Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Ausgabe Januar 2017

  • Text
  • Stadt
  • Menschen
  • Zeit
  • Dezember
  • Rheda
  • Kinder
  • Weihnachten
  • Geld
  • Ebenfalls
  • Beiden
  • Rhwd.de

84 GESCHÄFTLICHES

84 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen Bei SKW Haus und Grund Immobilien ist alles EINFACH Das World Wide Web hat uns alle fest im Griff. Täglich sind unsere Kunden im Internet auf der Suche nach ihrer Traumimmobilie. Grund genug Ihnen unser Unternehmen und unser Angebot anschaulich und übersichtlich vorzustellen. Auf unserer neu gestalteten Homepage erhalten Sie jetzt alle Informationen rund um die Immobilie noch schneller und übersichtlicher. Die Optimierung unserer Homepage für mobile Endgeräte lässt Ihnen dabei die Wahl, ob Sie uns auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone »besuchen« möchten. Anhand Ihrer Suchkriterien erhalten Sie sofort einen Überblick über das passende Immobilienangebot. Ob Sie ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück suchen… Finden ist bei uns einfach. Wenn Sie den passenden Partner für die Vermittlung Ihrer Immobilie suchen, laden wir Sie herzlich ein, sich einen Eindruck von uns und unserem Leistungsangebot zu verschaffen… Verkaufen ist bei uns einfach. Und selbstverständlich finden Sie auch für Ihre persönlichen Fragen schnell und einfach den passenden Ansprechpartner… denn auch Kontakt ist bei uns einfach. Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann besuchen Sie uns auf www.skw.immobilien Wir freuen uns auf Sie! Immobilienberaterin Vera Keßeler HUK-COBURG Sonder kündigungs recht ermöglicht Wechsel nach 30. November BAUMKAUF IN DER GÄRTNEREI FLASKAMP VGW sorgt für Weihnachtsstimmung Georg Ritschel: »Der 30. November ist vorbei: Kann man seine Kfz-Versicherung trotzdem kündigen?« (v.l.) Ulli Flaskamp von der gleichnamigen Gärtnerei (mit Weihnachtsbaumgutschein), Ulrich Leibiger (VGW mit Glühweinflasche) Nachdem der reguläre Kündigungstermin zum Wechsel der meisten Kfz-Versicherungen verstrichen ist, gibt es in diesem Jahr möglicherweise doch noch eine Chance auf eine günstigere neue. »Dann nämlich, wenn die Rechnung der Kfz-Versicherung erst spät im November im Briefkasten lag und man darin erfährt, dass die Kfz-Versicherung im kommenden Jahr teurer wird«, verrät Georg Ritschel, Versicherungsfachmann der HUK-Coburg. Hier kommt das Sonderkündigungsrecht ins Spiel: Erst mit Erhalt der Beitragsrechnung und Kenntnis über den höheren Beitrag beginnt die einmonatige Kündigungsfrist zu laufen – und endet dann ggf. erst spät im Dezember. Darum sollte die Rechnung sehr genau gelesen werden. Falls das Sonderkündigungsrecht besteht, muss der bisherige Versicherer seinen Kunden klar und deutlich darauf hinweisen. Die Preisspannen zwischen den einzelnen Anbietern sind erheblich: »Ein paar hundert Euro pro Jahr lassen sich so oft einsparen«, weiß Georg Ritschel. Wenn die neue Versicherung dann gefunden ist, kommt es nur noch darauf an, dass die Kündigung fristgerecht beim bisherigen Versicherer eingegangen ist. Am 17. Dezember wird’s beim Baumkauf in der Gärtnerei Flaskamp gemütlich. Mit Glühweinduft in der Nase macht es gleich doppelt so viel Freude, den Weihnachtsbaum auszusuchen. Darum verteilen die Mitarbeiter der VGW GmbH am Samstag, den 17. Dezember 2016 von 8 bis 16 Uhr Glühwein und alkoholfreien Punsch an alle Besucher der Gärtnerei Flaskamp in der Lippstädter Str. 74 in Rheda-Wiedenbrück. Der regionale Energieversorger mag die Vorweihnachtszeit besonders gern und schenkt allen Neukunden, die bis zum 18. Dezember zu Gas oder Strom von VGW wechseln, einen Weihnachtsbaum. Der Gutschein im Wert von 35 Euro kann in der Gärtnerei Flaskamp eingelöst werden. Darum hofft VGW, am Samstag – dem Baumkauftag des Jahres – viele Neukunden zu treffen. Übrigens: Wer spontan am 17. Dezember zu günstiger Energie von VGW & Weihnachtsbaum wechseln möchte, kann dies direkt vor Ort tun. Einfach die Rechnung des jetzigen Energie- Anbieters mitbringen, dann ist der Wechsel ganz leicht!

Barrierefreie Auswärtsfahrt GESCHÄFTLICHES anzeigen 85 Ausgiebigen Frühstück im Tönnies Werksrestaurant. »Schalke hilft!«, die gemeinnützige Stiftung des FC Schalke 04, hat zum Spiel bei den Wölfen aus der Autostadt erstmals eine barrierefreie Auswärtsfahrt veranstaltet. Schalke-Fans, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, verbrachten gemeinsam mit jeweils einer Begleitperson eine ausgelassene Fahrt nach Wolfsburg. Um 7 Uhr in der Früh ging es für die 25-köpfige Gruppe an der Geschäftsstelle des FC Schalke 04 los. Rollstuhl für Rollstuhl wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den barrierefreien Reisebus geladen. Pünktlich erfolgte dann die Abfahrt. Erster Halt: Das Geschäftsgelände der Firma Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Als Margit Tönnies, Schirmherrin der Aktion »Kinderträume« und Ehefrau von Schalkes Vorstandsvorsitzendem Clemens Tönnies von dem Vorhaben von »Schalke hilft!« hörte, bot sie prompt ihre Unterstützung an und lud die gesamte Gruppe zu einem Zwischenstopp nach Rheda-Wiedenbrück ein. Vor der Tönnies-Arena begrüßte Vorstandsmitglied Daniel Nottbrock die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und freute sich, die Schalke-Fans zu einem ausgiebigen Frühstück ins Restaurant der Firma einzuladen. Die königsblaue Reisegruppe stärkte sich bestens gelaunt mit Brötchen, Rührei und natürlich jeder Menge Wurst und Aufschnitt für die anstehende Partie. Vor der Volkswagen-Arena angekommen, konnten die Teilnehmenden gemeinsam mit den anderen angereisten Schalke-Fans dem Anpfiff entgegen fiebern. Ein Novum für viele. Durch ihre körperlichen Einschränkungen haben die meisten oft nicht die Chance, an einer Auswärtsfahrt teilzunehmen. »Ich freue mich sehr, dass wir eine solche barrierefreie Fahrt anbieten konnten. Es geht uns um das Miteinander«, so Sebastian Buntkirchen, Geschäftsführer der Schalker Stiftung. Gemeinsam sahen die Fahrt-Teilnehmer in unmittelbarer Nähe des Gästeblocks und bei typisch stimmgewaltiger königsblauer Stimmung eine spannende Partie des FC Schalke 04, die durch einen sehenswerten Treffer von Leon Goretzka acht Minuten vor Schluss entschieden wurde. Nach Abpfiff ging es dann mit bester Laune und drei Punkten im Gepäck zurück nach Gelsenkirchen.

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz