Aufrufe
vor 1 Jahr

Das Stadtgespräch Ausgabe Januar 2021

  • Text
  • Rheda
  • Stadt
  • Weihnachten
  • Kinder
  • Ebenfalls
  • Zeit
  • Ford
  • Frohe
  • Menschen
  • Beiden
  • Rhwd.de
Das Stadtgespräch und Mein Rheda-Wiedenbrück präsentieren die erste Ausgabe des Stadtmagazins für Rheda-Wiedenbrück 2021.

DAS ETWAS ANDERE

DAS ETWAS ANDERE WEIHNACHTEN GIGA Bitte bleiben Sie gesund! NÄHE TROTZ ABSTAND WANN DU WILLST. WO DU WILLST. Business Premium Store Glasneck.com I Thomas Glasneck GmbH .in der halle 4 .rheda-wiedenbrück fon: (05242) 579075 Buchtis Robert Galbraith »Böses Blut« Robert Galbraith hat bereits ihren fünften Krimi veröffentlicht. Robert, ihren? Na klar, denn ter dem schottisch klingenden Männernamen verbirgt sich na- hintürlich die Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling. Über deren Auflagen lohnt es sich nicht zu sprechen, hat sich doch schon Harry-Potter allein weltweit über 500 nen Mal Millio- verkauft! Aber Rowling kann definitiv mehr als Zauberlehrlinge, das beweist erneut ihr fünfter Krimi um Cormoran Strike. Der Privatermittler, der als Militärpolizist im Kriegseinsatz in Afghanistan einen Unterschenkel verlor, ist gerade in Cornwall zu Besuch bei seiner Familie. Ein seltener Umstand, denn eigentlich besteht Strikes Leben in erster Linie aus Arbeit. Doch die findet ihn auch in Cornwall, denn eine Frau bittet ihn den Auftrag zu übernehmen, ihre Mutter zu finden. Doch zum einen hat Strike keine Erfahrung mit verschwundenen Personen und zum anderen verschwand Margot Bamborough bereits 1974 unter mysteriösen Umständen. Doch trotz der geringen Erfolgsaussichten ist seine Neugier geweckt, und so fügt er der langen Liste an Fällen, die er und Robin Ellacott, die längst weit mehr als Arbeitskollegin ist, gerade in der Agentur bearbeiten, noch einen weiteren hinzu. Robin selbst hat es auch nicht so leicht, ist doch ihre hässliche Scheidung noch nicht durch und dann hat sie auch noch mit unerwünschter männlicher Aufmerksamkeit zu kämpfen. Auch sind da natürlich ihre Gefühle für Strike, die ihr Leben zusätzlich komplizieren. Strikes und Robins Nachforschungen zu Margots Verschwinden führen sie auf die Fährte eines vertrackten Falls mit Hinweisen auf Tarotkarten, einen psychopathischen Serienkiller und Zeugen, die überwiegend nicht vertrauenswürdig sind. Und sie merken, dass sich selbst Fälle, die schon Jahrzehnte alt sind, als tödlich herausstellen können. Erschienen ist der faszinierende Wälzer von 1.200 Seiten bei Blanvalet, 26 Euro. Was soll ich sagen? Ich hoffe, J.K. Rowling sitzt schon an ihrer nächsten Strike-und-Robin-Geschichte! Robert Harris »Vergeltung« Wo wir schon mal auf der Insel sind und wo wir bei erstklassigen Romanen sind: Robert Harris hat auch ein neues Buch geschrieben. Vielleicht kennen Sie seine Romane aus der Römerzeit, die Cicero-Trilogie oder vielleicht das noch spannendere »Pompeji«. Doch auch die Neuzeit hat es ihm angetan. Schon 1995 kam sein »Enigma« heraus, ebenfalls spannender als jeder Krimi, bei dem es um die Dechiffriermaschine ging, die die Codes der deutschen U-Boote im Zweiten Weltkrieg entschlüsseln konnte. In dieser Zeit spielt auch sein gerade erschienener neuer Roman »Vergeltung«, der sich ebenfalls um Geheimnisse, Spionage, Verrat im politischen wie Privatem und auch um Liebe, Lust und Leidenschaft dreht. November 1944. Das Deutsche Reich steht vor der Niederlage. In 44 Das Stadtgespräch

einer Großoffensive setzt es seine modernste Waffe, seine Wunderwaffe, ein – die V2. Tausende dieser ballistischen Raketen mit schwerem Sprengkopf werden auf England abgeschossen. Radar und Aufklärer können sie nicht orten – wie aus dem Nichts stürzen sie mit Überschallgeschwindigkeit auf London herab. Der Ingenieur Rudi Graf hat mit seinem Freund Wernher von Braun einst davon geträumt, einmal eine Rakete zum Mond zu schicken. Jetzt findet er sich im besetzten Holland wieder, wo er die technische Aufsicht über die Abschüsse hat. Vom Krieg ist er längst desillusioniert, was er unkluger Weise auch zeigt. Inzwischen ermittelt gar ein NS-Führungsoffizier wegen Sabotageverdacht gegen ihn. Kay Caton-Walsh, Offizierin im Frauenhilfsdienst der britischen Luftwaffe, entkommt in London einem V2-Einschlag nur knapp. Als kurz darauf 160 Menschen von einer der Raketen getötet werden, vor allem Frauen und Kinder, meldet sie sich freiwillig zu einer lebensgefährlichen Mission. Zusammen mit Kameradinnen wird sie im befreiten Belgien abgesetzt. Dort sollen sie die mobilen Startplätze ausfindig machen und zerstören. Das Schicksal wird Kay und Rudi schließlich aufeinandertreffen lassen. Einziger negativer Aspekt an dem hervorragend recherchierten Roman ist, dass man ihn nur schwer aus der Hand legen kann. Aber wer am nächsten Tag nicht arbeiten muss, kann sich gerne mal festlesen. Erschienen als Hardcover bei Heyne, 367 Seiten, 22 Euro. Nicci French »Eine bittere Wahrheit« Es sieht nicht gut aus für Tabitha. Sie kennt einfach die internen Regeln nicht und schafft sich damit Feinde. Denn anders als ihre Mithäftlinge sitzt Tabitha zum ersten Mal hinter Gittern. Ebenfalls anders ist, dass sie unschuldig als Tatverdächtige ins Gefängnis gewandert ist. Jedenfalls ist sie unschuldig, soweit sie sich erinnern kann. Doch so ganz traut sie ihrem Erinnerungsvermögen selbst nicht. Erst seit Kurzem lebte Tabitha wieder im Ort ihrer Kindheit, einem idyllischen Dorf an der englischen Küste. Doch der Wunsch, dort Ruhe zu finden, verwandelt sich in einen Alptraum, als sie des Mordes an ihrem Nachbarn beschuldigt wird. Alle Indizien sprechen gegen sie. Und sie kann sich nicht erinnern, was an jenem 21. Dezember geschehen ist, als im Schuppen hinter ihrem Haus die schlimm zugerichtete Leiche eines Lehrers aus ihrer Schulzeit gefunden wurde. Nun sitzt sie in Untersuchungshaft und wartet auf q Das Stadtgespräch Wir sagen Danke für 25 Jahre Brocker Weihnachtsbäume Bis 24.12.2020 ...erwartet Sie eine große Auswahl an Weihnachtsbäumen ...auf dem Hof Nordemann! Brocker Str. 69 33442 Herzebrock-Clarholz Ab 1. Advent 2021 … freut sich Familie Bänisch- Westhoff auf Sie! Auf dem Hof Westhoff-Herlage geht es weiter. Herlagenweg 4 33442 Herzebrock-Clarholz www.brocker-weihnachtsbaeume.de 45

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz