Aufrufe
vor 9 Monaten

Das Stadtgespräch Ausgabe März 2021

  • Text
  • Meinrhwd
  • Beruf
  • Spezial
  • Stadt
  • Pfarrer
  • Handwerk
  • Rheda
  • Menschen
  • Ausbildung
Das Stadtgespräch auf Mein Rheda-Wiedenbrück mit der März Ausgabe 2021

WWenn der Lehrer aus dem

WWenn der Lehrer aus dem Tablet spricht Das Einstein Gymnasium gibt Einblicke in den Digitalunterricht (Kem) Die Situation an den Schulen ändert sich ständig. Wir hatten das Einstein-Gymnasium vor dem totalen Lockdown besucht. Der dort zu diesem Zeitpunkt vorgefundene Schulalltag entspricht mit Sicherheit dem Erscheinungsbild, das sich nach den nun wiedereinsetzenden Lockerungen abzeichnen wird. Und hier unsere Beobachtungen: Das Einstein-Gymnasium ist personell sehr gut und technisch im Rahmen der von der Stadt vorgegebenen Möglichkeiten ebenfalls sehr gut für den Digitalunterricht aufgestellt. Der Unterricht fand ab dem achten Jahrgang für alle Schülerinnen und Schüler virtuell statt. Diese wie auch die unterrichtenden Lehrer befanden sich dabei zu Hause. Dadurch wird eine Überlastung des Netzes verhindert. Die 1 Präsenzunterricht in der 5a unter Pandemiebedingungen: (Hintergrund l.) Schulleiter Jörg Droste, (r.) Fachlehrer Tobias Milch Voraussetzungen für den Digitalunterricht werden sich noch einmal deutlich verbessern, wenn die Schule erst über einen Breitband-Anschluss verfügt. Die Jugendlichen aus den 5., 6. und 7. Klassen nahmen zu etwa zwei Drittel (zirka 230 Kinder) am Präsenzunterricht teil, andere nutzten den parallel dazu laufenden Distanzunterricht. Das bedeutete, dass die Schule ständig Mischformen von analogem und online-Unterricht finden musste. 33334 Gütersloh Hans-Böckler-Straße 55 Freizeitartikel und Spielwaren Fachmarkt GmbH · www.toysworld.de 59557 Lippstadt Roßfeld 89 33100 Paderborn Senefelderstraße 14 Spielwaren Abholstation Liebe Kunden Wir haben wieder eine Abholstation für Euch eingerichtet und sind auch während des ganzen Lockdowns für Euch da! Ihr könnt Eure Bestellung gerne per Mail oder telefonisch aufgeben: Für Gütersloh: Abholung.gt@toysworld.de Telefon: 0 52 41 / 6 89 70 00, 6 89 70 07 od. 6 89 70 02 Für Lippstadt: Abholung.lp@toysworld.de Telefon: 0 29 41 / 1 41 78, 1 89 14 od. 1 50 77 87 Für Paderborn: Abholung.pb@toysworld.de Telefon: 0 52 51 / 5 53 45 Abholzeiten: Mo.–Fr. 10.00–18.00 Uhr, Sa. 10.00–14.00 Uhr Jetzt viele Neuheiten eingetroffen Neuer Hausarzt in Wiedenbrück Liebe Patientinnen, liebe Patienten, nach 33-jähriger Arbeit in meiner hausärztlichen Praxis in Wiedenbrück, zunächst Rietberger Straße 15, seit Januar 2013 Lange Straße 101, möchte ich nun etwas kürzer treten. Ich freue mich, dass Herr Pascal Vogelsang, Facharzt für Allgemeinmedizin, ab dem 1. April 2021 die Praxis zunächst mit mir als Gemeinschaftspraxis führt und zum 1. Januar 2023 als alleiniger Praxisinhaber die Praxis übernimmt. Herr Vogelsang verfügt über langjährige Erfahrung in Kliniken sowie in mehreren Praxen im Kreis Gütersloh. Dr. Martin Ghaussy HAUSÄRZTLICHE GEMEINSCHAFTSPRAXIS Pascal Vogelsang Facharzt für Allgemeinmedizin – Psychosomatische Grundversorgung Dr. Martin Ghaussy Facharzt für Allgemeinmedizin – Sportmedizin – Chirotherapie Sprechstunden Montag–Freitag 8–12 Uhr Montag, Dienstag, Donnerstag 15–18 Uhr Lange Str. 101 · Rheda-Wiedenbrück · Tel. 05242 / 2006+2007 10 Das Stadtgespräch

Klasse 5a Bei unserem Besuch stellte uns der Schulleiter Jörg Droste zuerst die Klasse 5 a vor. Bis auf wenige Erkrankte nahmen die Schülerrinnen und Schüler komplett an dem nach Plan erteilten Unterricht teil. Alle Mädchen und Jungen trugen einen Mund-Nasen-Schutz. Die Hygieneregeln gehören zum selbstverständlichen Schulalltag. In einer kleinen Fragerunde in der von Fachlehrer Tobias Milch geleiteten Stunde stimmten die sehr engagiert mitmachenden Steppkes darin überein, dass sie sich an das Tragen der Maske gewöhnt hätten und es zwingend notwendig sei diese anzulegen. Sie hoben hervor, dass dadurch ja erst die Teilnahme am Präsenzunterricht möglich wird. Ihre Anmerkungen zu den Problemen beim Nutzen der Maske, beispielsweise das Beschlagen der Brille oder die Beeinträchtigungen bei der Kommunikation, entsprachen genau den allgemein zu hörenden Erfahrungen über den Umgang mit dem schützenden Stoffstück. Auf ihre Bewertung des Distanzunterrichts angesprochen gaben sie ebenfalls nur positive Rückmeldungen. Klasse 7a In der uns vom Schulleiter gezeigten 7 a unterrichtete die Lehrperson Umut Kizilkan gerade fünf junge Menschen analog und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler digital. Die spannende Unterrichtssituation wirkte absolut authentisch auf uns. In der uns gestatteten direkten Kontaktaufnahme mit den zu Hause arbeitenden Probanden berichteten sie, dass zum einen die technische Abwicklung des Distanzunterrichts reibungslos funktioniere. Eine Schülerin merkte an, dass sie schon mal Probleme hatte. Da habe sie ihr Endgerät einfach herunter- und wieder hochgefahren und der Fernunterricht sei ohne Störungen weiter gegangen. Zum anderen klappe auch die Zusammenarbeit im Klassenverband hervorragend: Die Teilnehmenden sähen ihre im Home-Schooling arbeitenden Klassenkameraden und Kameradinnen ebenso wie den Lehrer. Er könne bei der »Videokonferenz« auf ihre Fragen direkt eingehen. Auf dem Bildschirm des Lehrers leuchtet am Rand dann ein von den sich meldenden jungen Leuten auszulösendes Handzeichen auf. Zudem könnten die Mitmachenden auch untereinander kommunizieren. Insgesamt vermittelten die Lernenden den Eindruck, dass sie den Fernunterricht sowohl emotional als auch psychisch gut verarbeiten. Ranking Bei aller Zufriedenheit der Mädchen und Jungen mit dem Digitalunterricht fiel die Antwort auf unsere Frage, ob sie denn lieber vor Ort in der Schule sein würden erwartungsgemäß zugunsten des Präsenzunterrichts aus. Es sei einfach lebensnaher direkt miteinander zu arbeiten als über das Hilfsmittel der Digitaltechnik, kristallisierte sich heraus. Vielen sei es zuhause einfach zu langweilig – ihnen fehlten die Freunde zum Spielen. Personelle Ressourcen Der Schulleiter drückte im Interview seine Freude darüber aus, dass das »Einstein« über sehr viele Kolleginnen und Kollegen verfüge, die den Distanzunterricht hoch motiviert umsetzen und die dafür notwendige Qualifikation mitbringen. Schon lange vor den Lockdown hätte das Gymnasium mit Unterstützung der Stadt die Lehrer mit iPads ausgestattet. Zudem fand beim »Einstein« auch die digitale Arbeits- und Kommunikationsplatt- q Der BrillenWerker Besuchen Sie uns auch im Internet: www.brillenwerker.de GARANTIERT immer gut BERATEN! SERVICE wird bei uns groß geschrieben! Visionix VX120 Plus Vollautomatisches Messsystem mit Wellenfronttechnologie Unsere Familienkarte Jetzt informieren! Ein kompetentes TEAM: Augenoptikermeister Mario Gonzalez und Augenoptikerin Jutta Liermann - Fotomontage - DIENSTLEISTUNGSBREITE • Individuelle Sehkonzepte • Optometrische Dienstleistungen • Modernste Messtechnik / Methodik • Video unterstützte Kontaktlinsenanpassung und Beratung • Kontaktlinsen Abo-System • 3D Augenglasbestimmung • Sportoptik ... und vieles mehr! GERNE VERGEBEN WIR TERMINE Montag – Freitag: 09:00 – 12:30 Uhr und 14:30 – 18:00 Uhr Mittwoch: 09:00 – 12:30 Uhr Samstag: 08:30 – 12:30 Uhr BRILLEN WERKER Fachgeschäft für Brillen, Kontaktlinsen, vergrößernde Sehhilfen und mehr! Augenoptikermeister & Optometrist (HWK) Mario Gonzalez Wenkerstraße 4-6 59329 Wadersloh Tel.: 02523. 99 38 699 Fax: 02523. 99 38 698 info@brillenwerker.de www.brillenwerker.de Das Stadtgespräch 11

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz