Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Ausgabe Januar 2017

  • Text
  • Stadt
  • Menschen
  • Zeit
  • Dezember
  • Rheda
  • Kinder
  • Weihnachten
  • Geld
  • Ebenfalls
  • Beiden
  • Rhwd.de

86 GESCHÄFTLICHES

86 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen NEUORIENTIERUNG IM FAHRGESCHÄFT Bei Liebetrau kommt jetzt ein Mietwagen Liebetrau ist jetzt das Rheda- Wiedenbrücker Mietwagen-Unternehmen. Nach 60 Jahren oder drei Generationen hat Familie Liebetrau ihre Taxilizenzen zurückgegeben. Der Grund: Es fehlte seit zwei Jahren immer wieder das Personal, um Tag und Nacht einen Taxiservice anbieten zu können. Der Rund-um-die-Uhr-Service ist aber Bedingung für eine Taxilizenz. Deshalb bietet Liebetrau jetzt nur Fahrdienste als Mietwagenunternehmen an. Wegen der Umstellung auf den Mietwagenservice gab es Mitte bis Ende November Schwierigkeiten beim Service. Dafür möchte sich die Familie Liebetrau ausdrücklich bei ihren treuen Kunden entschuldigen! Liebetrau jetzt Mietwagen-Unternehmen Ab sofort können Kunden den Liebetrau-Mietwagen bestellen unter der bekannten Rheda- Wiedenbrücker Telefonnummer: 05242/44 66 8. Die Preise bleiben gleich! Kunden müssen den Liebetrau-Mietwagen nur telefonisch zu den unten stehenden Öffnungszeiten bestellen. Nachts kommt der Liebetrau-Mietwagen nur dann, wenn er vorher telefonisch geordert wurde. Wer also von einer Feier nach Hause gefahren werden will oder frühmorgens zum Flughafen muss, sollte vorher während der Öffnungszeiten telefonisch den Mietwagen für den nötigen Zeitpunkt anfordern! Das Angebot bleibt gleich! Liebetrau-Mietwagen bietet auch in Zukunft den gewohnt guten Fahrservice an. Für den schnellen Dienst am Kunden soll die Mietwagenflotte um weitere Neuwagen erweitert werden. Im Serviceangebot weiterhin: - Rollstuhlfahrten - Krankenfahrten für alle Kassen - Transportfahrten - Bahntransfer - Flughafentransfer Es werden Mitarbeiter gesucht. Für den Fahrdienst sucht Liebetrau-Mietwagen zusätzliche Mitarbeiter, denen sich eine gute Verdienstmöglichkeit bietet. Bewerber und Bewerberinnen LIEBETRAU 05242/44668 Mietwagen brauchen lediglich einen »Mietwagenschein«, der ist aber deutlich leichter zu bekommen als ein Taxischein! Interessenten mögen bitte die 05242/44 66 8 anrufen. Liebetrau-Mietwagen weist schon jetzt auf die Öffnungszeiten während der Feiertage hin: Sa. und So. und an Feiertagen: 6 bis 18 Uhr Mo. bis Fr.: 5 bis 20 Uhr Weihnachten ist am 25. Dezember 2016 geschlossen. Ebenfalls ist am 1. Januar 2017 geschlossen. Mietwagenbestellungen bitte telefonisch unter: 05242/44 66 8 Kinderträume mit griechischer Hilfe erfüllt Die Aktion Kinderträume, ein Verein der deutschen Fleischwirtschaft, hat im Rahmen einer Spendenübergabe in Rheda-Wiedenbrück drei Familien glücklich gemacht. Unter anderem hatten die Inhaber des Restaurants Mykonos aus Rheda-Wiedenbrück, Georgios Vompras und seine Frau, die Aktion mit einer Spende in Höhe von 4.620 Euro unterstützt. Als besonderen Dank luden Margit und Clemens Tönnies den griechischen Nationalhelden Otto Rehhagel zum Essen ins Restaurant ein. Das griechische Restaurant Mykonos aus Rheda-Wiedenbrück feierte in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass luden die Inhaber Margit und Georgios Vompras ihre Gäste zu einer Feier mit ausgefallenen griechischen Spezialitäten und Live-Musik ein. In ihrer Einladung baten Sie ihre Gäste, auf Blumengrüße und Geschenke zu verzichten und stattdessen um eine Spende für Aktion Kinderträume. Dabei kamen stolze 4.620 Euro zusammen. Der gesamte Betrag geht an Familie Ferdyan. Ihr Sohn Philip ist 17 Jahre alt und von Geburt an körperlich und geistig behindert. Er kann weder allein essen und trinken noch sitzen, stehen oder laufen. Philip ist nahezu blind und kann nicht sprechen. Er ist rund um die Uhr auf die intensive Pflege seiner Mutter oder des Pflegedienstes angewiesen. Philip lebt zusammen mit seiner alleinerziehenden Mutter und seiner kleinen Schwester Sophie, die glücklicherweise gesund ist. Um Philip am alltäglichen Leben teilnehmen zu lassen und ihm weiterhin Momente der Freude schenken zu können, benötigt die alleinerziehende Mutter dringend ein behindertengerechtes Auto. Da sie aufgrund der intensiven Pflege ihres Sohnes lediglich in Teilzeit arbeiten kann, ist ihr die Anschaffung eines Fahrzeuges leider nicht möglich. Aus diesem Grund hat die Mutter Eine besondere Aktion für Kinderträume: Otto Rehhagel und Clemens Tönnies bedankten sich beim Restaurant Mykonos aus Rheda-Wiedenbrück. Kontakt aufgenommen und um Unterstützung gebeten. Aktion Kinderträume hat am 22.11.2016 zusammen mit dem Ehepaar Vompras einen umgebauten VW Caddy im Wert von 25.500,– Euro übergeben. »Den Familienalltag erleichtern und damit täglich die kleinen Wünsche erfüllbar machen, das ist das Ziel unserer Aktion Kinderträume«, sagt Margit Tönnies, Schirmherrin des Vereins. »Mit diesen drei Autos machen wir drei Familien sehr glücklich, denn die Familien können das Leben trotz der schweren Erkrankungen der Kinder weiter eigenständig gestalten.« Ein besonderer Dank ging von allen Beteiligten an die Spender der Aktion Kinderträume und natürlich Griechenlands ehemaligen Fußballnationaltrainer Otto Rehhagel, der mit seinem persönlichen Besuch im Restaurant den Spendern dankte. Bei dem spontanen Restaurantbesuch zeigte sich Inhaber Vompras begeistert und glücklich sein Fußballidol Rehhagel persönlich kennenzulernen. Insgesamt wurden jetzt drei behindertengerechte Autos im Gesamtwert von 80.500 Euro an die drei Familien übergeben.

GESCHÄFTLICHES anzeigen 87 Jutta Adam Heilpraktikerin für Psychotherapie JUTTA ADAM – ZEIT NEHMEN Beratung • Coaching • Therapie Zugewandt, aufmerksam, teilnehmend – wenn man Jutta Adam zum ersten Mal trifft, spürt man gleich, dass sie Interesse am Menschen hat. Als Heilpraktikerin für Psychotherapie hat sie sich auf Krisen und Konfliktbewältigung sowie Paartherapie spezialisiert. Für die vielen diffusen Anforderungen im Alltag, im Beruf und in der Partnerschaft zahlen wir alle einen hohen Preis. Dazu kommt ein zunehmender Selbstoptimierungsdruck. Überforderungen werden immer häufiger, ebenso wie psychosomatische Störungen oder auch das Auftreten von Angst, Zweifeln, Stress, Burnout und depressiven Verstimmungen. Der Blick nach innen, die ehrliche Suche nach Möglichkeiten und Lösungen ist oft schwer. Eine professionelle Unterstützung kann helfen, ungesunde Verhaltensmuster zu erkennen und zu verändern. Hinter Baustellen, Kreuzungen, Anschlussstellen und Abbiegungen auf der Straße des Lebens verbirgt sich häufig auch ein Potential zur Persönlichkeitsentwicklung. Die Wartezeiten auf einen Therapieplatz sind oft lang. Bis dahin gibt es manchmal ganz andere oder noch mehr Probleme. Jutta Adam ist es wichtig, sich für akute Problemsituationen so schnell wie möglich Zeit zu nehmen. Wer sich durch Konflikte in der Familie / Partnerschaft, einer unerwarteten Trennung oder dem Verlust vom Arbeitsplatz in einer Krise befindet, braucht Soforthilfe. Manchmal reichen schon wenige Sitzungen, um dem Leben wieder zuversichtlich und gestärkt zu begegnen. Das Angebot in ihren Praxisräumen im historischen Gebäude des Verstärkeramtes in St. Vit wird durch Hausbesuche oder auch am Telefon ergänzt. Teams und Firmen sind ebenfalls willkommen, wenn Sie den Blick von außen wünschen, um in Zukunft konfliktfreier, kreativer und effizienter miteinander zu arbeiten oder einfach mehr Spaß miteinander zu haben. - Paarberatung / Paartherapie - Sexualtheraphie - Mobbing / Burnout - Krisen- und Konfliktbewältigung - Analyse und Veränderung von Verhaltensstrukturen - Selbstwertaufbau - Persönlichkeitsentwicklung - Orientierungshilfe - Psychosomatische Erkrankungen - Gesprächstherapie - Inhouse Coaching für Teams - Hypnosetherapie »Wenn Sie sich unsicher sind ob Sie mit ihrem Anliegen richtig sind bei mir, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.« www.jutta-adam.com Heilpraktikerin für Psychotherapie Privatpraxis im Verstärkeramt (St. Vit), Eusterbrockstr. 44, Telefon: 05242/5830469 Termine nach Vereinbarung. KREISSPARKASSE WIEDENBRÜCK Marcel Knüwer nun Bachelor of Science Marcel Knüwer, Mitarbeiter der Kreissparkasse Wiedenbrück, wurde in Bonn der akademische Grad Bachelor of Science verliehen. Der Vorstand der Kreissparkasse Wiedenbrück gratuliert Herrn Knüwer sehr herzlich. Jedes Jahr investiert das heimische Kreditinstitut viel Geld in die qualifizierte Aus- und Weiterbildung, um die Beratungskompetenz zu steigern und dauerhaft vor Ort erfolgreich zu sein. Der frisch gebackene Bachelor hat 2010 seine Ausbildung als Bankkaufmann abgeschlossen. Anschließend hat er sich als Privatkundenberater um die Belange seiner Kunden gekümmert und sich währenddessen zum Sparkassenfachwirt und Versicherungsfachmann weitergebildet. In 2016 hat er zunächst die Prüfung zum Sparkassenbetriebswirt mit hervorragenden Ergebnissen bestanden, bevor ihm nun der Bachelor of Science verliehen wurde. Johannes Hüser und Werner Twent, Vorstand der Kreissparkasse, und Martina Edler, Personalreferentin der Kreissparkasse, sind stolz auf den Erfolg von Herrn Knüwer und wünschen ihm weiterhin viel Freude und Erfolg bei seiner beruflichen Tätigkeit. Der frisch gebackene Bachelor of Science Marcel Knüwer mit Martina Edler, Personalreferentin der Kreissparkasse Wiedenbrück, sowie Prof. Dr. Bernd Heitzer, Rektor der S-Hochschule (links) und Dr. Joachim Schmalzl, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz