Aufrufe
vor 11 Monaten

Das Stadtgespräch Ausgabe Juli 2020

  • Text
  • Pfarrer
  • Schule
  • Juli
  • Haus
  • Gemeinsam
  • Ebenfalls
  • Menschen
  • Zeit
  • Rheda
  • Stadt
Das Stadtgespräch und Mein Rheda-Wiedenbrück Juli 2020

1 Wie viele Besucher

1 Wie viele Besucher nahmen ebenfalls Inga Rakete mit Eni (l.) sowie Lenja mit Hund Wilma die Einladung der »Kloster Wiedenbrück eG« in dem vom Gartenteam der Genossenschaft gepflegten Klostergarten an; hier im Gespräch mit Guardian Korbinian Klinger. Zu erwerben gab es Produkte aus der Klosterküche. D Die Franziskaner gehen, etwas Neues beginnt Das Kloster wird eine Begegnungsstätte Es wird ein wehmütiger Tag: Mit einem Gottesdienst am Sonntag, dem 28. Juni, um 15 Uhr in der Marienkirche verabschieden sich die Franziskaner von Wiedenbrück. Die zuletzt hier verbliebenen Brüder der Hausgemeinschaft, Korbinian Klinger ofm, Priester und Guardian, Richard Niewerde ofm, Küster und Stv. Guardian, sowie Rigobert Haskamp, Priester und Seelsorger, verlassen das Kloster in Richtung Kreuzberg bei Bischofsheim, Dorsten und Ohrbeck nahe Osnabrück. Sie danken für alles Wohlwollen und die erfahrene Unterstützung, sagte der Guardian auf der jüngsten Info-Veranstaltung der »Kloster Wiedenbrück eG« Anfang März. Die Kloster Wiedenbrück eG und viele Gläubige aus ihrem bisherigen Wirkungsbereich wünschen den drei Brüdern auf ihrem weiteren Weg alles erdenklich Gute und Gesundheit. Zäsur Die Schließung des traditionsreichen Klosters nach über 375 Jahren ist für viele Menschen in der Doppelstadt und in der Umgebung sowie auch für die Franziskaner eine schmerzliche Zäsur. Viele Menschen werden das segensreiche seelsorgerische und spirituelle Wirken sowie den Einsatz für die Jugend der Wiedenbrücker Hausgemeinschaft vermissen. 1644 Danke - an alle Kunden, die in der Krise den Weg zu uns gefunden haben. Wir werden Sie auch mit ABSTAND weiter gut beraten. Business Premium Store Glasneck.com I Thomas Glasneck GmbH DEIN VODAFONE STORE FÜR RHEDA UND WIEDENBRÜCK .in der halle 4 .rheda-wiedenbrück .fon: (05242) 5790757 10 Das Stadtgespräch

hatte der Osnabrücker Fürstbischof Franz Wilhelm von Wartenberg den Minderbrüdern die Seelsorge an der Marienkirche übertragen. Seitdem gab es, mit einer kurzen Unterbrechung im Kulturkampf, eine durchgehende franziskanische Präsenz in Wiedenbrück. An wenigen anderen Orten sind die Franziskaner so eng mit der Bevölkerung verbunden wie gerade in Wiedenbrück. Dennoch sind sie aufgrund ihrer personellen Situation gezwungen, neben anderen Niederlassungen jetzt auch das Kloster in Wiedenbrück aufzugeben. Niemand hat sich mehr für den Eintritt in den Franziskaner-Orden gefunden. Nachdem sie sich in den letzten Monaten bereits aus Köln, Werl und Neviges verabschiedet haben, werden darüber hinaus dieses Jahr auch die Konvente in Halberstadt und Berlin-Wilmersdorf geschlossen. Diese radikalen Einschnitte sind erforderlich, damit künftig eine deutlich kleinere Zahl von Brüdern ihre Berufung gerne und verantwortlich in der franziskanischen Gemeinschaft leben kann. Neue Nutzung Die Franziskaner freuen sich aber sehr über die Initiative engagierter Frauen und Männer aus der Doppelstadt, die am 20. Januar dieses Jahres die gemeinnützige Genossenschaft »Kloster Wiedenbrück« mit dem Ziel gegründet haben, dass dieser traditionsreiche Ort auch in Zukunft Menschen zusammenführt, Jugendarbeit ermöglicht und so fest in der Bevölkerung verankert bleibt. Die Genossenschaft wird dazu das von ihr erworbene Klostergebäude einschließlich Jugendgästehaus und den Klostergarten als einen Ort für bürgerschaftliche, spirituelle und kulturelle Begegnungen offenhalten und die Tradition der Franziskaner erhalten. Angetan von dem Esprit der »Kloster Wiedenbrück eG« sagte der Guardian auf der Info-Veranstaltung zuversichtlich: »Ihr wuppt das schon!« »Das sehen wir als großen Wert und als Chance an, die wir gerne unterstützen. Gerade weil auch für uns Franziskaner die Schließung eines solch traditionsreichen Klosters ein schmerzlicher Schritt ist, ist es uns nicht egal, was nach unserem Abschied mit dem Gebäude geschieht«, sagt Provinzialvikar Bruder Markus Fuhrmann, der extra aus München angereist ist, um der Gründungsversammlung als Gast beizuwohnen. Den Vorstand bilden Sabine Daelen, Michael Rakete, Sonja Rakete und Bettina Windau. Sie allesamt hoffen, dass sie von vielen Engagierten bei den unterschiedlichsten Aufgaben im und am Kloster unterstützt werden. Den Aufsichtsrat bilden Georg Effertz, Christian Schnieder und Dr. Heiner Wortmann (Vorsitzender), die schon seit Langem zur Fördergemeinschaft des Franziskushauses gehören, sowie Peter Bole, Reinhard Edeler und Markus Hüllmann. Gemeinsam Gutes bewegen Die Mitglieder im Vorstand und Aufsichtsrat danken den mehr als 530 Mitgliedern, die sich seit der Info-Versammlung über die Genossenschaft am 10. März in der Stadthalle bis Ende Mai Anteile in Höhe von insgesamt 154.125 € erworben haben und sich genossenschaftlich q HOLZ – WOHNEN – GARTEN Breslauer Str. 36 Rheda-Wiedenbrück Tel.: (05242) 4 98 42 Mobil: 0171 / 735 55 76 www.joergplugge.de DIE GESAMTE SOMMER-KOLLEKTION ZUM Hier schmelzen die Preise! HALBEN PREIS AB AUFS FAHRRAD Gut vorbereitet für Radtour oder Radurlaub: Werkzeug 2-rad Butschko e.K. • Inh. Jens Butschko PIUS-APOTHEKE Stromberger Straße 10 Rheda-Wiedenbrück Tel.: 05242 - 3 44 33 Nur gegen Vorlage dieses Gutscheins Smartphone-Halterung WIR MACHEN FERIEN: 11.07. BIS 25.07.2020 Herzebrocker Str. 12 Tel: (05242 ) 431 61 Fax: (05242) 49769 www.zweirad-butschko.de 15 % RABATT GUTSCHEIN LANGE STR 13 • RHEDA-WIEDENBRÜCK • TEL: 05242 - 50 41 SONNEN-APOTHEKE Hauptstraße 17 Rheda-Wiedenbrück Tel.: 05242 - 406 89 01 AUF EINEN ARTIKEL IHRER WAHL Pro Kunde nur ein Gutschein einlösbar. Nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. Ausgenommen Aktionsware, Bestellungen, bereits reduzierte und rezeptpichtige Artikel und Bücher. Das Stadtgespräch 11

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz