Aufrufe
vor 9 Monaten

Das Stadtgespräch Ausgabe September 2020

  • Text
  • Eigentlich
  • Deutlich
  • Haus
  • Zudem
  • Rheda
  • September
  • Theo
  • Stadt
  • Ebenfalls
  • Menschen
Mein Rheda-Wiedenbrück Das Stadtgespräch 2020

Es ist wieder

Es ist wieder Apfel-Zeit! Wir zeigen tolle Alternativen zu Kuchen, Apfelmus und Apfelsaft. Apfelsalat mit Käse Zutaten für 4 Portionen: 4 dicke Scheiben mittelalter Bergkäse, je ca. 100 g; 2 Eier; 50 g Mehl; 100 g Semmelbrösel; Saft einer Orange; 2 EL heller Balsamico; 1 TL Senf; Salz; Pfeffer aus der Mühle; Zucker; 4 EL Öl; 2 säuerliche Äpfel; Zitronensaft; 350 g Radicchio; 2 Stauden Chicorée; 50 g Feldsalat; 1 rote Zwiebel; 50 g Pinienkerne; Butterschmalz zum Braten Apfelsalat mit Käse Zubereitung: 1. Vom Käse die Rinde abschneiden und den Käse in 1 – 2cm dicke Stangen schneiden. Eier verquirlen. Käsestangen erst in Mehl, dann in Ei und anschließend in den Semmelbröseln wenden. Panade gut andrücken. Sticks 10 Minuten kalt stellen. Anschließend erneut in Ei und Semmelbrösel wenden. Zugedeckt kalt stellen. 2. Orangensaft mit Balsamico, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Öl unter Rühren zufügen. Äpfel waschen, schälen und zu Apfelperlen ausstechen. Mit Zitronensaft beträufeln. Salate putzen, den Strunk keilförmig herausschneiden und die Blätter waschen und trocknen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. 3. Pinienkerne rösten. Salatblätter mit dem Dressing marinieren und in Gläser stellen. Apfelperlen und Zwiebelringe mit dem restlichen Dressing mischen und in die Gläser geben. Die Käsesticks in reichlich heißem Butterschmalz rundherum 1 – 2 Minuten braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und zum Salat geben. Pinienkerne dazu reichen. Wasser angießen, aufkochen lassen und die Rouladen zugedeckt ca. 1,5 Stunden schmoren lassen. 4. Die Rouladen aus dem Fond nehmen und warm stellen. Die Sauce mit Saucenbinder andicken und mit Pfeffer, Sojasauce und Thymian abschmecken. Zusammen mit den Rouladen anrichten und servieren. Apfel-Mascarpone-Creme Zutaten für 4 Portionen: 2 große Südtiroler Äpfel; 20 g Butter; 4 EL Honig; Saft von 1/2 Zitrone; 250 g Mascarpone; 100 g fettarmer Joghurt; 3 – 4 EL Zucker; 100 ml Sahne; 20 g Amarettini; 20 g Haselnussblättchen; Kakao zum Bestäuben Rinderroulade mit Apfel Zutaten für 4 Portionen: 4 Rinderrouladen, je ca. 150 g; 8 EL Sojasauce; 2 TL körniger Senf; Pfeffer aus der Mühle; 1 säuerlicher Apfel; 100 g Frischkäse; 1 TL Speisestärke; 1 EL Sonnenblumenkerne; 2 EL Öl; Thymian Zubereitung: 1. Die Rouladen trocken tupfen. 4 EL Sojasauce mit dem Senf verrühren und die Rouladen damit bestreichen. Mit Pfeffer würzen. 2. Den Apfel schälen, entkernen und fein raspeln. Mit Frischkäse, Stärke und Sonnenblumenkerne mischen. Die Apfelmasse mit 1 EL Sojasauce und Pfeffer würzen und auf die Rouladen streichen. 3. Die Rouladen aufrollen und mit Küchengarn umwickeln. Im heißen Öl rundherum anbraten. 300 ml Zubereitung: 1. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Äpfel darin etwa 2 Minuten anbraten. Den Honig und den Zitronensaft zufügen, einmal aufkochen und von der Kochstelle ziehen. 2. Die Mascarpone mit dem Joghurt und dem Zucker glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. 3. Die Hälfte der Creme in vier Gläser füllen und mit der Hälfte der Äpfel bedecken. Die restliche Creme darauf geben und die restlichen Äpfel darauf anrichten. Die Amarettini zerdrücken und mit den Haselnussblättchen mischen und darüber streuen und mit etwas Kakao bestäuben. 30 Das Stadtgespräch

Eine EErziehe- rin mit Herz in den Ruhestand verabschiedet KiTa-Leitung Annette Dreier 1 Annette Dreier (Mitte) hat 18 Jahre lang die St. Clemens KiTa in Rheda geleitet. Nun tritt sie die Passivphase der Altersteilzeit an. Die Pädagogische Regionalleiterin Beate Külker, Wilfried Bultmann, Pfarrer Thomas Hengstebeck, und Detlef Müller sagten danke für den Einsatz und wünschten ihr einen neuen, spannenden Lebensabschnitt. (Kem) Als eine Erzieherin mit überdurchschnittlichem Engagement, Führungsqualitäten und Herz bezeichnete Detlef Müller, Geschäftsführer der Katholischen Kindertageseinrichtungen Minden-Ravensberg-Lippe gem. GmbH, die langjährige Leiterin der St. Clemens KiTa, Annette Dreier. 18 Jahre lang hat sie die KiTa in der Kolpingstraße, die seit einigen Jahren zum gemeinnützigen Träger gehört, geleitet. In dieser Zeit hat sich dort viel verändert, doch bei all den zum Teil umfangreichen und kräfteraubenden Veränderungen, standen für sie immer die Kinder im Mittelpunkt. Unter dem Leitmotto »Gebt den Kindern Wurzeln, dann wachsen ihnen Flügel!« hat sie zusammen mit ihrem 20-köpfigen Team gehandelt. Wenn vor zwei Jahrzehnten noch ein normaler Betreuungsalltag mit einer geregelten Vormittags- und freiwilligen Nachmittagsbetreuung herrschte, sieht es heute anders aus. Dinge wie Übermittagsbetreuung, Sprach- und Bewegungsförderung, Bildungsgrundsätze, die Gründung eines Familienzentrums, Inklusion, gesunde Ernährung, Festlegung von Erziehungsgrundlagen als Leitfaden für das Team und viele andere Dinge hat sie in den letzten Jahren erfolgreich auf den Weg gebracht. Müller dankte der erfahrenen Erzieherin für ihre gute Arbeit, auch für ihre langjährige Mitarbeit in der Mitarbeitervertretung. Müller machte deutlich, dass Annette Dreier es immer verstanden hätte ein gutes Miteinander zwischen Team, Eltern und auch der Kirchengemeinde zu halten. In den letzten Wochen ihrer Amtszeit entstand die Neugestaltung des großzügigen Außenspielgeländes. Dafür sponsorte sie nun ein Apfelbäumchen, damit die Kinder und Kollegen sie in guter Erinnerung behalten. Das Stadtgespräch 31

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz