30

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz