Aufrufe
vor 5 Jahren

Das Stadtgespräch Januar 2016

Das Magazin für Rheda-Wiedenbrück

2 Das

2 Das Stadtgespräch

3 Die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung begrüßt die Menschen in der Innenstadt. In diesem Jahr sorgen erstmals Strom sparende LED-Lichter für die Illuminierung des St. Aegidius-Kirchturm und einiger Giebel. CHRISTKINDLMARKT WIEDENBRÜCK Er geht jetzt in die zweite Runde (Kem) Wiedenbrücks winterliche Traditionsveranstaltung ist und bleibt ein Magnet für Besucher aus nah und fern. Das zeigte die Resonanz des nunmehr bereits 42. vorweihnachtlichen Marktes zwischen den mächtigen Stadttoren in den ersten Wochen. Die Menschen freuen sich, dass es diesen Markt gibt. Bis zum 23. Dezember können sich die Besucher von der vorweihnachtlichen Stimmung der kleinen Budenstadt und den festlich beleuchteten Giebeln der Stadt verzaubern lassen. Vizebürgermeister Norbert Flaskamp, der den Christkindlmarkt am 23. November in Vertretung von Bürgermeister Theo Mettenborg eröffnete, beschrieb den Charme dieses Marktes, der zu den schönsten vorweihnachtlichen Veranstaltungen in der ganzen Region gehört. Er ist ein beliebter Ort der Kommunikation und Begegnungen. Das Wiedenbrücker Engelchen Lea Gosemärker ist in diesem Jahr zum dritten Mal dabei. Das sympathische Mädchen eroberte zum Auftakt der Veranstaltung mit dem Vortrag des viele Strophen langen Wiedenbrücker Prologs abermals die Herzen der Besucher. Zum ersten Mal trug sie dabei das neue Engelchen-Kleid. Schneidermeister Franz Sasse vom Hellweg hatte es genäht. Michaela Runde hatte ihn gebeten, diese Aufgabe zu übernehmen. So ganz begeistert war er davon zunächst nicht. Er versteht sich als Spezialist für die Anfertigung von Uniformen und den Zuschnitt von festem Zwirn. Mit guten Worten gewann Michaela Runde den Schneider für die neue Aufgabe. Dieser machte das Nähen der himmlischen Kluft schließlich zu seiner Herzenssache. Michaela Runde besorgte den Seidenstoff aus Italien und suchte die passenden Applikationen aus. Der Schneider fertigte daraus ein Engelchen-Kleidchen, das sich wirklich sehen lassen kann. Lea ist stolz, dass sie es als erstes Engelchen tragen kann. Das erste Engelchen-Kleidchen hielt über 30 Jahre. Gewerbeverein sammelt für den Flüchtlingsfonds der Bürgerstiftung Die roten Sparschweinchen, die in den Rheda-Wiedenbrücker Geschäften schon mehrfach aufge-

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz