Aufrufe
vor 5 Jahren

Das Stadtgespräch Januar 2016

Das Magazin für Rheda-Wiedenbrück

82 GESCHÄFTLICHES

82 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen BACHELORAUSBILDUNG ALS HOTEL- UND TOURISTIKMANAGERIN ERFOLGREICH IM SPORT HOTEL WIEDENBRÜCK ABGESCHLOSSEN Jasmin Kroll absolvierte duales Studium (Kem) Jasmin Kroll (24) aus Geseke begann nach dem Abitur am dortigen Antonianum ein sechssemestriges Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt »Hotel- und Tourismusmanagement« an der Internationalen Berufsakademie (IBA) in Kassel. Parallel dazu erlangte sie beim Sport Hotel an der Wasserstraße profunde praktische Kenntnisse in allen Sparten des Hotelfachs. Die Aufwendungen für die Begleichung der Studiengebühren übernahm das Sport Hotel. »Der duale Bachelor war eine unglaubliche Chance und gleichzeitig eine große Herausforderung.«, erklärt jetzt die frischgebackene Absolventin der Akademie. In ihrer Bachelorarbeit beschäftigte sie sich mit dem Thema Kundenzufriedenheit als Erfolgsfaktor der Dienstleistungsbranche mit einer kritischen Analyse am Sport Hotel Wiedenbrück. Die Erkenntnisse über die wissenschaftliche Expertise gehen in die Leitung des Hotels ein. Dem Studium ging sie immer montags und dienstags nach. Betriebswirtschaftliches Know-how, wie Unternehmensmanagement und Management-Techniken, Hotelmanagement, strategisches Tourismusmarketing oder betriebliches Rechnungswesen vermittelten ihr u. a. ein funktionsübergreifendes Verständnis von den Strukturen und Strategien, Organisationsformen und aktuellen Herausforderungen der Hotel- und Tourismuswirtschaft. An den übrigen Werktagen widmete sie sich der beruflichen Ausbildung. Dabei lernte sie alle Abteilungen des Hotels kennen, empfing die Gäste, servierte Speisen, führte Verkaufsgespräche, plante Veranstaltungen, entwickelte Marketingmaßnahmen und vieles mehr. Das beherzte Engagement in der dualen Studienzeit sollte sich für sie lohnen: Das Die begeisterte Hotel- und Touristikmanagerin absolvierte beim Sport Hotel ihre praktische Ausbildung. Foto: Fotostudio Zeidler Sport Hotel bot ihr im Anschluss an die Ausbildung und das Studium ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis als Fachkraft im Sporthotel an. Mit dem ihr eigenen charmant-respektvollem Auftreten und der profunden Fachkenntnis sowie enormem Fleiß und Teamgeist bringt sie sich nun erfolgreich in die Arbeit für das Sport Hotel ein. Jasmin Kroll empfiehlt gerne den »dualen Bachelor«. Denn er verbindet Studieren und das Sammeln von Berufserfahrungen und bietet den Absolventen Vorteile verglichen zur klassischen Ausbildung: Uni, Praxis und Geld verdienen – und das von Beginn an! »So kannst du direkt nach dem Abi voll durchstarten.«, blickt Jasmin Kroll zurück. Sie hat noch weitere Ziele: Die begeisterte Hotelfachfrau und Vollblut-Touristikerin möchte sich noch gerne im Stadtmarketing weiterbilden. Dieser Bereich interessiert sie ebenfalls sehr. Das Team vom Sport Hotel Wiedenbrück ist von dem erfolgreichen Start der Nachwuchskraft in das Berufsleben begeistert. Ihr Berufsweg bestätigt zugleich den guten Ruf des Sport Hotels als Ausbildungsbetrieb. FIRMA METTENBORG WÄRME-WASSER-SERVICE SPENDET ERLÖS VOM TAG DER OFFENEN TÜR DRK-Flüchtlingshilfe und WTV-Handballabteilung erhalten jeweils 500 Euro (Kem) Am Samstag, dem 12. September 2015, öffnete die Firma Mettenborg Wärme-Wasser- Service ihre Pforten zum Tag der offenen Tür. Es kamen viele interessierte Besucher, die sich an diesem Tag selber ein Bild von den Räumen am neuen Sitz der Firma Mettenborg im Gewerbegebiet Lintel, Nickelstr. 11, machen wollten. Sie nutzten auch gerne die gastronomischen Angebote. Den Erlös des Tages rundeten Inhaber Hermann Mettenborg und seine Frau Barbara auf 1000 Euro auf, so dass das Unternehmen jetzt jeweils 500 Euro für die DRK-Flüchtlingshilfe und die WTV-Handballabteilung spenden konnten. Das Geld ist bei den beiden Projekten sehr gut angelegt. Das DRK unterstützt die Flüchtlinge mit viel Engagement und Herz. Als besonders wertvoll wird sein Einsatz für die Notunterkunft angesehen. Die WTV- Handballabteilung, in der die drei Söhne der Familie Mettenborg aktiv sind, benötigt die finanzielle Unterstützung dringend für eine Aufrüstung ihres PC-Systems. Die Vertreter des DRK, die Vorsitzende Prinzessin Marissa zu Bentheim Tecklenburg, Geschäftsführerin (V. l.) Helmut Dohmen, Andrea Jochim, Prinzessin Marissa zu Bentheim Tecklenburg, Barbara und Hermann Mettenborg sowie Peter Wortmann; unten die drei Söhne der Familie Mettenborg: Felix, Jonas und Florian Andrea Jochim und Helmut Dohmen, Leiter des Sozialen Arbeitskreises, sowie Peter Wortmann, Vorsitzender der WTV-Handballabteilung, dankten der Firma für die großzügigen Spenden.

GESCHÄFTLICHES anzeigen 83 ZUM 15-JÄHRIGEN JUBILÄUM DES AKTIVITA – ZENTRUM FÜR PHYSIOTHERAPIE & GESUNDHEITSTRAINING Jetzt aktiv werden und 149,– € mit der »Aktivita-Trainingsstudie« sparen! Sie möchten Erkrankungen vorbeugen, Ihre Gesundheit erhalten oder verbessern und im Alltag fit und leistungsfähig sein? Gerne unterstützen Sie unsere erfahrenen Therapeuten dabei. Im Rahmen der Neugestaltung des Zentrums mit neuen Geräten, einem neuen Ausdauerbereich und einem schönen Kursraum mit Dachterrasse wurde das bisherige Repertoire um viele Übungen erweitert, die das Gleichgewicht, das Herzkreislaufsystem und die Muskeln verbessern. So ist das Aktivita auch im Jubiläumsjahr 2016 auf dem neuesten Stand! Bewegung ist bekanntermaßen einer der wichtigsten Schutzfaktoren für Gesundheit. Allerdings gilt dies nicht uneingeschränkt für alle Bewegungen. Genauso, wie mit einer passenden Übung dem Körper Gutes getan wird, kann durch falsches Training auf Dauer Schaden angerichtet werden. Um das Training genau auf Sie abstimmen zu können, werden Sie im Rahmen unserer Gesundheitsanalyse zu Beginn umfassend untersucht. Darauf basierend erhalten Sie eine intensive Einweisung in Ihren individuellen Trainingsplan, der sich an Ihren Problemen und Zielen orientiert. Bei unserer Trainingsbetreuung ist dann immer ein Therapeut für Sie als Ansprechpartner vor Ort. Und damit Ihr Training stets Ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht, wird der Plan regelmäßig kontrolliert und angepasst. So begleiten wir Sie stets freundlich und kompetent auf Ihrem Weg zu mehr Lebensqualität! Um die Wirkungen des Trainings auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu untersuchen, bieten wir Interessierten im Januar einen guten Einstieg in ein aktiveres Leben: Im Rahmen eines 12-monatigen Programms laufen die ersten 3 Monate als interne Studie zum subjektiven Wohlbefinden. Ihr Vorteil: Durch die Teilnahme an dem Programm sparen Sie 149,–€! Der Infoabend zur Studie findet am Montag, den 11.01. um 18.30 Uhr statt (Anmeldung zum Infoabend bis 05.01.). Im Februar 2016 beginnen außerdem neue Kurse für Tai Chi, Yoga und Zumba. Bitte melden Sie sich für die Angebote frühzeitig an, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist! Mehr erfahren Sie unter www.aktivitarecker.de, unter 05242/377 314 (Training) oder direkt am Hellweg 22. Aktivita – Wir stehen für besondere Fachkompetenz in Training und Therapie! Blick in das Aktivita-Trainingszentrum Die Teilnehmer verbessern mit speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Übungen ihr Wohlbefinden an einer Vielzahl von Geräten. Dabei werden sie von ihren Therapeuten individuell beraten und betreut. Das Aktivita-Team ist gerne für Sie da. AUF LEISEN SOHLEN UNTERWEGS Stadt nutzt Elektroauto Seit Kurzem gehört ein Elektroauto zum städtischen Fuhrpark. Mit dem Leasing-Fahrzeug gehen Stadt und Stadtwerk Rheda-Wiedenbrück einen ersten Schritt in Richtung Elektromobilität. Der weiße Kleinwagen wird vor allem für Fahrten im Nahbereich genutzt. Nach rund 100 Kilometern muss der Dienstwagen wieder aufgeladen werden. »Das passiert im Keller des Rathauses an einer handelsüblichen Steckdose«, so Torsten Fischer, Geschäftsführer des Stadtwerks. »Mit dem Elektroauto sind die Verwaltungsmitarbeiter im Stadtgebiet klimafreundlich unterwegs, weil so gut wie keine CO2-Emissionen ausgestoßen werden«, erklärt Klimaschutzmanager Hans Fenkl. Bürgermeister Theo Mettenborg sagte nach der Probefahrt mit dem E-Auto: »Ich freue mich, dass unser Stadtwerk damit die Elektromobilität in Rheda-Wiedenbrück fördert.«

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz