Aufrufe
vor 1 Jahr

Das Stadtgespräch Ausgabe Oktober 2021 auf Mein Rheda-Wiedenbrück

  • Text
  • Wwwmeinrhwdde
  • Zeit
  • Flora
  • Kirchplatz
  • Familie
  • Oktober
  • Kinder
  • Ebenfalls
  • Stadt
Das Stadtgespräch Ausgabe Oktober 2021 auf Mein Rheda-Wiedenbrück

Katalogisieren Sie Ihre

Katalogisieren Sie Ihre Wertgegenstände Die Polizei empfiehlt außerdem, eine Wertgegenstandsliste zu führen. Sie kann Ihnen dabei helfen, Ihre gesamten Wertgegenstände vollständig zu katalogisieren. Auf der Liste sollten alle Wertgegenstände notiert werden – so haben Sie alles im Blick und kommen nach einem Diebstahl schneller an Ihr Hab und Gut. Gerade im Ernstfall erweist sich eine gute Kennzeichnung von Wertgegenständen als besonders wichtig – für die Polizei und insbesondere die Schadensregulierung mit Ihrer Hausratversicherung. Ergänzend empfiehlt es sich, die Wertgegenstände zu fotografieren. Textauszüge © ProPK »Die Elster« ist eine Kurzfilmreihe des Regisseurs und Filmemachers Maximilian Feldmann, die Gewinneridee eines an der Filmakademie Baden-Württemberg ausgeschriebenen Wettbewerbs der Polizeilichen Kriminalprävention. In dieser Mini-Serie geht Deutschlands wohl bekanntester Profi-Einbrecher, begleitet von einem Kamerateam, noch einmal auf großen Beutezug. QR-Code scannen und dann die Video-Clips ansehen. Wir wünschen viel Spaß Riegel vor! Sicher ist Sicherer Ein Gespräch mit Kriminalhauptkommissar Guido Baratella Mit der Aktion »Riegel vor!« findet der Tag des Einbruchschutzes am Tag der Zeitumstellung statt, wenn die mitteleuopäische Sommerzeit endet. Die dadurch gewonnene zusätzliche Stunde sollen die Bürgerinnen und Bürger nutzen, sich über Einbruchschutz zu informieren und darüber nachzudenken, die Sicherheitsempfehlungen in ihrem Alltag umzusetzen. Mit dem »Tag des Einbruchschutzes« machen sowohl die örtlichen Polizeidienststellen als auch die Partner der Kampagne mit vielen Aktionen und Informationsveranstaltungen auf die hohe Zahl der Wohnungseinbrüche aufmerksam. Dazu sprach »Das Stadtgespräch« mit Kriminalhauptkommissar Guido Baratella von der Gütersloher Polizei. In der Woche vom 25. bis zum 31. Oktober finden viel Öffentlichkeitsarbeit und Aktionen statt. Neben Hausmessen von sicherheitsrelevanten Unternehmen, wo die Polizei vor Ort als Ansprechpartner aufzufinden ist, gibt es eine »Postkartenaktion« der Polizei. Mit einem Fahrzeug fährt die Polizei durch attraktive Wohngegenden in Ortschaften, um »aus den Augen eines Einbrechers« lohnenswerte Einbruchsobjekte »auszubaldovern«. Haben die Beamten ein solches Objekt ausgemacht, wird eine Postkarte mit Informationen zur Einbruchs-Prävention und unseren Kontaktdaten in den Hausbriefkasten geworfen. »Gerade jetzt ist es wichtig, die Mitbürgerinnen und Mitbürger auf mögliche Hauseinbrüche aufmerksam zu machen« so Kriminalhauptkommissar Guido Baratella. »Die Zahl der Einbrüche steigt statistisch gesehen in der dunkleren Jahreszeit an – im Sommer sind die Zahlen geringer. Prävention ist jetzt angesagt.« Eine weitere Maßnahme ist der so genannte Bannerbulli – ein Polizei-Van fährt mit seitlich befestigten Bannern zur »Riegel vor! «-Aktion aufmerksamskeitswirkend durch Stadt und Siedlungen. Auch Displays in Bussen und an den ZOBs werden mit Aktionsplakaten bestückt. 58 Das Stadtgespräch

»Unsere Beratung ist kostenlos und neutral. Grundsätzlich (!!) beraten wir die Bürger auch zuhause« sagt Guido Baratella. Wichtig sind ihm dabei drei Punkte: 1. Die polizeiliche Beratung mit Identifizierung der Schwachstellen in der jeweiligen Wohnung bzw. Haus. Darüber hinaus kann die Polizei auf speziell geschulte Fachhandwerksbetriebe verweisen, die - z. B. als Partner im Netzwerk »Zuhause sicher« (www.zuhause-sicher.de) - in der Lage sind, die polizeilichen Empfehlungen fachkundig umzusetzen. 2. Die Umsetzung: Die Polizei empfiehlt DIN-geprüfte und -zertifizierte Produkte – egal ob es z. B. um Pilzkopfzapfen und mechanischen Einbruchschutz oder um Einbruchmeldeanlagen und elektronischen Einbruchschutz geht. Die fachgerechte Umsetzung der Empfehlung erfolgt dann durch geschulte Fachbetriebe! 3. Die Präventionsplakette vom Netzwerk „Zuhause sicher“: Wenn alle gefährdeten Bereiche der Wohnung und des Hauses nach der polizeilichen Empfehlungspraxis gesichert sind, möchte die Polizei dieses Engagement um den Einbruchschutz für Ihr Zuhause gerne auszeichnen – mit der Präventionsplakette des Netzwerkes „Zuhause sicher“. »Mit dieser Plakette, die man gut sichtbar an die Hauswand anbringt, haben Sie schon einmal eine passende Abschreckung für potentielle Einbrecher geschaffen. Noch nie ist im Kreis Gütersloh in einem sog. ›Plaketten-Haus‹ erfolgreich eingebrochen worden« weiß Kriminalhauptkommissar Guido Baratella zu berichten. »Angenehmer Nebeneffekt: Einige Hausratversicherer gewähren wegen des geringen Einbruchsrisikos circa 15 bis 20 % Nachlass!« Sonntag 31.10.2021 9.00–12.00 Uhr mit polizeilicher Beratung Zutritt nur unter Einhaltung der 2-G-Regel! Ihr Fachbetrieb für Fenster und Haustüren Fenster & Haustüren für Neu- / Altbauten ift-zertifizierte Montage Sicherheit Nach- und Umrüstung Rollläden | Wartung | Reparatur Insektenschutz aus eigener Herstellung ZERTIFIZIERT Wir sind Mitglied im Netzwerk »Zuhause sicher«. QR-Code scannen und den Video-Clip anschauen Am Woestekamp 6 · Rheda-Wiedenbrück · 0 52 42 / 4 66 12 · www.fechtelkord-fenstertechnik.de Sicherheitskonzepte für Privat und Gewerbe Einbruchmeldetechnik Video-Sprechanlagen Videoüberwachung Zutrittskontrolle Schließanlagen Schlüsseldienst Wir beraten Sie vor Ort und freuen uns auf Ihre Anfrage! Foto: shutterstock Tel: 05246/708 300 | mail@insitech.de | insitech.de Das Stadtgespräch 59

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz