Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Ausgabe Januar 2017

  • Text
  • Stadt
  • Menschen
  • Zeit
  • Dezember
  • Rheda
  • Kinder
  • Weihnachten
  • Geld
  • Ebenfalls
  • Beiden
  • Rhwd.de

94 Das

94 Das Stadtgespräch Familie Dreischalück: Fritz, Felix, Anton, Henrike DER LANGE WEG EINER BOTSCHAFT Antons Flaschenpost Dies ist eine wunderschöne Geschichte. Um sie zu erzählen, bedarf es nur einiger einleitender Sätze, eines Familienfotos und dem Abdruck eines Briefes. Die Geschichte erscheint in unserer Januarausgabe kurz vor Weihnachten, weil sie uns in weihnachtliche, sentimentale Stimmung bringt. Also los... Es begann vor ziemlich genau einem Jahr. Anfang Dezember 2015 hatte der kleine blonde Anton die Idee, eine Flaschenpost zu verschicken. Das war natürlich nicht so weit hergeholt, schließlich fließt aus Sicht eines fünfjährigen ein großer Strom durch diese Stadt. Und außerdem hatten schon sein Groß- und sogar sein Urgroßvater bei der Post gearbeitet. Anton überzeugte also seine Mama, ihm zu helfen und die erforderlichen Utensilien zu besorgen. Einen Briefbogen, eine Flasche und einen Korken. Mama Henrike Dreischalück half Anton dann dabei, die geheime Botschaft aufs Papier zu bringen, den gerollten Briefbogen in die Flasche zu bugsieren und den Postbehälter dann dicht mit dem Korken zu verschließen. Anderntags half dann auch Antons Papa Fritz mit, die Flaschenpost auf ihren Weg zu gen. Anton fuhr mit brin- seinem Vater nach Rheda zum Freibad. Dort gibt es am Reinkenweg eine Fußgängerbrücke über den Strom. Dort sollte die Reise von Antons ns Flaschenpost beginnen... Viele Tage und Wochen vergingen. Viel Wasser floss die Ems hinunter, aber nichts geschah. Monate später fragte Anton immer wieder seine Mutter, was denn wohl mit seiner Flaschenpost geschehen sein könnte. Eine Antwort hatte aber auch die Mama nicht. Als ein Jahr vergangen war, klingelte es an der Tür der Familie. Der Postbote hatte einen Umschlag in der Hand. Empfänger: Anton! Darin stand nun in einem handgeschriebenen Brief, wie es mit Antons Flaschenpost weiter ging, nachdem sie in Rheda in die Ems gefallen war... Rund 70 Kilometer weiter die Ems abwärts hat es Antons Flaschenpost also geschafft, vom Ems- Hochwasser auf die Heuwiese getragen und dann in einem Heuballen auf den Pferdehof transportiert. Und hätte die nette Finderin Tanita dem Anton nicht auf seine Flaschenpost geantwortet, würde er sich noch heute immer wieder die Nase am Küchenfenster platt drücken und seine Mama fragen: Was ist wohl aus meiner Flaschen- post geworden...

Großer Weihnachtsbaumverkauf 95 sonntags geöffnet BLAUTANNEN frisch nach Tanne duftend, z. B.: 150 – 200 cm hoch ab 14, 99 FRISCHE NORDMANNTANNEN 24, 99 150 – 175 cm hoch MUSTER 29, 99 ab 34, 99 175 – 200 cm hoch 200 – 225 cm hoch jetzt NEU, der besondere Baum! PREMIUM-JUNIOR NORDMANNTANNEN 110 – 150 cm hoch Wir schenken jedem Kunden beim Kauf eines Weihnachtsbaumes einen Treue-Gutschein über 10 Euro. ab 22, 99 AB JETZT ALLE WEIHNACHTS-DEKOARTIKEL 50% REDUZIERT! z.B. Lichterketten, Kerzen, Christbaumschmuck und künstliche Tannenbäume Gartencenter Setzer GmbH ·Feldstraße 1 33378 Rheda-Wiedenbrück ·Tel. 0524244413 www.gartencenter-setzer.de Mo.–Fr. 8.30–18.30 Uhr ·Sa. 8.30–18.00 Uhr ·So. 11–16 Uhr

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz