Aufrufe
vor 4 Jahren

Das Stadtgespräch Ausgabe Januar 2017

  • Text
  • Stadt
  • Menschen
  • Zeit
  • Dezember
  • Rheda
  • Kinder
  • Weihnachten
  • Geld
  • Ebenfalls
  • Beiden
  • Rhwd.de

3.99 6.99 9.99 11.90

3.99 6.99 9.99 11.90 19.99 23.99 10.99 13.90 1.99 3.99 4.49 4.30 6.50 7.20

3 Das Stadtgespräch im Januar UNHÖFLICH Lange Wartezeiten bei der Post Seite 10 ENTSETZLICH Online bedroht Vor-Ort-Apotheken Seite 29 Das neue Wiedenbrücker Engelchen Leni gewann die Herzen der Besucher. CHRISTKINDLMARKT STIMMT AUF DIE ADVENTSZEIT EIN Festlich geschmückte Stände laden zum Bummeln ein (Kem) Advent, Advent: Historische Fassaden in festlichem Lichterglanz, leise Klänge weihnachtlicher Musik auf dem Marktplatz Wiedenbrücks und der Duft von gebrannten Mandeln und frischem Punsch. Wie verzaubert wirkt die Wiedenbrücker Altstadt in der Zeit des Christkindlmarktes bis zum 23. Dezember 2016. Das besondere Flair lädt Einheimische und Gäste aus einem weiten Umkreis ein, durch die Einkaufsstraßen zu schlendern, edles Kunsthandwerk in stimmungsvoll erleuchteten Weihnachtshäuschen auf dem Christkindlmarkt zu bestaunen und sich dort an vielerlei kulinarischen Köstlichkeiten zu erfreuen. Über 50 Stände verteilen sich auf dem historischen Marktplatz. Erstmals erstrahlen in diesem Jahr ihre Giebel mit Tausenden kleinen Lichtern. Zu den Highlights gehören u. a. der riesige Weihnachtsbaum im Herzen des Marktes sowie das nostalgische Weihnachtskarussell. Nach einer musikalischen Einstimmung durch den CVJM-Posaunenchor wurde der Christkindlmarkt am Montag, dem 21. November, um 17.30 Uhr auf der Marktbühne feierlich eröffnet – im Beisein von Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Im Mittelpunkt des Festakts stand das neue »Wiedenbrücker Engelchen« Leni. Unbeeindruckt von der aufkommenden eigenen Aufregung bei dem ersten großen Auftritt und den vielen zuschauenden Menschen läutete es charmant mit dem sicher vorgetragenen Wiedenbrücker Prolog die besinnlichste Zeit in der 1000-jährigen Stadt ein. In dem Besucherrund standen auch ihre Familie und ihre Freundinnen Leana und Lotta, die mächtig stolz auf Leni waren. Bürgermeister Theo Mettenborg begrüßte die Anwesenden (vermutlich augenzwinkernd) »zu dem farbvollsten, schönsten, wunderbarsten Weihnachtsmarkt in ganz Deutschland«, nachdem er in den Vorjahren von dem prachtvollsten Markt in ganz Ostwestfalen-Lippe gesprochen hatte. Jochen Runde vom Vorstand des Gewerbevereins nahm das Kompliment gern entgegen. Der Christkindlmarkt wird nun mit seinen stimmungsvollen Attraktionen wieder viele Menschen aus nah und fern anziehen und die Besucher auf die Adventszeit einstimmen. Er bietet ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein. Am 23. Dezember öffnet er seine Tore zum letzten Mal. SCHWIERIG Fachkräfte dringend gesucht Seite 34 ZERSTRITTEN 500 Jahre Reformation Seite 56 WUNDERSCHÖN Antons Flaschenpostgeschichte Seite 94

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz