Aufrufe
vor 6 Monaten

Das Stadtgespräch Ausgabe August 2021 auf Mein Rheda-Wiedenbrück

  • Text
  • Rheda
  • August
  • Ausbildung
  • Ebenfalls
  • Unternehmen
  • Arbeit
  • Messe
  • Fenster
  • Menschen
  • Angebot
  • Rhwd.de
Das Stadtgespräch Ausgabe August 2021 auf Mein Rheda-Wiedenbrück

1 Skizze vom

1 Skizze vom Ausstellungsaufbau »Bielefeld fährt Rad« in der Volksbank Vom 2. August an neue Ausstellung in der Lobby am Kesselbrink in Bielefeld Noch nie gab es so viele Fahrräder in Deutschland wie derzeit: Auf knapp 80 Millionen Exemplare wird der Bestand geschätzt. Tendenz: weiter steigend. Schon seit Jahren liegt Fahrradfahren im Trend. Es ist umweltfreundlich, steigert die Fitness, schont den Geldbeutel und macht obendrein noch Spaß. Gründe genug also, um dem angesagten Fortbewegungsmittel eine Ausstellung zu widmen: »Bielefeld fährt Rad – Tradition und Zukunft in Bewegung« heißt sie und ist vom 2. August an in der Lobby der Volksbank Bielefeld-Gütersloh am Kesselbrink zu sehen. »Die Ausstellung bringt den Besucherinnen und Besuchern in Erinnerung, dass Bielefeld einst zu den bedeutendsten Fahrradstädten Deutschlands gehörte«, erläutert Michael Deitert, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bielefeld-Gütersloh. Zu den ersten Fabrikanten in Bielefeld zählte Nikolaus Dürkopp, der 1886 mit der Herstellung von Hoch-, Drei- und Niederrädern begann. Viele weitere namhafte Unternehmen folgten seinem Beispiel und stiegen in die Produktion ein. Auch die Zubehörindustrie florierte, so dass sich die Region zu einer Hochburg des Zweiradbaus entwickelte. 1950 stammten 30 Prozent der gesamten westdeutschen Fahrradfertigung aus Bielefeld. Noch in anderer Hinsicht machte Bielefeld als Fahrradstadt 1886 von sich reden: Bei Gundlach erschien die erste Ausgabe der Fachzeitschrift »RadMarkt«. Bis heute berichtet das Magazin einmal pro Monat über die Zweiradbranche. In der Geschichte des Radsports spielt Bielefeld ebenfalls eine bedeutende Rolle. Die Radrennbahn im Osten der Stadt gilt als bautechnisches Meisterwerk. Experten sind sich einig: Die besonders hohen Steilkurven machen sie zu einer der schnellsten Bahnen Europas. Ein Modell der Anlage ist in der Volksbank-Lobby zu sehen. Gezeigt werden darüber hinaus unterschiedliche Fahrradtypen, zum Beispiel ein Lastenrad, ein Urban Bike und ein original Alpecin-Rennrad. Passend zur Urlaubssaison geht es außerdem um das Trendthema Bike Packing. Das Fahrrad hat das Zeug, zum Inbegriff der Nachhaltigkeit zu werden. Auch dieser Aspekt wird in der Ausstellung beleuchtet. Wer etwa jeden Tag fünf Kilometer zur Arbeit fährt und wieder zurück nach Hause, und dafür nicht das Auto, sondern das Rad nutzt, verursacht rund 300 Kilogramm weniger CO2 pro Jahr. Es gibt in der Volksbank-Lobby nicht nur etwas zu sehen, sondern auch zu hören. Zu Wort kommen vier Fahrradakteure aus der Region, darunter der Geschäftsführer einer Radmanufaktur und ein Fahrradsammler, der fast 250 Exemplare sein Eigen nennt. Zu besichtigen ist die Ausstellung bis zum 31. Januar 2022, und zwar montags bis freitags zwischen 9 und 12.30 Uhr sowie zwischen 14.30 und 17 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr. Entstanden ist sie in Kooperation mit dem Historischen Museum und dem Stadtmagazin »Bielefelder«. Ebenfalls in der Lobby präsentieren regionale Händler und Manufakturen ausgewählte Designprodukte. OESTERWIEMANN Behälter- und Apparatebau Dieselstraße 15 59329 Wadersloh GmbH Fachbetrieb nach WHG Öltankreinigung Öltank- Montage - Demontage Tankschutz Tankbeschichtung Auffangwannen nach WHG Heizungsbau Stahl- und Behälterbau Steffensmeier hygge tid Markt 3 Rheda-Wiedenbrück Tel: 5702853 100 SORTEN VOR ORT TEE KAFFEE & TO-GO FEINKOST GESCHENKIDEEN ÄTHERISCHE ÖLE www.steffensmeier-hyggetid.de info@oesterwiemann.de www.oesterwiemann.de Fax: 02523. 2659 02523. 9226-0 60 Anzeigen Das Stadtgespräch

F Freie Fahrt für Ihre Sicht Vorausschauend fahren, Gefahren erkennen und richtig reagieren... Wir bieten Ihnen neben dem erforderlichen Führscheinsehtest auch unseren umfassenden Augencheck an! Mit Hilfe der Wellenfront-Technologie können wir die Sehstärke ermitteln, und das nicht nur bei Tag. Sie haben schon mal bemerkt, dass Ihnen Fahrten bei Dämmerung oder Nacht schwerfallen? Mit unserer innovativen Messtechnik basierend auf hochpräzisen Geräten und einer ausführlichen 3D-Seherlebnis-Messung, können wir auch die feinen Unterschiede zwischen Tag- und Nachtsehen feststellen. So können also nach dem Screening Brillengläser gefertigt werden, die so individuell und einzigartig sind, wie der/die Träger/in selbst. Damit also auch Sie entspannt am Straßenverkehr teilhaben können und den Durchblick behalten, bitten wir Sie um eine Terminabsprache zu unserer Sehberatung. K Kreissparkasse Wiedenbrück sponsert kleine Tröster Erneut Kuscheltiere für die jüngsten Patienten Wenn Kinder bedingt durch einen Unfall oder Krankheit in einem Rettungswagen zum Krankenhaus transportiert werden müssen, ist das nicht nur für die kleinen Patienten, sondern auch für erfahrene Rettungskräfte eine schwierige Situation. Zum wiederholten Mal hat die Kreissparkasse Wiedenbrück nun kleine Kuscheltier-Eisbären gespendet, die die Einsatzkräfte den Kindern als Geschenk überreichen. »Das ist eine richtig gute Sache und eine große Hilfe für uns«, erklärt der stellvertretende Leiter der Feuer- und Rettungswache, Andreas Harder. Die Kuscheltiere wirken wie ein Trostpflaster, weil die Kinder was Kuscheliges im Arm halten und oftmals ihre Verletzung oder Schmerzen ein wenig verdrängen. »Uns als Kreissparkasse vor Ort liegt es am Herzen, dass junge Patienten in einer schwierigen Lage Trost erfahren und es ist schön zu hören, dass es anscheinend auch Kessner & Heimann Berliner Straße 42 · 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel. 05242/43101 • rheda@optik- kessner-heimann.de Kessner & Heimann Schüren straße 1 · 48336 Sassenberg Tel. 02583/2266 • sassenberg@optik-kessner-heimann.de optik-kessner-heimann.de 1 (V.l.) KSK-Geschäftsstellenleiter Marcel Knüwer, KSK-Vorstandsmitglied Emilian Klein, Sven Bücker, Andreas Harder und Christian Neumann von der Feuer- und Rettungswache sowie Georg Effertz bei der Übergabe der kleinen Eisbären für die jüngsten Patienten. wirkt«, betont Geschäftsstellenleiter Marcel Knüwer, der knapp 400 Stück der niedlichen kleinen weißen Eisbären in der Rettungswache überreichte. Georg Effertz bedankte sich als stellvertretender Bürgermeister im Namen von Rat und Verwaltung bei der Sparkasse: »Es ist schön, wenn so ein kleines Stofftier den Kindern die Angst ein wenig nehmen kann«, meinte er. Rietberger Str. 9 Rheda-Wiedenbrück Telefon: 05242 579 19-0 kontakt@niehof.de GmbH SCHRAUBEN WERKZEUGE MASCHINEN www.niehof.de ÖFFNUNGSZEITEN GEWERBLICHE KUNDEN MONTAG BIS FREITAG AB 7.30 UHR Bitte mit telefonischer Anmeldung! PRIVATKUNDEN MONTAG BIS FREITAG 14.30 – 17.00 UHR Das Stadtgespräch Anzeigen 61

Das Stadtgespräch - Magazin für Rheda - Wiedenbrück

© 2020 lokalpioniere
Impressum / Datenschutz