Aufrufe
vor 7 Monaten

Das Stadtgespräch Ausgabe September 2020

  • Text
  • Eigentlich
  • Deutlich
  • Haus
  • Zudem
  • Rheda
  • September
  • Theo
  • Stadt
  • Ebenfalls
  • Menschen
Mein Rheda-Wiedenbrück Das Stadtgespräch 2020

Im Blick haben die drei

Im Blick haben die drei SPD-Frauen dabei insbesondere die aktuelle Wohnungsbaupolitik. Wohnungsbau Bei der Vorstellung des Wahlprogramms der heimischen Sozialdemokraten machen sie sich abermals stark für die Gründung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Diese könnte die Wohnungsnot langfristig lösen. Zudem sollte die Stadt ihre Grundstücke nur noch in Erbpacht vergeben. Exorbitante Preissteigerungen bei späteren Grundstücksweitergaben sind dadurch vermeidbar. Darüber hinaus fordern die drei Kandidatinnen für die Stadtratswahl für neue Baugebiete eine Mindestquote von 30 Prozent für Sozialwohnungen. In den Blickpunkt rücken sie ebenfalls die Forderung nach einer verstärkten Berücksichtigung von Mehr-Generationen-Häusern. 1 (V. l.) Michaela Koroch, Ortsverbandschefin, die Bürgermeisterkandidatin Brigitte Frisch-Linnhoff und die stellvertretende Vorsitzende Martina Mester-Grunewald stellen die Wahlkampfziele vor. Oben: eine spielplatzgerechte Miniatur von Dr. Otto Lüning, Frühsozialist und Armenarzt, der im 19. Jh. am Doktorplatz Swohnte. SPD geht motiviert in die Stadtratswahl Mut zur Entscheidung (Kem) »Wir wünschen uns mehr Entscheidungsfreudigkeit. Immer wieder neue Expertengutachten in Auftrag zu geben, ist der falsche Weg. Irgendwann muss man Farbe bekennen«, bringen es die Bürgermeisterkandidatin Brigitte Frisch-Linnhoff sowie die Ratskandidatinnen Michaela Koroch, Ortsverbandschefin, und die stellvertretende Vorsitzende Martina Mester-Grunewald auf den Punkt. Verkehr Bei diesem Thema stellen sie die Forderung der Sozialdemokraten nach der Einrichtung einer Schnellbusverbindung zwischen Rheda und Wiedenbrück mit wenigen Haltepunkten in den Fokus. Darüber hinaus fordern sie mehr Radwege sowie eine strikte Trennung von Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern. Gut vorstellbar sind ihnen in Zukunft Pkw-freie Innenstädte in Rheda und Wiedenbrück. Als zwischenzeitlich überholt betrachten sie den seit drei Jahrzehnten geplanten Ausbau des Südrings. FÜR DIE KLEINSTEN – VOM FEINSTEN RICOSTA: terracare® Performance-Leder aus Deutschland 100 JAHRE TRADITION MIT HERZ LANGE STRASSE 68 | RHEDA-WIEDENBRÜCK | TELEFON 8740 WWW.SCHUHHAUS-MONKENBUSCH.DE • umweltschonend produziert • minimaler Verbrauch von Ressourcen • transparente Herkunft und • optimale Recyclingquote Kultur Die Stadt sollte künftig wieder selber die bislang unter Ausschluss der Öffentlichkeit in den Sitzungen des Flora-Westfalica-Aufsichtsrats stattfindende Planung der Kulturarbeit übernehmen, stimmen die drei Sozialdemokratinnen überein. Eine Diskussion über Konzerte, Theateraufführungen bzw. andere kulturelle Ereignisse, beispielsweise in einem öffentlich tagenden Kulturausschuss des Rats oder un- 8 Das Stadtgespräch

ter Einbeziehung der Bürger in einem ebenfalls noch zu konstituierenden Bürgerbeirat, könnte zu einer zielgruppengerechteren Gewichtung der Angebote führen, sind sie überzeugt. Jetzt jedenfalls befänden sich vergleichsweise viele klassische Angebote zu subventionierten Eintrittspreisen im Programm. Pop, Schlager und andere Stilrichtungen ständen aber hintenan. Als wünschenswert bezeichneten sie die Aufführung von Kino-Filmen in Pfarrsälen bzw. anderen Räumlichkeiten. Gesellschaft »Wir müssen es schaffen, die Werkvertragsarbeiter als Nachbarn und ihre Kinder als Spielgefährten für unseren eigenen Nachwuchs zu gewinnen. Dann sind wir dem Ziel ihrer bestmöglichen Integration nah«, beschreiben sie die Lösung dieses Problems in allen gesellschaftlichen Bereichen. Zur Einbeziehung junger Leute in politische Entscheidungsprozesse fordern sie die Gründung eines Jugendparlaments. Die flächendeckende Einführung eines Seniorenbesuchsdienstes könnte die Alltagssituation der älteren Menschen verbessern. Anzustoßen seien ebenfalls Hilfen bei einem Umzug der Senioren in eine kleinere Wohnung. Nicht zuletzt haben sich die Sozialdemokraten die Sport-, Vereins- und Ehrenamtsförderung auf die Fahnen geschrieben. Wahlziel Äußerst engagiert gehen die Sozialdemokraten in den Wahlkampf. Beim Urnengang am 13. September wollen sie abermals als zweitstärkste Kraft in den Stadtrat einziehen. Außerdem ist es ihr Ziel die absolute Mehrheit der CDU zu verhindern. »Wir sind stark motiviert«, so Brigitte Frisch-Linnhoff sowie Michaela Koroch und Martina Mester-Grunewald. B Beteiligung noch für kurze Zeit möglich ISEK Wiedenbrück Auf vielfachen Wunsch wird die Möglichkeit, Anregungen zur Gestaltung der Wiedenbrücker Innenstadt zu geben, verlängert. Im Rahmen des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) wird der historische Stadtkern von Wiedenbrück unter die Lupe genommen. Alle Bürger-/innen haben noch bis zum 31. August die Möglichkeit, online (www.rheda- wiedenbrueck/ISEK), schriftlich oder telefonisch ihre Wünsche und Ideen für die weitere Entwicklung der Wiedenbrücker Innenstadt einzubringen. Zusätzlich waren die Stadtplaner Dr. Kerstin Dengler und Marc S. Heidfeld Mitte August auf dem Wochenmarkt in Wiedenbrück mit einem ISEK-Stand präsent. Auch bei einem Stadtspaziergang am 20. August waren Anregungen für den weiteren Planungsprozess möglich. Das ISEK Rheda betritt bereits die nächste Stufe: Am 4. September wird das Stadtteilbüro des Quartiersmanagers eröffnet und am 19. September geht es mit der Bürgerbeteiligung im Rahmen der Gestaltungskonzepte weiter. Hier werden unter anderem die Stadtspaziergänge zu den Themen Verkehr, Beleuchtung, Gebäude und Stadtmobiliar angeboten, die Ende März aufgrund von Corona abgesagt werden mussten. FaLl In LoVe Der Herbst kehrt ein. Es wird cozy! Unser »Laden im Garten« lädt zum Stöbern und Verweilen ein. Lassen Sie sich inspirieren: Gräser, Äste und viele Herbstblüher. SCHAU DOCH MAL VORBEI! FLIESEN wir beraten Sie gerne! Becker Baustoffe • 33397 Rietberg • Lange Straße 71-73 Tel. (0 52 44) 92 06 – 0 • Fax (0 52 44) 92 06 – 66 OhNe AnMeLdUnG La vie est belle FrAuEnAbEnD FrEiTaG 4. SePtEmBeR Ab 18 UhR Alle Frauen sind herzlichst eingeladen. Freut Euch auf gute Gespräche, feinen Wein, florale Gestaltung und tolle Teilnehmer. HaSt Du ZeIt? Am Nonenplatz 3 ___ 33378 Rheda-Wiedenbrück Telefon: 05242-90 96 96 ___ www.ladenimgarten.de ___ und auf facebook Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 10 bis 18 Uhr und Samstag 10 bis 16 Uhr Das Stadtgespräch 9

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz