Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Ausgabe Januar 2017

  • Text
  • Stadt
  • Menschen
  • Zeit
  • Dezember
  • Rheda
  • Kinder
  • Weihnachten
  • Geld
  • Ebenfalls
  • Beiden
  • Rhwd.de

82 GESCHÄFTLICHES

82 GESCHÄFTLICHES Das Stadtgespräch anzeigen Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungs verfahrens Am 22. Juli 2016 wurde das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens im Bundesgesetzblatt veröffentlicht, nachdem sowohl Bundestag als auch Bundesrat ihre Zustimmung gegeben hatten. Mit dem Gesetz soll zum einen die Wirtschaftlichkeit und Effizienz der Besteuerung gesteigert sowie zum anderen das Verfahren für den Steuerbürger vereinfacht und erleichtert werden. Zu diesem Zweck sieht das Gesetz eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen vor, die ineinander greifen sollen, um so beide Zielsetzungen zu erreichen. Ein Teilbereich dieser Einzelmaßnahmen ist die Neuregelung der Steuererklärungsfristen. So wird die Erklärungsfrist für Steuerpflichtige, die nicht von einem steuerlichen Berater vertreten werden, um zwei Monate auf den 31. Juli des Folgejahres verlängert. Wird die Steuererklärung von einem Steuerberater angefertigt, verlängert sich die Frist zur Abgabe automatisch bis zum 28. Februar des Zweitfolgejahres statt wie bisher bis zum 31. Dezember des Folgejahres. In diesen sogenannten »Beraterfällen« wird dem Finanzamt jedoch die Möglichkeit eingeräumt, Steuererklärungen zufallsbasiert oder anlassbezogen mit einer viermonatigen Erklärungsfrist vorab anzufordern. Mit einer anlassbezogenen Vor- abanforderung ist insbesondere bei einer mehrfachen verspäteten Abgabe in der Vergangenheit zu rechnen. Neben der Fristverlängerung wird die Festsetzung eines Verspätungszuschlags bei verspäteter Abgabe reformiert. Bei steuerlich vertretenen Steuerpflichtigen wird zukünftig nach Ablauf der verlängerten Frist im Falle einer Nachzahlung automatisch ein Verspätungszuschlag von mindestens EUR 25,00 festgesetzt. Bei nicht vertretenen Steuerpflichtigen liegt die Festsetzung weiterhin im Ermessen des Finanzamtes. Anzuwenden sind die verlängerten Fristen erst bei der Abgabe der Steuererklärungen 2018. Die Neuregelungen zum Verspätungszuschlag sind erstmals auf Erklärungen anzuwenden, die nach dem 31. Sven Wegener Dezember 2018 einzureichen sind. Sven Wegener Der Autor ist Steuerberater in der Kanzlei Wortmann & Partner & Co. KG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft · Steuerberatungsgesellschaft Rheda-Wiedenbrück SIGRID NIERMANN Face Make-up & Style Body Seit Dezember ist Sigrid Niermann wieder am Start. Im Institut Anna Schramm im Hotel Königs, Berliner Straße 47, haben sich Anna Schramm und Sigrid Niermann zu einem starken Team für Ihre Schönheit und Ihr Wohlbefinden zusammengeschlossen. »Ich habe meine Kunden vermisst«, so Sigrid Niermann. Nun ist sie aufgrund der vielen Nachfragen wieder in gewohnter Kompetenz als selbstständige Beauty-Fachfrau in ihrer »Berufung« tätig. Im Bereich »Face und Make-up« verwöhnt Sigrid Niermann ihre Kunden nur mit besten Produkten der Firma Clarins. Ob Gesichtsbehandlungen oder professionelles Make-up für jeden Anlass. Das neue Konzept »Body« verhilft Ihnen zu einer ganz neuen Körpersilhouette. Behandlungen mit dem Slimyonik Bodystyler helfen Fettpölsterchen zu verlieren, Cellulite zu reduzieren und den Körper zu entschlacken. Sie liegen da- bei entspannt auf einer Liege und tragen eine Kompressionshose. Eine variable Druckwellenmassage regt die Durchblutung der Haut an. Dabei wird das Lymphsystem sanft mobilisiert und der Abtransport von Schlacken (Stoffwechselprodukte an den Geweben) erleichtert. Slimyonik wurde als ganzheitliches Konzept entwickelt. Dieses Verfahren wird auch topaktuell in den Medien wie z.B. namhaften Magazinen hochgelobt. Sigrid Niermann ist intensiv auf dieses Konzept geschult und berät ihre Kunden gerne vorab kostenlos und ganz unverbindlich. Für ein perfektes Aussehen steht Frau Niermann auch als »Style- Coach« an Ihrer Seite. Beratungen zu Kleidung, Farben, Haaren, Accessoires und Make-up verhelfen zu einem ganz neuen Lebensgefühl und Selbstbewusstsein. Egal für welchen Bereich Sie sich interessieren, die neue Web-Seite www.sigrid-niermann.de gibt Sigrid Niermann und Anna Schramm Ihnen vorab Informationen, wie professionell Sigrid Niermann arbeitet. Ihre jahrelange Erfahrung spricht für sich und für ihre Arbeit ist sie bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Die Team-Bildung mit Anna Schramm wurde bewusst angestrebt. Denn Frau Schramm ist Profi für jegliche Art von Nageldesign, Gesichtsbehandlungen nach der Clarins-PRO-Methode, Pediküre und Massagen. Somit bleiben im Institut Niermann/ Foto: Nadja Kretzschmar Photography Schramm keine Wünsche offen. Tauchen Sie jetzt ein in die Welt der Schönheit und des Wohlgefühls und vereinbaren Sie einen Termin zur kostenlosen Hautanalyse oder Beratung für das Thema, dass Ihnen am Herzen liegt. Anna Schramm und Sigrid Niermann im Hotel Königs, Berliner Straße 47 Terminvereinbarungen Anna Schramm: 05242-4082892 Terminvereinbarungen Sigrid Niermann: 0173-3872109

GESCHÄFTLICHES anzeigen 83 OPTIK KESSNER & HEIMANN Neueste Technologie verbindet Sehtest mit Augenscreening Bisher wurde bei den klassischen Sehtests die Sehstärke des Kunden ermittelt. Optik Kessner und Heimann bietet mit einer neuartigen Messmethode darüber hinaus ein umfangreiches Screening der Augen an. Mit dem innovativen Messgerät Visionix VX 120, welches in Kooperation mit optoVision, einem der führenden Hersteller von hochqualitativen Brillengläsern »Made in Germany« angeboten wird, ist es nun möglich, neben der exakten Ermittlung der Sehstärke schnell und präzise einen umfassenden Check über das Sehvermögen des Kunden zu erhalten. Dazu gehören z. B. die Betrachtung der Augenlinse und der Hornhaut, die für das Auto- fahren so wichtige Prüfung des Nachtsehens sowie eine Messung des Augeninnendrucks. Im Anschluss an den Augen-Check werden die Ergebnisse erläutert und gemeinsam mit dem Kunden in Ruhe besprochen. »Wir wollen unseren Kunden neueste Technologie zur Augen-Vorsorge weit über den klassischen Sehtest hinaus anbieten. Das Gerät ermöglicht sehr genaue Messungen durch Wellenfronttechnologie und die Darstellung der eigentlich nüchternen Messergebnisse in 3D sind leicht nachzuvollziehen. Dadurch können wir unter Umständen nicht nur vorhandene Auffälligkeiten an den Augen rechtzeitig ermitteln sondern auch v.l. Jutta Liermann, Annette Löwen, Theresia Kessner, Mario Gonzalez, Heike Kellerhoff, Doreen Grünberg, Lena Edner alltagsrelevante Messungen z. B. der Nachtsicht durchführen und die Gläser individuell und genau auf die Bedürfnisse des Kunden abstimmen«, erläutert Augenoptikermeisterin Theresia Kessner die Vorteile der neuen Technologie. Denn gut sehen bedeutet mehr Lebensqualität und mehr Sicherheit im Straßenverkehr. VERANSTALTUNG IN DER KREISSPARKASSE WIEDENBRÜCK Sicherheit im Internet Die Internetnutzung ist sowohl für den privaten als auch für den dienstlichen Bereich nicht mehr wegzudenken. Leider lauern in diesem Bereich viele Gefahren, die für Unternehmen äußerst unangenehm und geschäftsschädigend sein können. Die Kreissparkasse Wiedenbrück hatte daher interessierte Unternehmer zur Veranstaltung »Sicherheit im Internet« eingeladen. Sparkassendirektor Johannes Hüser begrüßte die Gäste, bevor er das Wort an Herrn Götz Schartner übergab. Der Gründer und Geschäftsführer der 8com GmbH & Co. KG ist anerkannter Experte für Internetsicherheit sowie lizensierter Grundschutz-Auditor des Bundesamtes für Informationstechnologie (BSI). In einem spannenden und informativen Vortrag konnten die Teilnehmer live erleben, wie Hacker arbeiten und wie es geschehen kann, dass zum Beispiel Trojaner nicht von Schutzprogrammen erkannt wer- den. Er zeigte den Teilnehmern wie einfach Computer und Handies zu ermitteln, zu infiltrieren und fremd zu steuern sind. Nach dem Vortrag und beim anschließenden Imbiss war noch genügend Zeit für einen regen Gedankenaustausch, der genutzt wurde, um noch offen gebliebene Fragen zu klären. Parkett – großzügig und stimmungsvoll präsentiert Erleben Sie in unserer großzügigen Ausstellung (über 1600m²) in fertig gestalteten Wohnszenarien die untschiedlichsten Möglichkeiten einer Parkettverlegung und nutzen Sie unsere individuelle und kompetente Beratung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! (V.l.) Sparkassendirektor Werner Twent, Götz Schartner, Geschäftsführer der Firma 8com, Sparkassendirektor Johannes Hüser Röntgenstraße 3 · 32052 Herford · Telefon: 0 52 21 / 926 20-20 info@nerlich-parkettland.de | www.nerlich-parkettland.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 – 12.30 Uhr + 14 – 17.30 Uhr, Sa. 10 – 13.00 Uhr

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz